17-Jähriger in Haft | Gestohlener Anhänger mit Minibagger in..

Zuletzt aktualisiert:

17-Jähriger in Haft | Gestohlener Anhänger mit Minibagger in Sachsen-Anhalt festgestellt | Drei Tatverdächtige gestellt

17-Jähriger in Haft

Ort: Leipzig (Altlindenau), Güntherstraße

Zeit: 18.11.2021, 04:09 Uhr

Am vergangenen Donnerstag versuchten drei Tatverdächtige einen gesichert abgestellten Motorroller zu entwenden. Als sie durch den Benutzer gestört wurden, flüchteten sie gemeinsam auf zwei weiteren Motorrollern in Richtung Lindenauer Markt. Wenig später konnte einer der Tatverdächtigen (17, deutsch) in Höhe des Palmengartens gestellt werden. Weiterhin wurde einer der benutzen Motorroller (Longjia) in einem Hinterhof im Kutschbachweg gefunden. Bei der Prüfung des Kraftrads wurde festgestellt, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen nicht auf den Motorroller zugelassen und das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben war. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die vorläufige Festnahme des 17-Jährigen angeordnet. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 17-Jährigen den Erlass eines Haftbefehls beim Ermittlungsrichter beantragt. Der Beschuldigte wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ den Haftbefehl antragsgemäß wegen des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls. (tl)

Gestohlener Anhänger mit Minibagger in Sachsen-Anhalt festgestellt

Ort: Markranstädt, Wirtschaftsweg

Zeit: 20.11.2021, gegen 16:00 Uhr bis 21.11.2021, gegen 18:50 Uhr

Durch Beamte der Polizeiinspektion Halle (Saale) wurde am Sonntagabend ein gestohlener Anhänger mit einem Minibagger darauf festgestellt. Zwei Männer (50 und 35, deutsch) hatten sich mit einem Fahrzeug und dem Anhänger auf einem Privatgrundstück in Kötschau festgefahren, welches sie unberechtigt befuhren. Anwohner informierten die Polizei. Bei der Überprüfung des Anhängers und des Minibaggers konnten die Herren keine Dokumente vorweisen, sodass die Beamten um Unterstützung des Polizeireviers Leipzig-Südwest baten, um den dort wohnhaften Halter ausfindig zu machen. Dieser berichtete den Leipziger Kollegen daraufhin, dass die Fahrzeuge vermutlich im Laufe des Wochenendes gestohlen wurden. Der Tatverdacht des besonders schweren Diebstahls gegen die zwei Männer erhärtete sich und die Ermittlungen wurden aufgenommen. (mk)

Drei Tatverdächtige gestellt

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

Zeit: 22.11.2021, 03:05 Uhr

In den frühen Morgenstunden wurde der Polizei mitgeteilt, dass drei Personen versuchen, Motorroller zu entwenden. Die Tatverdächtigen (15, 19, 25 deutsch) konnten noch vor Ort gestellt werden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Tatverdächtigen haben sich nun wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten. (tl)

Leblose Personen aufgefunden

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Hardenbergstraße

Zeit: 19.11. 2021, 4:00 Uhr bis 5:00 Uhr

In den frühen Morgenstunden des 19. November 2021 wurden in einer Wohnung in der Leipziger Südvorstadt zwei Personen (beide 52, beide deutsch, 1 x weiblich, 1 x männlich) leblos aufgefunden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde durch das Gericht die Sektion der Verstorbenen angeordnet. Diese wird in den nächsten Tagen stattfinden. Hinsichtlich der Todesursache können erst nach Vorliegen des rechtsmedizinischen Gutachtens Auskünfte erfolgen. Auch zu weiteren Umständen können derzeit keine Angaben gemacht werden. (oh)

Brand in Mehrfamilienhaus

Ort: Geithain, Goethestraße

Zeit: 22.11.2021, gegen 07:10 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet heute Morgen im Kellerbereich eines Wohnblocks eine Kellerbox in Brand. Der aufsteigende Rauch zog im Treppenhaus nach oben und versperrte den Rettungsweg. Mehrere Personen mussten durch die Feuerwehr, teilweise mit der Drehleiter, evakuiert werden. Verletzt wurde nach aktuellem Stand niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

Sprengung eines Fahrkartenautomaten

Ort: Leipzig (Möckern), Georg-Schumann-Straße

Zeit: 22.11.2021, gegen 04:40 Uhr

Unbekannte sprengten heute Morgen mit einem unbekannten Gegenstand einen Fahrkartenautomaten am S-Bahn-Haltepunkt Leipzig-Möckern. Aus dem Automaten wurden Fahrschein-Blanko-Rollen entwendet. Die Geldkassetten wurden nicht beschädigt. Die Schadenshöhe ließ sich noch nicht abschließend beziffern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (sf)

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Ort: Eilenburg, Von-Bülow-Straße

Zeit: 22.11.2021, 11:25 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte sprühten an eine Garagenwand und auf die Fahrbahn der Von-Bülow-Straße zwei nationalsozialistische Symbole. Das an der Garagenwand angebrachte Zeichen hatte eine Größe von etwa 0,9 x 0,6 Meter. Das Symbol auf der Fahrbahn hatte die Größe von etwa 2 x 3 Meter. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (sf)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85292.htm