19-Jähriger in eigener Wohnung überfallen | Brennende Flasche..

Zuletzt aktualisiert:

19-Jähriger in eigener Wohnung überfallen | Brennende Flasche gegen Wohnungstür geworfen | Brand eines Pkw Hyundai

19-Jähriger in eigener Wohnung überfallen

Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Andromedaweg

Zeit: 09.01.2021, 21:20 Uhr

Zwei unbekannte Männer klingelten am Samstagabend an der Wohnungstür eines 19-Jährigen. Als dieser öffnete, schlug einer der Männer dem Wohnungsinhaber unvermittelt ins Gesicht. Danach betraten beide Männer die Wohnung. Unter Androhung von Gewalt forderten sie von dem 19-Jährigen die Herausgabe von Wertgegenständen. Während des Überfalls kam ein weiterer dritter Mann hinzu. Die Männer durchwühlten die Wohnung und nahmen Bargeld, Kopfhörer und eine Kapuzenjacke im Gesamtwert eines oberen dreistelligen Betrages an sich. Im Anschluss flohen die Männer in unbekannte Richtung. Der 19-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines schweren Raubes. (db)

Brennende Flasche gegen Wohnungstür geworfen

Ort: Leipzig (Mockau), Mockauer Straße

Zeit: 11.01.2021, gegen 02:15 Uhr

Heute Nacht warfen Unbekannte zwei brennende Flaschen mit benzinähnlichem Inhalt gegen die Wohnungstür eines Mieters. Der Geschädigte hörte einen Schlag gegen seine Wohnungstür und lautes Klirren im Hausflur. Daraufhin schaute er durch den Spion seiner Tür. Gleich darauf bemerkte er Rauch durch den unteren Türspalt in seine Wohnung dringen. Er rief die Polizei. Danach öffnete er die Wohnungstür, sah Matte und Tapete neben der Tür brennen. Er holte Wasser und löschte den Brand. Ein Hausbewohner musste mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht werden. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (bh)

Brand eines Pkw Hyundai

Ort: Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße

Zeit: 10.01.2021, 13:10 Uhr

Gestern Mittag setzten drei Kinder (8,10) einen außer Betrieb gesetzten Pkw Hyundai in Brand. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Die Kinder wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)

Unter Drogeneinfluss vor Verkehrskontrolle geflüchtet

Ort: Grimma, Clara-Zetkin-Straße/Straße des Friedens

Zeit: 10.01.2021, gegen 21:00 Uhr

Der Fahrer (25, deutsch) eines VW Bora entzog sich am Sonntagabend einer Polizeikontrolle. Als er die Beamten bemerkte, gab er Gas und befuhr die Clara-Zetkin-Straße mit der Absicht, nach links auf die Straße des Friedens abzubiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines VW Passat. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Während die Fahrerin (44) unverletzt blieb, erlitt eine Insassin (11) leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der VW-Fahrer setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. In einer Sackgasse am Sportplatz sprang er aus dem rollenden Pkw und flüchtete in Richtung August-Bebel-Straße, wo er dann durch Polizeibeamte gestellt werden konnte. In seinem Rucksack fanden die Polizisten griffbereit eine Gasdruckpistole sowie ein Einhandmesser. Sie stellen diese Gegenstände sicher. Der VW Bora war gegen eine Hecke eines Kleingartens gerollt und dort stehengeblieben. Die Beamten stellten fest, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Drogentest zeigte ein positives Ergebnis auf Methamphetamine. Daraufhin erfolgte die Blutentnahme in einem Krankenhaus. Die Beamten stellten zudem fest, dass der VW Bora stillgelegt ist und die angebrachten Kennzeichen außerdem zu einem Audi A 4 gehören. Am VW Bora und am VW Passat entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Der VW Bora wurde samt der gestohlenen Kennzeichentafeln sichergestellt und abgeschleppt. Gegen den 25-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Straftaten gegen das Waffengesetz und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (bh)

Schwerer Raub

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Bretschneiderpark

Zeit: 10.01.2021, gegen 19:00 Uhr bis 19:15 Uhr

Gestern Abend kam es zu einem schweren Raub im Bretschneiderpark. Im Rahmen einer vorangegangenen Streitigkeit hielt ein minderjähriger Tatverdächtiger (afghanisch) einer 18-Jährigen einen spitzen Gegenstand an den Hals und entwendete ihr Mobiltelefon sowie Bargeld. Die Geschädigte blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtstehlschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines schweren Raubes. (tl)

Gestohlener Pkw aufgefunden

Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Dimpfelstraße

Zeit: 10.01.2021, gegen 12:45 Uhr

Polizeibeamte stellten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen am 7. Januar 2021 entwendeten Pkw abgestellt und verschlossen fest. Sie konnten jedoch im Umkreis des Auffindeortes keinen Tatverdächtigen feststellen. Bei dem aufgefundenen Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen SUV, der nach einem Einbruch in eine Praxis in der Leipziger Südvorstadt gestohlen wurde. Das Fahrzeug wurde zur Eigentumssicherung abgeschleppt. Die Ermittlungen dauern noch an. (bh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77836.htm