56-Jähriger aus Nordsachsen fuhr seit 38 Jahren ohne Führerschein..

Zuletzt aktualisiert:

56-Jähriger aus Nordsachsen fuhr seit 38 Jahren ohne Führerschein | Autobahnraser gestoppt | Überladener Transporter

56-Jähriger aus Nordsachsen fuhr seit 38 Jahren ohne Führerschein

Ort: Mockrehna, Reichsstraße

Zeit: 15.06.2021, 13:40 Uhr

Am 15.06.2021 gegen 13:40 Uhr wurde ein Skoda Citigo in der Mockrehnaer Reichsstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Eine Überprüfung des Fahrers (56, deutsch) in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und nun bereits zum dritten Mal fahrend mit einem Pkw im öffentlichen Straßenverkehr angetroffen wurde. Die Polizeibeamten stellten daraufhin aus Gründen der Gefahrenabwehr den Fahrzeugschlüssel sicher. Zudem belehrten die Beamten den 56-Jährigen abermals darüber, keine führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen. Für den Fall einer Zuwiderhandlung wurde ihm die Sicherstellung des Fahrzeuges angedroht.

Im Zuge weiterer polizeilicher Ermittlungen wurde schließlich bekannt, dass der 56-Jährige seit nunmehr 38 Jahren mehrmals in der Woche seinen Pkw für Fahrten zur Arbeitsstelle und für weitere private Fahrten genutzt hat. Der Mann ist lediglich im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klassen M und T, ausgestellt 1985 durch das Volkspolizeikreisamt Eilenburg

Aufgrund der nun wiederholt festgestellten Straftat kann es dazu kommen, dass die Fahrerlaubnis des Beschuldigten eingezogen wird und er nun gar keine führerscheinpflichtigen Kraftfahrzeuge mehr führen darf. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (pj)

Autobahnraser gestoppt

Ort: A 72, Höhe Espenhain

Zeit: 05.07.2021

Heute Vormittag waren Polizeibeamte der Verkehrspolizei mit einem zivilen Fahrzeug auf der A 72 unterwegs. Das im Fahrzeug eingebaute System »ProViDa« (Proof Video Data System) dient der mobilen Verkehrsüberwachung, misst Geschwindigkeiten und kann Videos zur Beweissicherung aufzeichnen. In Höhe Espenhain fiel den Beamten ein Pkw BMW auf. Das Fahrzeug fuhr mit über 200 km/h, obwohl hier nur maximal 120 km/h erlaubt sind. Als Messwert konnte im Durchschnitt 218 km/h ermittelt werden. Der Fahrer (44, deutsch) muss nun mit einem Bußgeld von über 600 Euro und 3 Monaten Fahrverbot sowie 2 Punkten rechnen. (cg)

Überladener Transporter

Ort: Radefeld, Gewerbegebiet

Zeit: 05.07.2021, gegen 09:00 Uhr

Am Montagmorgen gegen 09:00 Uhr kontrollierten Verkehrspolizisten im Gewerbegebiet Radefeld einen Kleintransporter, der offensichtlich deutlich überladen war. Der Transporter durfte maximal 3.500 kg wiegen. Aufgrund des Verdachtes der Überladung wurde der Transporter gewogen. Mit einem Wiegeergebnis von 4780 kg war das Fahrzeug um 36 % überladen. Es wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer (syrisch) muss mit einem Bußgeld von 235 Euro und einem Punkt rechnen. (cg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_82276.htm