Aus Straßenbahn gestoßen - dringend Zeugen gesucht!/Drei Einbrüche..

Zuletzt aktualisiert:

Aus Straßenbahn gestoßen - dringend Zeugen gesucht!/Drei Einbrüche in BMW/Indoor-Plantage entdeckt/Gefahrguthavarie auf der BAB 14

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Aus Straßenbahn gestoßen dringend Zeugen gesucht!

Ort: Leipzig, Antonienstraße (Straßenbahnhaltestelle Gießerstraße)

Zeit: 26.03.2019, gegen 15:00 Uhr

Tatort Antonienstraße/Haltestelle Gießerstraße: Am Dienstagnachmittag, dem 26. März 2019, stieß gegen 15:00 Uhr ein unbekannter Fahrgast eine 62-jährige Frau aus der Straßenbahn. Die Frau war mit der stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der Linie 1 unterwegs gewesen und wollte an der Haltestelle Gießerstraße aussteigen. Als sie bereits auf der letzten Stufe stand, erhielt sie plötzlich einen kräftigen Stoß in den Rücken, so dass sie die Stufe hinabstürzte und mit dem Gesicht auf der Fahrbahn aufschlug. Dabei verletzte sie sich schwer.

Nach dem Sturz fehlten der Frau kurzzeitig jegliche Erinnerungen, welche auf deren Verletzungen zurückzuführen waren und ärztlicher Versorgung bedurften. So erlitt die 62-Jährige neben einer Schädel-Kiefer-Prellung auch eine Nackenprellung, zudem brachen ihr mehrere Zähne aus.

An dem Tag stiegen an der Haltestelle viele Fahrgäste ein und aus, weshalb die Polizei dringend Zeugen sucht, die Angaben zur möglichen Täterin/zum möglichen Täter geben können. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung sind aufgenommen.

Wer hat den o. g. Sachverhalt am 26. März 2019, gegen 15:00 Uhr, wahrgenommen? Wer kann Hinweise zur Identität des Täters geben bzw. ihn näher beschreiben?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Leipzig-Südwest in derRatzelstraße 222, in 04207 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 9460 - 0 entgegen. (MB)

Motorraddiebstahl

Ort: Leipzig (Stötteritz), Schwarzackerstraße

Zeit: 16.04.2019, gegen 00:30 Uhr bis gegen 08:50 Uhr

 

Gestern Vormittag zeigte ein 21-Jähriger den Diebstahl einer von ihm genutzten, in den Farben blau-orange-weiß lackierten KTM 690 SMC R mit dem amtlichen Kennzeichen GW L 29 an. Er hatte die Maschine in einer sogenannten Motorradgarage seit Ende März im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses geparkt und noch in der Nacht des Diebstahls stehen sehen. Morgens aber lag nur noch die Plane im Hof. Die KTM indes war verschwunden. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und hat die Maschine mit einem Zeitwert von ca. 7.900 Euro zur Fahndung ausgeschrieben. (MB) 

Drei Einbrüche in BMW-Fahrzeuge

1. Fall

Ort: Leipzig (Möckern), Huygensstraße

Zeit: 15.04.2019, gegen 22:00 Uhr bis 16.04.2019, gegen 07:40 Uhr

Unbekannter Täter schlug die hintere rechte Dreiecksscheibe des geparkten BMW 320d des 27-jährigen Nutzers ein. Anschließend begab er sich in das Fahrzeug und entwendete das werkseitig eingebaute Navigationssystem sowie die Elektronik aus dem Bereich der Mittelkonsole. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

2. Fall

Ort: Leipzig (Möckern), Seelenbinderstraße

Zeit: 15.04.2019, gegen 22:15 Uhr bis 16.04.2019, gegen 07:30 Uhr

 

Auch in diesem Fall wurde durch einen unbekannten Täter die hintere linke Dreiecksscheibe des geparkten schwarzen BMW 3er Limousine des 46-jährigen Halters eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden das festeingebaute Navigationssystem sowie das Lenkrad mit dem Fahrerairbag entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

3. Fall

Ort: Leipzig (Möckern), Freirodaer Straße

Zeit: 16.04.2019, gegen 01:30 Uhr bis gegen 13:30 Uhr

 

Die gleiche Begehungsweise ereignete sich an einem geparkten 5er BMW eines 30-jährigen Halters. Aus dem Fahrzeug wurde der Bordcomputer mit Navigationsgerät und Steuerknopf entwendet sowie ein Stecker für die OSD Buchse. Der Stehl- und Sachschaden beträgt ca. 6.000 Euro. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges

Ort: Leipzig (Gohlis), Heinrich-Budde-Straße/Viertelsweg

Zeit: 15.04.2019, gegen 20:00 Uhr bis 16.04.2019, gegen 08:45 Uhr

 

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten grauen Pkw Toyota Avensis, (amtliches Kennzeichen L BB 2908) des 65-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Die Sonderkommission Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Transporter aufgebrochen, Rucksack weg

Ort: Leipzig (Zentrum), Ratsfreischulstraße

Zeit: 16.04.2019, gegen 13:30 Uhr

Böse Überraschung für den Lenker eines IVECO: Der Mann (27) lieferte Waren aus und verschloss zuvor ordnungsgemäß das Fahrzeug. Als er nach etwa 15 Minuten wieder zurückkehrte, musste er feststellen, dass an der Fahrertür manipuliert worden war. Es fehlten eine Gürteltasche und ein Rucksack mit verschiedenen Wertsachen und Dokumenten sowie ein mobiles Navigationsgerät. Während der Stehlschaden mit einer höheren dreistelligen Summe angegeben wurde, beträgt der Sachschaden etwa 300 Euro. Der Geschädigte verständigte umgehend die Polizei, welche wegen des besonders schweren Diebstahls ermittelt. (Hö)

Diebstahl aus Baustellencontainer

Ort: Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

Zeit: 16.04.2019, gegen 12:45 Uhr

Eine Gürteltasche mit einem Mobiltelefon sowie einer Geldbörse samt etwas Bargeld, Personalausweis, Führerschein, EC-Karten und anderen Dokumenten vermisst ein 31-Jähriger. Dieser hatte die Toilette aufgesucht und seine Gürteltasche auf dem Handtuchbehälter abgelegt. Als er wieder ging, vergaß er diese, bemerkte es aber wenig später. Er ging zurück doch die Tasche war weg. Er suchte im Container, auf dem Gelände, fragte Mitarbeiter; sein Eigentum blieb leider verschwunden. So erstattete er Anzeige. Dem 31-jährigen Leipziger entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Nachmeldung/Berichtigung

(Auch das gibt’s! - Pressemitteilung vom 16.04.2019)

Ort: Leipzig (Schönefeld), Emil-Schubert-Straße

Zeit: 15.04.2019, gegen 19:50 Uhr

Am Montagabend konnten sich zwei Autofahrer nicht einigen, wer denn zuerst fahren darf (gleichrangige Straßen). Zwischen ihnen kam es zur verbalen Auseinandersetzung, in welche sich die jeweilige Beifahrerin einmischte, so dass ein Wortgefecht entstand. Dieses erreichte seinen Höhepunkt, als eine der Frauen (26) ausstieg, die Beifahrertür des anderen Pkw aufriss und die 17-Jährige an den Haaren vom Beifahrersitz zog. Aufgrund dessen stürzte die junge Frau zu Boden, verletzte sich und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Es gab mehrere Zeugen, welche die Polizei riefen. Die 26-Jährige hat sich wegen Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Büros aufgebrochen

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Straße des 18. Oktober

Zeit: 15.04.2019, gegen 16:00 Uhr bis 16.04.2019, gegen 07:00 Uhr

Ineinem Studentenwohnheim in der Straße des 18. Oktober mussten Mitarbeiter am Dienstagmorgen feststellen, dass in das Objekt eingebrochen wurde. Mehrere Türen im Bürotrakt des Gebäudes wurden gewaltsam geöffnet. Dabei entstand Sachschaden in dreistelliger Höhe. Aus zwei Büros fehlten Geldkassetten. Wie hoch die entwendeten Geldbeträge waren, ist derzeit nicht bekannt. (Ber)

Landkreis Leipzig

Indoor-Plantage entdeckt

Ort: Borna, Sachsenallee

Zeit: 16.04.2019, gegen 18:00 Uhr

An der Sachsenallee kontrollierten Polizisten des Polizeireviers Borna am Dienstagabend drei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren. Diese standen im Verdacht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten mehr als 40 Gramm Cannabis und Bargeld in dreistelliger Höhe und szenetypischer Stückelung. Bei zwei von ihnen erhärtete sich der Verdacht. Von beiden wurden die Wohnungen durchsucht. Bei dem 24-Jährigen fanden die Beamten weitere 10 Gramm Cannabis und bei dem 25-Jährigen eine Indoor-Plantage mit 75 Cannabispflanzen und mehrere Beutel mit getrockneten Cannabispflanzenteilen. Alle betäubungsmittel-verdächtigen Gegenstände wurden beschlagnahmt. Der Betreiber der Plantage wurde vorläufig festgenommen. Er wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Er und der zweite Beschuldigte, der nicht in Haft genommen wurde, müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Ber)

Ermittlungen wegen Schlüssel-, Kaffee- und Tabakdiebstahl

Ort: Borna, Markt

Zeit: 12.04.2019, gegen 12:00 Uhr bis 16.04.2019, gegen 09:25 Uhr

Aus dem Technikraum eines Gemeindegebäudes stahlen Diebe neben Schlüssel für ein Trafohäuschen, der öffentlichen Toilette und Schaltkästen auch einen Pollerschlüssel, zwei Päckchen Zigaretten, zwei Päckchen Kaffee und eine Mütze. Angestellte bemerkten den Diebstahl und erstatteten Anzeige, so dass die Polizei in dem Fall wegen Diebstahl ermittelt. Der Schaden ist bislang auf 2.100 Euro beziffert. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Schrottdieb im Container

Ort: Frohburg, Thomas-Müntzer-Straße

Zeit: 16.04.2019, gegen 22:10 Uhr

In Frohburg hatte der Inhaber einer Firma zwei Fahrräder festgestellt, die nicht auf das Gelände gehörten. Als er nachschaute, schwang sich ein Unbekannter auf eins der Fahrräder und fuhr fluchtartig davon. Da er einen weiteren Eindringling auf dem Gelände vermutete, rief er die Polizei. Die Beamten fanden schließlich in einem Schrottcontainer einen 53-Jährigen. In ihm erkannte der Firmeninhaber einen, der vor einiger Zeit schon einmal beim Schrott entwenden ertappt wurde. In den Taschen des Diebes fanden die Beamten noch eine geringe Menge an Marihuana. Nun muss er sich wegen versuchtem Diebstahl und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Ber)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zusammenstoß auf Kreuzung

Ort: Leipzig (Paunsdorf) Paunsdorfer Allee/Permoser Straße

Zeit: 16.04.2019, gegen 19:40 Uhr

Ein 77-jähriger Fahrer eines Toyota Lexus fuhr die Fahrbahn der B 6 von der BAB 14 kommend und hatte die Absicht, an der Kreuzung Paunsdorfer Allee/Permoser Straße diese in gerader Richtung zu überqueren und weiter auf der Permoserstraße zu fahren. Der 77-Jährige achtete anscheinend aber nicht auf die Ampel, die für seine Fahrtrichtung Rot zeigte. Auf der Kreuzung kam es daher zum Zusammenstoß mit dem ihm entgegenkommenden Seat Cordoba der 45-jährigen Fahrerin, die die Absicht hatte, auf der Kreuzung nach links abzubiegen. Hier befindet sich eine separate Linksabbiegerspur, die in diesem Moment Grün anzeigte. Die 45-Jährige wurde leicht verletzt und an der Unfallstelle ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Hängengeblieben

 

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Essener Straße

Zeit: 16.04.2019, gegen 21:45 Uhr

Der Fahrer (45) eines polnischen DAF-Sattelschleppers mit Auflieger als Tankwagen war gestern Abend auf der Essener Straße in Richtung Maximilianallee unterwegs. Als er unter der dortigen Bahnbrücke hindurchfuhr, blieb die Zugmaschine hängen, da der Lkw-Fahrer wahrscheinlich die Durchfahrtshöhe nicht beachtet hatte. Es entstand Schaden an der Brückenbeschilderung sowie Kratzer an der Brücke und auch auf dem Dach der Zugmaschine. Die genaue Schadenshöhe ist allerdings noch unklar. Der 45-Jährige hat sich wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit zu verantworten. (Hö)

Parkmanöver endete an Hauswand

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

Zeit: 16.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Die Fahrerin (72) eines Mercedes fuhr die Kantstraße stadteinwärts. Beim seitlichen Einparken in Höhe Grundstück Nr. 39 verwechselte sie das Brems- mit dem Gaspedal und kollidierte in Folge dessen mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Ford Fiesta (Halterin: 21). Daraufhin setzte die Autofahrerin zurück, geriet ins Schleudern und fuhr gegen die Hauswand eines öffentlichen Gebäudes. Die 72-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An beiden Pkw sowie der Hauswand entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Gegen die Mercedes-Fahrerin wurde ein Verwarngeld verhängt. (Hö)

Fahrradunfall unter Drogen

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Semmelweisstraße/An den Tierkliniken

Zeit: 16.04.2019, gegen 11:00 Uhr

In der Semmelweißstraße kollidierte die Fahrerin eines Honda Jazz mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer. Sie hatte kaum eine Chance, den Radler wahrzunehmen dieser fuhr auf der falschen Straßenseite und querte die Ampel, obwohl er Rot hatte. Der Grund für die aggressive Fahrweise und verminderte Wahrnehmung im Straßenverkehr war schnell ausgemacht. Ein Drogentest bei ihm reagierte positiv auf Amphetamin. Er musste zur Blutentnahme. Der 40-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Ber)

Landkreis Leipzig

Auf dem Schulweg von BMW-Fahrerin erfasst

Ort: Kitzscher, B 176 Kreisverkehr/S50/Abzweig Dittmannsdorf/Kitzscher

Zeit: 16.04.2019, gegen 09:10 Uhr

Eine 40-Jährige verursachte gestern Vormittag einen schweren Unfall, als sie auf der B 176 mit ihrem BMW 218 d Gran Tourer in den Kreisverkehr hineinfuhr und die von links kommenden, bereits im Kreisverkehr mit einem Motorroller fahrende 16-Jährige nicht beachtete. Die BMW-Fahrerin erfasste die junge Frau. Diese stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu, woraufhin die stationäre Aufnahme in einem nahegelegenen Krankenhaus zur medizinischen Versorgung erforderlich wurde. (MB)

Sonstiges

 

Autobahnpolizeirevier

 

Gefahrguthavarie auf der BAB 14

 

Ort: Leipzig, BAB 14

Zeit: 16.04.2019, gegen 19:50 Uhr

Der Fahrer (41) eines Mercedes-Lkw-Zuges befuhr die BAB 14 in Richtung Magdeburg. Kurz vor der Anschlussstelle Leipzig-Messe bemerkte er, dass von der Ladefläche Flüssigkeit tropfte. Geladen waren 16 Fässer à 280 Liter (als Gefahrgut klassifizierte ätzende Flüssigkeit) auf vier Paletten. Er verständigte Polizei und Feuerwehr. Nach Eintreffen der Spezialisten der Feuerwehr mit einem Gefahrgutzug wurde die Fahrtrichtung Magdeburg ab der Anschlussstelle Leipzig-Nordost gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Bei der Überprüfung des Gefahrgutes durch die Feuerwehrleute stellte sich heraus, dass aus einem defekten Fass eine größere Menge ausgelaufen war, die durch die Kameraden gebunden wurden. Verletzt wurde niemand. Eine Gefahr für Anwohner bestand nicht. Es erfolgte eine Information an den Verkehrswarndienst, da die BAB 14 von 21:22 Uhr bis zum 17.04.2019, 03:40 Uhr aufgrund von Umladen der Ladung und umfangreicher Reinigungsarbeiten gesperrt werden musste. Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor. (Hö)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_64086.htm