Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen | Tatverdächtiger..

Zuletzt aktualisiert:

Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen | Tatverdächtiger bei Einbruch gestellt | Fahrlässige Brandstiftung führt zu Laubenbrand

Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen

Ort: Leipzig (Schönau), Lindenauer Hafen

Zeit: 29.03.2021, gegen 17:30 Uhr

Gestern kam es am Lindenauer Hafen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen. Insgesamt waren circa 20 vorrangig jugendliche Personen involviert. Fünf Personen (männlich, 14, 16, 19, 20 und 29) wurden dabei leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. In dem Zusammenhang wurden von der einen Gruppierung mehrere Fahrräder sowie ein dreistelliger unterer Bargeldbetrag entwendet. Der Gesamtstehlschaden kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Leipzig-Südwest befasst sich derzeit mit der Aufarbeitung des Falls und prüft die Zusammenhänge. Tatverdächtige konnten bisher noch nicht bekannt gemacht werden. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Diebstahls wurden aufgenommen. (db)

 

Tatverdächtiger bei Einbruch gestellt

Ort: Wurzen

Zeit: 27.03.2021, polizeibekannt 16:16 Uhr

Am Samstagnachmittag meldete ein Wachschutzunternehmen, dass sich eine Person unberechtigt in einem Bürogebäude in Wurzen aufhalten soll. Beim Eintreffen konnten die Polizeibeamten einen Tatverdächtigen (67, männlich, deutsch) antreffen, der sich soeben vom Gebäude entfernen wollte. Es wurde festgestellt, dass der 67-Jährige über ein Fenster im Erdgeschoss in das Gebäude eingedrungen war. Es entstand kein Stehlschaden. Der Sachschaden wurde mit einem mittleren dreistelligen Betrag angegeben. Gegen den 67-jährigen Tatverdächtigen wird nun wegen des versuchten schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (fr)

 

Fahrlässige Brandstiftung führt zu Laubenbrand

Ort: Leipzig (Kleinzschocher), Kurt-Kresse-Straße

Zeit: 29.03.2021, 11:00 Uhr

Gestern Mittag wurde der Polizei gemeldet, dass es im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher zu einem Laubenbrand gekommen sein soll. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte das Feuer zügig gelöscht werden. Vermutlich führten Schweißarbeiten auf einem Laubendach eines 40-Jährigen (deutsch) zu dem Brand. Das Feuer griff auf die Nachbarlaube über. Der 40-jährige wurde bei dem Brand leicht verletzt. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Gegen ihn wird nun wegen einer fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. (fr)

 

Sachbeschädigung an Wiedebach-Passage

Ort: Leipzig (Connewitz), Biedermannstraße

Zeit: 29.03.2021, 23:11 Uhr

Am späten Abend wurden durch Unbekannte mehrere Steine gegen die Außenfassade sowie gegen die Fenster der Außenstelle Wiedebach-Passage geworfen. Dabei entstand ein Sachschaden, der noch nicht genau beziffert werden konnte. Der Dienstbetrieb konnte weiterhin gewährleistet werden. Das Landeskriminalamt Sachsen hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (fr)

 

In Impfzentrum eingedrungen

Ort: Belgern-Schildau (Belgern), Mühlbergstraße

Zeit: 29.03.2021, gegen 22:45 Uhr

Vergangene Nacht drang ein Mann (46, deutsch) in das Impfzentrum in Belgern ein. Zunächst kroch er vermutlich unter einen Zaun durch, um auf das Gelände zu gelangen. Danach begab er sich durch eine Tür in das Gebäude, wo er von Mitarbeitern des Wachschutzes festgestellt wurde. Der 46-Jährige wurde aufgefordert, das Gebäude zu verlassen, dem er nur widerwillig nachkam. Er muss sich nun wegen Hausfriedensbruch verantworten. (db)

 

Lkw gestohlen

Ort: Frohburg

Zeit: 26.03.2021, gegen 14:30 Uhr bis 28.03.2021, gegen 06:45 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam auf ein Firmengelände ein. Anschließend entwendeten sie einen dort stehenden weißen Lkw der Marke MAN mit roter Firmenaufschrift samt Kippmulde und einen am Heck befindlichen Ladekran. Der Lkw hatte das amtlichen Kennzeichen MTL-AW 756 und einen Wert von circa 30.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (db)

 

Brennender Pkw

Ort: Bad Düben, Windmühlenweg

Zeit: 29.03.2021, gegen 21:45 Uhr

Gestern Abend stellte ein Zeuge einen brennenden VW Polo fest und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben löschte das Fahrzeug. Der vordere Bereich des Pkw wurde vollkommen zerstört. Der entstandene Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (db)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_80099.htm