Beim Einbruch ertappt | Indoor-Plantage entdeckt | Radfahrendes..

Zuletzt aktualisiert:

Beim Einbruch ertappt | Indoor-Plantage entdeckt | Radfahrendes Kind erfasst und schwer verletzt

Beim Einbruch ertappt

Ort: Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf), Miltitzer Straße

Zeit: 07.06.2020, gegen 23:50 Uhr

In der Sonntagnacht öffneten zwei Männer gewaltsam den Zaun zum Außengelände eines Baumarktes. Aus dem Außenbereich entwendeten sie Sandsteinplatten. Sie luden die Platten auf einen Rollwagen und schoben diesen zu dem geöffneten Zaun. Als sie gerade dabei waren, die Platten auf einen Fahrradanhänger umzuladen, wurden sie von einem Security-Mitarbeiter überrascht. Die Eindringlinge liefen davon. Der Wachmann folgte ihnen und konnte einen von beiden festhalten bis die Polizei eintraf. An der Aufbruchsstelle fanden die Beamten zwei E-Bikes. Eines stand zur Fahndung, das zweite war so manipuliert, dass die Rahmennummer nicht zu lesen war. Gegen den 27-Jährigen wurden Verfahren wegen Einbruchsdiebstahl und Fahrraddiebstahl eröffnet. (ab)

Indoor-Plantage entdeckt

Ort: Oschatz, Riesaer Straße

Zeit: 02.06.2020, gegen 01:10 Uhr

Im Rahmen einer Fußstreife in Oschatz stieg Polizeibeamten ein stark süßlicher Geruch in die Nase, welcher von einem Grundstück ausging. Die Beamten hegten aufgrund ihrer polizeilichen Erfahrung den Verdacht, dass es sich dabei um Cannabis handelt. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwältin sowie einer Ermittlungsrichterin wurde eine Durchsuchung bei dem Eigentümer (55, deutsch) des Grundstücks angeordnet. Diese führte zur Feststellung einer Indoor-Plantage in einem Nebengelass, welches sich auf dem Grundstück befindet. In dem Nebengelass wurden insgesamt 51 Pflanzen und diverse Ausrüstung zum Anbau wie Beleuchtung, automatische Bewässerung und Belüftung aufgefunden. Zudem wurde Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Der 55-Jährige Eigentümer, der bereits im Jahr 2018 wegen eines ähnlichen Delikts aufgefallen war, wurde festgenommen. Er befindet sich mittlerweile in Haft und muss sich nun wegen dem Anbau und der Herstellung von Betäubungsmitteln (Cannabis) in nicht geringer Menge verantworten. (pj)

Radfahrendes Kind erfasst und schwer verletzt

Ort: Leipzig (Marienbrunn), An der Tabaksmühle/Arno-Nitzsche-Straße

Zeit: 07.06.2020, gegen 19:00 Uhr

Der Fahrer (m, 31, deutsch) eines VW Caddy fuhr auf der Straße An der Tabaksmühle stadteinwärts. An der Kreuzung Zwickauer Straße/Arno-Nitzsche-Straße/An der Tabaksmühle bog der Fahrer ordnungswidrig nach links auf die Zwickauer Straße ab und erfasste eine Radfahrerin (6), die in gleicher Richtung der Umleitung folgend die südliche Fahrbahnquerung der Zwickauer Straße nutzte. Das Kind war mit ihren Eltern unterwegs. Das Mädchen stürzte und verletzte sich schwer. Es musste mit einer Beinfraktur stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Ein Zeuge (32) hatte einen lauten Knall vernommen und, als er den Unfall wahrnahm und sofort die Polizei sowie das Rettungswesen in Kenntnis gesetzt. Gegen den 31-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Ort: Leipzig (Plagwitz), Antonienstraße/Klingenstraße

Zeit: 08.06.2020, gegen 06:20 Uhr

Ein Unbekannter fuhr mit einem weißen Kleintransporter auf der Antonienstraße in westliche Richtung. Als er ordnungswidrig nach links in die Klingenstraße abbiegen wollte, musste die Fahrerin eines Kleintransporters VW abbremsen. Der dahinter befindliche 29-Jährige Fahrzeugführer eines BMW fuhr auf den Kleintransporter VW auf. Durch die Kollision mussten zwei weitere dahinter befindliche Fahrzeuge (Opel Corsa und Opel Zafira) bremsen. Daraufhin fuhr die Fahrerin (64, deutsch) eines Honda Civic auf den Opel Zafira auf und schob das Fahrzeug auf den Opel Corsa. Die 64-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden beträgt 8.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der Verkehrsunfallflucht aufgenommen. (tl)

Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten

Ort: Zwenkau (Rüssen-Kleinstorkwitz), Zeitzer Straße/B 2

Zeit: 08.06.2020, gegen 11:20 Uhr

Der Fahrer (m, 42, deutsch) war mit einem Renault Kangoo auf der Zeitzer Straße in Richtung Altenburg unterwegs. Nach der Einmündung Straße der Einheit geriet er in einer Rechtskurve aus noch nicht bekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Kia Sorento (Fahrer: m, 55) zusammen. Beide Fahrer sowie zwei Insassen in den Fahrzeugen erlitten schwere Verletzungen und mussten stationär in einer Leipziger bzw. in einer Bornaer Klinik aufgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Gegen den 42-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Für die Unfallaufnahme und die Reinigungsarbeiten musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. (bh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_73090.htm