Besetzung eines Abraumbaggers im Tagebau Schleenhain

Zuletzt aktualisiert:

Besetzung eines Abraumbaggers im Tagebau Schleenhain

Ort: Groitzsch (Pödelwitz), Tagebau Schleenhain

Zeit: 20.02.2019, gegen 06:45 Uhr (bekanntgeworden)

Am Mittwoch, den 20. Februar 2019, besetzten vier Personen einen Abraumbagger im Tagebau Schleenhain und behinderten damit den Betriebsablauf. Aus sicherheitstechnischen Gründen wurde daraufhin durch den Betreiber die Arbeit eingestellt.

Nachdem die Polizei von der Besetzung informiert worden war, wurde ein Führungsstab aufgerufen und Einsatzkräfte an den Einsatzort überführt. Dort sprach man die des Hausfriedensbruchs verdächtigen Personen mehrfach an und forderte diese auf, den Bagger zu verlassen. Trotz eines deutlichen Verständnisses des Ersuchens, welches auch über Twitter durch die besetzenden Personen dokumentiert wurde, kamen die Männer (2) und Frauen (2) der Aufforderung nicht nach.

Aus diesem Grund wurden die Vier durch Einsatzkräfte der Polizei vom Bagger heruntergeholt. Drei von ihnen leisteten dabei Widerstand. Zum Zwecke der Identifizierung und weiterer strafprozessualer Maßnahmen, verbrachte man die Tatverdächtigen in die Räume der Polizeidirektion Leipzig.

Die berechtigte Firma des Tagebaus erstattete darüber hinaus Anzeige wegen Hausfriedensbruch. (KG)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_62611.htm