Bilanz zu gemeinsamen Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt..

Zuletzt aktualisiert:

Bilanz zu gemeinsamen Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt anlässlich des Bundesliga Spiels zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München

Im Rahmen des gemeinsamen Einsatzes von Polizei und Ordnungsamt am Freitag, 20. Januar 2023, rund um das Bundesliga-Spiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München wurden 554 Bürgergespräche geführt und insgesamt 302 Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht. Vier Personenkraftwagen mussten abgeschleppt werden. Zudem nahm die Polizei zwei Verkehrsunfälle auf.

Das Bundesliga-Spiel zog bei einem ausverkauften Stadion eine Vielzahl von Gästen in die Stadt. Ein Schwerpunkt des Einsatzes war diesmal die Lenkung der erheblichen Verkehrsströme von Pkw-Anreisen, die in der Vergangenheit immer wieder zu teils chaotischen Zuständen rund um das Stadion geführt hatten. Bereits im Vorfeld des Spiels wurden mögliche Maßnahmen zwischen der PD Leipzig, dem Ordnungsamt und verschiedenen städtischen Akteuren vereinbart. Diese wurden nunmehr in der Umsetzung erprobt. Insgesamt konnte ein positives Fazit gezogen werden.

In 554 geführten Gesprächen konnten die Verkehrsteilnehmer mit positiven Ergebnis auf ihr Verhalten hingewiesen werden. Es mussten bei der konzertierten Aktion dennoch wegen Parkverstößen vier Fahrzeuge abgeschleppt und 267 Fahrzeugführer kostenpflichtig verwarnt werden. 35 davon parkten ihr Fahrzeug im Landschaftsschutzgebiet »Leipziger Auwald« ab und wurden daraufhin mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren belegt.

Sowohl der Verkehr in der Innenstadt insgesamt als auch der durch die Vielzahl der Fahrzeuge entstehende Parkdruck kann durch alternative Anreisewege insbesondere durch Park-and-Ride-Parkplätze verringert werden. Das bestätigte sich auch am Freitag.

Die Stadt Leipzig hat für Anreisende mit dem Auto eine Übersicht zu den Park-and-Ride-Parkplätzen und den Parkhäusern im Stadtzentrum entwickelt. Weitere Infos unter .

Drei Versammlungen, die in der Jahnallee/Zeppelinbrücke, am Palmengartenwehr sowie an der Mainzer Straße/Marschnerstraße stattfanden und sich mit dem Schutz der Grünflächen, Geh- und Radwege befassten, fanden ohne Vorkommnisse mit geringen Teilnehmerzahlen im ein- bis niedrigen zweistelligen Bereich statt.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95535.htm