Brände | Verkehrsunfälle | Landfriedensbruch u.a.

Zuletzt aktualisiert:

Brände | Verkehrsunfälle | Landfriedensbruch u.a.

Brandstiftung in Mehrfamilienhaus

Ort: Torgau, Zinnaer Straße

Zeit: 12.11.2022, 21:30 Uhr

Unbekannte zündeten am Samstagabend im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses Unrat an. Das Feuer breitete sich im Keller aus und führte zu einer Rauchentwicklung im Treppenhaus. Eine durch das Feuer beschädigte Wasserleitung löschte die Flammen teilweise. Durch die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren Torgau und Beckwitz konnte der Brand schlussendlich unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Durch die freigesetzten Rauchgase erlitten zwei Personen (w/20, m/24) eine Rauchgasintoxikation und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnungen sind weiterhin nutzbar. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer schweren Brandstiftung aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

Ort: Schkeuditz, Autobahn 14 in Fahrtrichtung Magdeburg

Zeit: 12.11.2022, 3:15 Uhr

Am frühen Samstagmorgen fuhr ein 51-jähriger Fahrer eines Pkw BMW auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn 14, aus Richtung Dresden kommend, als er in Höhe des Flughafens Leipzig-Halle aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge durchfuhr das Fahrzeug einen Busch, überschlug sich mehrfach auf der angrenzenden Grünfläche und durchbrach den Zaun des Flughafengeländes, wo es letztlich zum Stillstand kam. Der Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt und zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit etwa 15.000 Euro beziffert.

Verkehrsunfall mit Vollsperrung

Ort: Naunhof, Autobahn 14 i. Ri. Magdeburg

Zeit: 12.11.2022, 22:25 Uhr

Am späten Samstagabend fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Pkw VW auf der Autobahn 14 in Richtung Magdeburg. Etwa auf Höhe der Abfahrt Naunhof geriet das Fahrzeug vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Schleudern und stieß mit einer Sattelzugmaschine (Fahrer: 40) im rechten Fahrstreifen zusammen. In der weiteren Folge überschlug sich der VW und kam auf dem Dach zum Liegen. Durch den Unfall wurde der Motor des VW auf die Gegenfahrbahn in Richtung Dresden geschleudert. Der Fahrer (55) eines Pkw Mercedes, der Richtung Dresden unterwegs war, fuhr gegen den Gegenstand, woraufhin das Fahrzeug beschädigt wurde. Der 38-jährige VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt wurden. Die beiden anderen Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 25.000 Euro. Die drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und aufgrund auslaufender Betriebsstoffe wurde ein Umweltdienst zur Beseitigung hinzugerufen. Die Autobahn 14 war bis etwa 2:50 Uhr beidseitig vollgesperrt. Die Fahrbahn Richtung Magdeburg konnte erst um 5:00 Uhr wieder freigegeben werden.

Landfriedensbruch

Ort: Leipzig (Zentrum), Petersstraße

Zeit: 12.11.2022, 16:25 Uhr bis 17:00 Uhr

Am Samstagnachmittag war eine Gruppe von circa 15 Personen in der Petersstraße in Leipzig unterwegs. Ein Teil der Gruppe betrat ein Geschäft und verspritzte Bier aus mitgebrachten Flaschen, wobei eine Schaufensterpuppe beschädigt wurde. Anschließend verließen die Personen den Shop. Gegen 17:10 Uhr kamen drei Personen der Gruppe erneut in das Geschäft und stahlen Waren im Wert einer niedrigen dreistelligen Summe. Als sie den Shop verließen, beschädigten sie eine Scheibe. Auf der Flucht konnte ein Tatverdächtiger (25, deutsch) durch Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Er war alkoholisiert. Ein Test ergab einen Wert von 2,2 Promille. Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Polizei ermittelt wegen eines Landfriedensbruchs.

Brandstiftung

Ort: Neukieritzsch (Deutzen), Am Bahnhof

Zeit: 11.11.2022, 23:50 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag setzten Unbekannte in einem Betonsilo gelagerte Altreifen, Felgen sowie Unrat in Brand. Die Feuerwehr kam vor Ort und löschte das Feuer, das sich auf einer Fläche von etwa 8 x 4 Meter ausgebreitet hatte. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 3.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung aufgenommen.

Mülltonnenbrand

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

Zeit: 12.11.2022, 2:20 Uhr

Unbekannte setzten in der Nacht von Freitag zu Samstag eine an der Hauswand eines Mehrfamilienhauses abgestellte Mülltonne in Brand. Der Abfallbehälter brannte komplett ab und beschädigte dabei die Fassade des Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen einer Brandstiftung.

Sachbeschädigung an Linienbus

Ort: Leipzig (Connewitz), Wolfgang-Heinze-Straße

Zeit: 12.11.2022, gegen 00:35 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag fuhren mehrere unbekannte Personen mit einem Linienbus der Leipziger Verkehrsbetriebe in Richtung Markkleeberg-West. An der Haltestelle Mathildenstraße stiegen die Personen aus dem Bus aus und besprühten diesen von allen Seiten mit einem circa 35 Meter langen Graffiti in roter Farbe. Anschließend flüchteten die Personen in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen.

Fundmunition

Ort: Schkeuditz (Dölzig), Paul-Wäge-Straße

Zeit: 11.11.2022, 13:40 Uhr

Freitagmittag wurde auf dem Dölziger Friedhofsgelände bei Erdarbeiten ein metallischer Gegenstand in der Größe von 8 x 2 Zentimeter gefunden. Der hinzugerufene Kampfmittelbeseitigungsdienst identifizierte den Gegenstand als Panzerbrandgranate und sorgte für einen fachgerechten Abtransport der historischen Munition.

Tatverdächtige nach Einbruch gestellt

Ort: Markranstädt, Otto-Nußbaum-Straße

Zeit: 11.11.2022, gegen 23:35 Uhr

Freitagnacht wurde die Polizei nach Markranstädt gerufen, da es in der Otto-Nußbaum-Straße zu einem Einbruch kam. Zunächst Unbekannte hatten sich Zutritt zu einem umfriedeten Firmengelände verschafft und in der weiteren Folge eine Wildtierkamera entwendet. Die hinzugerufenen Beamten führten aufgrund von Personenbeschreibungen der flüchtigen Tatverdächtigen eine Tatortbereichsfahndung durch. Sie stellten schließlich am Kulkwitzer See in der Nähe des Strandbades zwei Männer (34, deutsch/32, ukrainisch) fest, die sich hinter einem Gebüsch versteckten und auf die die Personenbeschreibungen passten. Die entwendete Kamera fanden die Beamten im nahegelegenen Gleisbett. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls verantworten.

Pkw Diebstahl

Ort: Leipzig (Meusdorf), Offenbachweg

Zeit: 11.11.2022, 18:30 Uhr bis 12.11.2022, 11:30 Uhr

Unbekannte gelangten im angegebenen Tatzeitraum in eine verschlossene Garage und stahlen den darin gesichert abgestellten Pkw Mercedes-Benz R 280 in der Farbe Blau mit dem amtlichen Kennzeichen L-GE 8000. Das Fahrzeug im Wert eines hohen vierstelligen Betrages wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Der Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls laufen.

Brandstiftung an Bauwagen

Ort: Cavertitz (Lampertswalde), Am Sportplatz

Zeit: 12.11.2022, 22:00 Uhr

Unbekannte setzten am späten Samstagabend einen alten DDR-Bauwagen sowie einen hölzernen Vorbau in Brand. Der Bauwagen und der Anbau brannten in voller Ausdehnung und wurden vollständig zerstört. Die Freiwillige Feuerwehr Dahlen kam zum Einsatz und löschte das Feuer. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung durch Feuer.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Karl-Liebknecht-Straße

Zeit: 12.11.2022, 22:46 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte sprühten auf den Gehweg der Karl-Liebknecht-Straße vor einem Mehrfamilienhaus, in dem sich auch Geschäftsräume befinden, einen etwa 5 x 0,6 Meter großen Schriftzug in der Farbe Orange. Zudem wurde die Scheibe der Eingangstür des Gebäudes mit mehreren Plakaten beklebt. Der verursachte Sachschaden wurde mit etwa 100 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93427.htm