Brand eines Hauses | Räuberische Erpressung in Grünau-Nord..

Zuletzt aktualisiert:

Brand eines Hauses | Räuberische Erpressung in Grünau-Nord - Zeugenaufruf | Festnahme nach versuchtem Diebstahl

Brand eines Hauses

Ort: Parthenstein (Pomßen)

Zeit: 03.01.2022, gegen 06:30 Uhr

Heute Morgen brannte im Parthensteiner Ortsteil Pomßen ein Haus. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand löschen, es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden am und im Gebäude, der noch nicht beziffert werden konnte. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (sf)

Räuberische Erpressung in Grünau-Nord Zeugenaufruf!

Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Kiewer Straße

Zeit: 02.01.2022, 19:21 Uhr

Gestern Abend betraten zwei Unbekannte eine Tankstelle und forderten unter Vorhalt eines spitzen Gegenstands die Herausgabe von Bargeld. Nachdem sie einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Kasse entnahmen flüchteten die Tatverdächtigen in unbekannte Richtung. Die Unbekannten wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

männlich

grauer Hoodie mit Kapuze

schwarze Sportjacke mit Puma Logo

schwarze Sporthose

weiße Handschuhe

dunkle Nike Schuhe mit weißer Sohle

schwarze Mund-Nasen-Bedeckung

Person 2:

männlich

circa 1,70 m groß

dünne Statur

dunkelgrüne Jacke

grüne Handschuhe

grüne Chino-Hose

dunkle Mund-Nasen-Bedeckung

dunkle Sneaker mit weißer Sohle

Bereits wenig später konnte ein polizeibekannter Jugendlicher (15, syrisch) gestellt werden, gegen den bereits ein Haftbefehl wegen ähnlich gelagerten Delikten vorlag. Bei der Durchsuchung des 15Jährigen wurden Bargeld sowie grün-pflanzliche Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Die Kriminalpolizei prüft nun Zusammenhänge zwischen der aktuellen räuberischen Erpressung und zurückliegenden Taten.

Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)

Festnahme nach versuchtem Diebstahl

Ort: Leipzig (Altlindenau), Demmeringstraße

Zeit: 02.01.2022, gegen 18:15 Uhr

Durch Anwohner wurde am Sonntagabend die Polizei alarmiert, da sich ein Fremder an den Fahrrädern im Hausflur zu schaffen machte. Als die Mieterin (42) den Mann ansprach, erhob er sich und wollte das Haus verlassen. Die Dame stellte sich ihm jedoch zunächst in den Weg, weshalb er sich an ihr vorbeidrängte. Dabei entwendete er zunächst unbemerkt das Handy der Geschädigten. Als diese es bemerkte, eilte sie ihm nach und griff nach ihrem Mobiltelefon. Der Mann versuchte vergeblich ihr das Handy wieder zu entreißen. Dabei wurde die 42-Jährige leicht an der Hand verletzt. Durch Einsatzkräfte konnte der Tatverdächtige (44, algerisch) wenig später im Umkreis gestellt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen gegen den 44-Jährigen wurden aufgenommen. (mk)

Zigaretten entwendet Tatverdächtige gestellt

Ort: Torgau, Rosa-Luxemburg-Platz

Zeit: 02.01.2022, 05:36 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass mehrere Personen Zigaretten aus einem Zigarettenautomaten entwendet hätten und nun mit einem Fahrrad in Richtung Ritterstraße flüchtig seien. Dank einer Personenbeschreibung konnten bereits wenig später zwei Tatverdächtige (36, slowakisch | 22, deutsch) in Höhe der Straße der Jugend festgestellt werden. Im Rahmen einer Durchsuchung konnten bei dem 36-Jährigen unter anderem mehrere Zigarettenschachteln gefunden werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

Einbruch in Spätverkauf Tatverdächtiger gestellt!

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld)

Zeit: 03.01.2022, gegen 01:00 Uhr

In der vergangenen Nacht schlug ein Mann (22, tunesisch) eine Scheibe eines Spätverkaufs ein, gelangte in der weiteren Folge in den Innenbereich des Ladens und stellte Diebesgut zum Abtransport bereit. Als eingetroffene Polizeibeamte das Geschäft betraten, flüchtete der Tatverdächtige über ein Fenster in Richtung Mariannenstraße. Er konnte bereits wenig später gestellt werden. Durch einen Staatsanwalt wurde die vorläufige Festnahme des 22-Jährigen angeordnet. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Beschuldigte hat sich nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten. (tl)

Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall aus Medieninformation 2/22

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Breite Straße

Zeit: 01.01.2022, gegen 01:35 Uhr

Der Fahrer eines Pkw VW Passat fuhr auf der Breite Straße in stadteinwärtige Richtung. Auf bisher unbekannte kam Art kam er von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Lichtmast und kam mittig auf der Fahrbahn - teils im Gleisbereich zum Stehen. Nach bisherigen Erkenntnissen stieg der Fahrer aus dem verunfallten Fahrzeug und flüchtete zu Fuß vom Unfallort. Der Beifahrer (29) wurde schwer verletzt zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Insasse (28) wurde ebenfalls verletzt und medizinisch versorgt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Zur Suche nach dem weiterhin unbekannten Fahrzeugführer wurde ein Fährtenhund eingesetzt. Die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung wurden aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen und Zeuginnen, die Hinweise zum Unfallhergang, der Fahrweise, der Anzahl der Insassen, der Fluchtrichtung und/oder dem Fahrzeugführer geben können. Diese werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2817 (tagsüber) sonst 255 2910, zu wenden. (sf)

Tatverdächtiger bei Laubeneinbruch gestellt

Ort: Leipzig (Mockau-Nord), Rosenowstraße

Zeit: 02.01.2022, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag stellten Pächter einer Gartenlaube einen Mann (23, deutsch) fest, der sich zuvor über die Hintertür gewaltsam Zutritt in die Laube verschafft hatte. Die Pächter versuchten, den 23-Jährigen, der ein Messer bei sich hatte, an der Flucht zu hindern. Es gelang ihm jedoch, eine Fensterscheibe zu zerstören und zu flüchten. Herbeigerufene Polizeibeamte stellten den Tatverdächtigen kurz darauf. Im Rucksack des 23-Jährigen fanden sie Gegenstände, die er aus der Laube entwendet hatte. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde er wegen des Diebstahls mit Waffen vorläufig festgenommen und in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. (sf)

Buntmetalldieb auf frischer Tat gestellt

Ort: Pegau

Zeit: 02.01.2022, gegen 15:45 Uhr

Durch Zeugen wurde die Polizei am Sonntagnachmittag darüber informiert, dass ein fremder Mann augenscheinlich Dinge aus einem leerstehenden Gebäude in ein Auto bringt. Vor Ort stellten die Beamten den Tatverdächtigen (44, deutsch) in dem besagten Fahrzeug fest. Dieser war zuvor auf unbekannte Art und Weise in den ehemaligen Einkaufsmarkt eingedrungen und hatte es scheinbar auf Buntmetall abgesehen, dass er bereits zum Abtransport bereitgelegt hatte. Im Fahrzeug stellten die Beamten diverse Einbruchswerkzeuge fest. Im Anschluss erfolgten eine erkennungsdienstliche Behandlung des 44-Jährigen sowie die Durchsuchung seiner Wohnung und Garage. Gegen ihn wird nun wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (mk)

Graffito an Amtsgebäude

Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Harkortstraße

Zeit: 01.01.2022, gegen 11:45 Uhr (polizeibekannt)

Am Neujahrstag wurde durch den Sicherheitsdienst gemeldet, dass sich an der Fassade des Leipziger Amtsgerichts ein circa 1,10 m x 0,35 cm großer Schriftzug in schwarzer Farbe befindet. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung aufgenommen. (mk)

Corona-Proteste im Landkreis Leipzig

Entlang der B 107 in Grimma, Schmölen und Colditz, sowie an der S 38 in Threna kam es am Sonntagvormittag erneut zu sogenannten stillen Protesten gegen die Corona-Maßnahmen. Während in Threna und Colditz nur vereinzelt Personen (<10) erschienen und die Versammlungen ordnungsgemäß angemeldet waren, stellten die Einsatzkräfte in Grimma und Schmölen jeweils Personen im niedrigen zweistelligen Bereich fest. In beiden Fällen waren die Ansprachen der Einsatzkräfte erfolglos, sodass Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Versammlungsgesetz gefertigt wurden. Die Maßgaben der Sächsischen-Corona-Notfall-Verordnung wurden darüber hinaus eingehalten. Die Versammlungen verliefen stationär und es kam zu keinen Zwischenfällen. (mk)

Mobiles Testzentrum beschädigt

Ort: Leipzig (Eutritzsch)

Zeit: 01.01.2022, gegen 18:00 Uhr bis 02.01.2022, 11:50 Uhr

Von Samstag zu Sonntag beschädigten Unbekannte Rollläden eines mobilen Testzentrums und entfernten angebrachte Informationsblätter. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 400 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung. (tl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_86139.htm