Brand in einer Doppelhaushälfte | Raubstraftaten im Palmengarten..

Zuletzt aktualisiert:

Brand in einer Doppelhaushälfte | Raubstraftaten im Palmengarten | Sachbeschädigung an Wahlplakaten

Brand in einer Doppelhaushälfte

Ort: Leipzig (Marienbrunn), Grimmweg

Zeit: 04.09.2021, gegen 11:10 Uhr

Heute Mittag wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, da in einer Doppelhaushälfte auf bisher nicht geklärte Art und Weise ein Feuer ausgebrochen war. Die Einsatzkräfte löschten umgehend das Feuer. Für die Löscharbeiten machte sich eine Sperrung der Straße An der Tabaksmühle notwendig. Die Bewohnerin erlitt einen Schock und wurde durch das Rettungswesen behandelt. Die betroffene Doppelhaushälfte ist aufgrund des ausgebrochenen Feuers derzeit nicht bewohnbar. Die andere Haushälfte wurde durch das Feuer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

Raubstraftaten im Palmengarten

Ort: Leipzig (Zentrum-West), Jahnallee

Zeit: 03.09.2021, 23:55 Uhr und gegen 02:15 Uhr

Fall

Kurz vor Mitternacht soll ein 16-Jähriger im Bereich des Palmengartens zunächst mit einer Taschenlampe angeleuchtet und dann aus einer Gruppe von circa fünf bis sieben jungen Männern heraus angesprochen worden sein. Nachdem er zu seinen persönlichen Gegenständen befragt worden sein soll, übergab er ihnen Bekleidungsstücke, Alkohol und Tabakswaren samt Zubehör. Der Stehlschaden liegt im mittleren zweistelligen Bereich. Als der Jugendliche dann weggehen wollte, soll er durch die Männer zu Boden gerungen und geschlagen worden sein. Er wurde dadurch leicht verletzt. Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

circa 17 Jahre alt

circa 1,80 Meter groß

normale Statur

schwarze kurze Haare

Bekleidung: weißer Pullover, schwarze Weste

sprach Deutsch mit Akzent

hatte eine Taschenlampe dabei

Person 2:

circa 17 Jahre alt

circa 1,72 Meter groß

etwas dicker

dunkle Haare

Bekleidung: schwarzes T-Shirt mit größeren Aufdruck auf der Brust

trug eine Bauchtasche schräg über der Schulter mit einem auffälligen breiten Gurtband

Person 3:

circa 15 bis 17 Jahre alt

circa 1,85 Meter groß

dick

dunkle Hautfarbe

dunkle Bekleidung

trug einen schwarzen Mund-Nasen- Schutz

Person 4:

circa 17 Jahre alt

circa 1,85 Meter groß

kräftige Statur

dunkle Haare

weißer Pullover

Zu den übrigen Personen konnten keine näheren Angaben gemacht werden. Alle jungen Männer, mit Ausnahme von Person 3, wurden durch den Geschädigten mit einem osteuropäischen Erscheinungsbild beschrieben.

Fall

Circa zwei Stunden später soll im Palmengarten ein junger Mann (20) ebenfalls von einer Gruppierung von sechs oder sieben Männern zu Boden gerungen und im Anschluss geschlagen und getreten worden sein. In der weiteren Folge raubten sie die Tasche, das Mobiltelefon, die Armbanduhr und die Turnschuhe des 20-Jährigen. Danach flüchteten sie in Richtung Sportforum. Der junge Mann wurde bei dem Übergriff schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Stehlschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich.

Sie sollen alle dunkel angezogen gewesen sein. Einer soll einen weißen Pullover unter einer schwarzen Weste angehabt haben.

Die Kriminalpolizei prüft die Zusammenhänge zwischen den Taten und hat die Ermittlungen zu den Raubdelikten aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Sachbeschädigung an Wahlplakaten

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Liebigstraße

Zeit: 03.09.2021, gegen 23:50 Uhr

Kurz vor Mitternacht schnitten vier Frauen Wahlplakate der Partei AfD ab, die mit Kabelbindern an Straßenlaternen angebracht waren und zerstörten diese im Anschluss. Beim Eintreffen der zufällig hinzugekommenen Polizeibeamten flüchteten die vier Frauen. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Fund einer Panzergranate

Ort: Zwenkau (Zitzschen), Kirchstraße

Zeit: 03.09.2021, gegen 11:20 Uhr

Bei Arbeiten in der Nähe eines Feldes wurden Teile einer Panzergranate gefunden. Durch den eingeleiteten Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgte vor Ort die Sprengung der Munitionsteile. Personen oder Sachen sind dabei nicht zu Schaden gekommen.

Hochwertige Fahrzeuge gestohlen

Fall

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Mosenthinstraße

Zeit: 02.09.2021, gegen 16:00 Uhr bis 03.09.2021, gegen 03:30 Uhr

Unbekannte entwendeten einen ordnungsgemäß geparkten Audi A4 Avant in der Farbe Grau. Das Fahrzeug hatte das amtliche Kennzeichen L-QG 8013 und einen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich.

Fall

Ort: Leipzig (Wiederitzsch), Möckernscher Weg

Zeit: 2.09.2021, gegen 15:00 Uhr bis 03.09.2021, gegen 23:45 Uhr

Im Leipziger Stadtteil Wiederitzsch entwendeten Unbekannte einen verschlossenen weißen Mercedes Viano. Das Fahrzeug hatte das amtliche Kennzeichen L-KC 1430 und einen Wert im unteren fünfstelligen Bereich.

Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (db)

Einbruch in Bibliotheksbüro

Ort: Schkeuditz

Zeit: 02.09.2021, gegen 18:45 Uhr bis 03.09.2021, 09:30 Uhr

Unbekannte drangen auf nicht bekannte Art und Weise in das Büro einer Bibliothek ein. Dort entwendeten sie einen Laptop, ein mobiles Navigationsgerät, eine Kamera und eine Geldkassette mit einem niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag. Der Stehlschaden liegt im oberen dreistelligen Bereich. Die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83549.htm