Inzidenz in Leipzig wieder gesunken

Zuletzt aktualisiert:

- Aktuelle Fallzahlen in Leipzig, Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministerium

- Hier finden Sie Verordnungen für Leipzig und das Land Sachsen

- Alle Informationen vom Auswärtigen Amt für ihre Reiseland

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

Infos des Freistaates Sachsens zur Impf-Terminvergabe


17. September 2021

09:10 Uhr: Inzidenzwert in Sachsen stagniert

Die Corona-Inzidenz in Sachsen stagniert. Am Freitag gab das Robert Koch-Institut die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen mit 37,9 an (Vortag: 38,0). Bundesweit lag die Inzidenz am Freitag bei 74,7 (Mittwoch: 76,3.)

Die höchste Ansteckungsrate hat in Sachsen derzeit der Erzgebirgskreis (53,3), gefolgt von Dresden (52,1). Die niedrigste meldete das RKI für den Landkreis Nordsachsen (18,2). Für den gesamten Freistaat registrierte das RKI am Freitag 277 neue Infektionen und zwei weitere Todesfälle.

06:50 Uhr: Inzidenz in Leipzig wieder gesunken

Die Inzidenz in Leipzig ist wieder gesunken. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 39,5 (- 1,8 zum Vortag) an. In den Landkreisen Nordsachsen liegt die Inzidenz bei 18,2 (- 2,6 zum Vortag). Für den Landkreis Leipzig gibt das RKI einen Wert von 22,4 (+3 zum Vortag) an.

16. September 2021

06:02 Uhr: Inzidenz in Leipzig wieder gestiegen

Die Inzidenz in Leipzig ist wieder über 40 gestiegen. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 41,3 an. In den Landkreisen Nordsachsen liegt die Inzidenz weiterhin bei 20,8. Für den Landkreis Leipzig gibt das RKI einen Wert von 19,4 an.

15. September 2021

6:50 Uhr: Inzidenz in Leipzig wieder unter 35

Die Inzidenz in Leipzig ist weiter gesunken. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 34 an. In den Landkreisen Nordsachsen liegt die Inzidenz bei 20,8. Für den Landkreis Leipzig gibt das RKI einen Wert von 18,2 an.

14. September 2021

08:37 Uhr: In Sachsen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zurückgegangen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Sachsen etwas zurückgegangen. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 40,1. Zum Vergleich: Am Montag lag die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 43,6.

Die höchsten Ansteckungsraten haben derzeit der Landkreis Zwickau mit 58,0 und die Landeshauptstadt Dresden mit 50,5 - es gelten wieder strengere Corona-Regeln. Laut RKI wurden keine neuen Corona-Todesfälle registriert. Am Vormittag wollte das Kabinett zusammenkommen, um über die Eckpunkte der neuen Corona-Schutzverordnung zu beraten.

5:46 Uhr: Inzidenzwert in Leipzig wieder gesunken

Die Inzidenz in Leipzig ist wieder gesunken. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 37,7 an. In den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig liegt die Inzidenz bei 22,8.

13. September 2021

08:40 Uhr: Corona-Infektionen in Sachsen nehmen zu

Die Corona-Infektionen nehmen in Sachsen weiter zu. Laut dem Robert Koch-Institut liegt die Sieben-Tages-Inzidenz am Montag bei 43,6. Am Sonntag hatte der Wert noch bei 41,2 gelegen. Bundesweit lag die Inzidenz bei 81,9. Die höchsten Ansteckungsraten haben derzeit der Landkreis Zwickau mit 64,1, die Landeshauptstadt Dresden mit 59,0 und das Erzgebirge mit 50,3.

05:30 Uhr: Inzidenz in Leipzig über 40

Die Inzidenz in Leipzig ist weiter angestiegen. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 40,3 an. Im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz wieder leicht gesunken auf 21,8. Dafür ist der Wert auch im Landkreis Leipzig gestiegen auf 25,2.

12. September 2021

10:05 Uhr: Inzidenz in Leipzig weiter über 35

Die Inzidenz in Leipzig ist weiter angestiegen. Das Robert-Koch-Institut gibt den Wert heute mit 38,3 an (+ 0,8 zum Vortag). Noch deutlicher ist die Ansteckungsrate im Landkreis Nordsachsen gestiegen, auf 23,3 (+3 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz dagegen gesunken, auf einen Wert von 19 (-1,9 zum Vortag).

11. September 2021

9:13 Uhr: Inzidenz in Leipzig weiter leicht gestiegen

Die Inzidenz in Leipzig liegt am Samstag laut Robert-Koch-Institut nach 38 erfassten Neuinfektionen bei 37,5. Der Landkreis Leipzig und der Landkreis Nordsachsen liegen nahezu gleichauf bei 20,9. bzw. 20,3. 

10. September 2021

08:39 Uhr: Trotz Anstiegs: Sachsens Inzidenz bleibt im Ländervergleich niedrig

Trotz eines weiteren Anstiegs bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen im Vergleich zu anderen Bundesländern auf einem relativ niedrigen Niveau. Nach Zahlen des Robert Koch-Instituts wurden am Freitag 37,8 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner erfasst. Am Donnerstag lag der Wert noch bei 35,8, am Mittwoch bei 32,2.

Innerhalb von 24 Stunden kamen mit Stand vom Freitag 318 neue Corona-Fälle hinzu. Bundesweit lag die Inzidenz bei 83,8. Im bundesweiten Länder-Vergleich ist Bremen mit einer Inzidenz von 124,4 am stärksten betroffen. Sachsen hat nach Sachsen-Anhalt (25,7) die zweitniedrigste Inzidenz. (dpa)

05:55 Uhr: Leipzig-Inzidenz fünf Tage über 35 - Corona-Regeln werden verschärft

Die Corona-Regeln in unserer Stadt werden verschärft. Die 7-Tage-Inzidenz liegt heute den fünften Tag in Folge über 35. Das Robert-Koch-Institut hat sie heute mit 35,3 angegeben. Laut aktueller Corona-Schutzverordnung gilt damit ab Sonntag die 3G-Regel in Innenräumen von Restaurants, Bars, Kulturveranstaltungen und Co. Besucher müssen also geimpft, genesen oder getestet sein.

 Auch die Kontaktdaten müssen wieder angegeben werden. Angestellte mit Kundenkontakt müssen sich zweimal pro Woche testen lassen. Bei Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Besuchern muss die Hälfte der Plätze freibleiben. Maximal 25.000 Gäste dürfen teilnehmen. 

Im Landkreis Leipzig liegt die 7-Tage-Inzidenz aktuell bei 22,1 und in Nordsachsen bei 20,8.

9. September 2021

12:50 Uhr: Inzidenz in Leipzig leicht gestiegen

Die Inzidenz in Leipzig ist im Vergleich zum Vortag leicht gestiegen. Wie die Stadt mitgeteilt hat, ist sie um 0,4 auf einen Wert von 35,7 gestiegen. 

11:50 Uhr: Corona-Inzidenz steigt in Sachsen weiter auf 35,8

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen weiter gestiegen. Die sächsischen Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) von Mittwoch auf Donnerstag 393 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und damit eine Inzidenz von 35,8. Am Vortag hatte die Zahl der Infektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 32,2 gelegen.

Sachsen bleibt hinter Sachsen-Anhalt (26,8) das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz. Den höchsten Wert hat Bremen mit 122,2. Bundesweit liegt die Inzidenz bei 83,5 (Vortag: 82,7). (dpa)

07:31 Uhr: RKI-Meldedaten verzögern sich

Das Robert-Koch-Institut hat heute noch keine neuen Daten zu den 7-Tage-Inzidenzen veröffentlicht. Laut dem Online-Portal gebe es Verzögerungen. Die Daten sollen erst am frühen Vormittag vorliegen. 

8. September 2021

07:53 Uhr: Corona-Inzidenz in Sachsen wieder leicht gestiegen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen wieder über den Wert von 30 gestiegen. Die sächsischen Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) von Dienstag auf Mittwoch 402 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und damit eine Inzidenz von 32,2. Am Vortag hatte die Zahl der Infektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 29,3 gelegen. Sachsen bleibt hinter Sachsen-Anhalt (25,3) das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz. Bundesweit liegt die Inzidenz bei 82,7.

Die landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz wiesen am Mittwoch der Landkreis Zwickau mit 53,2 und die Landeshauptstadt Dresden mit 48,7 auf. Die sachsenweit geringsten Werte wurden für die Landkreise Bautzen (15,1) und Nordsachsen (17,7) angegeben. (dpa)

06:41 Uhr: Inzidenz in Leipzig stabil

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig bleibt stabil bei einem Wert von 35,3. Das geht aus aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Auch im Landkreis Leipzig liegt sie stabil bei 24,0.

Im Landkreis Nordsachsen ist sie hingegen wieder angestiegen. Das RKI gibt sie mit 17,7 an. Gestern hatte sie noch bei 15,7 gelegen. 

7. September 2021

08:49 Uhr: 95 neue Corona-Fälle - Inzidenz in Sachsen leicht gesunken

Die Sieben-Tage-Inzidenz stagniert in Sachsen bei um die 30. Die sächsischen Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) von Montag auf Dienstag 95 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und damit eine Inzidenz von 29,3. Am Vortag hatte die Zahl der Infektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche bei 30,3 gelegen. Sachsen bleibt hinter Sachsen-Anhalt (25,3) das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz. Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurden registriert. Bundesweit liegt die Inzidenz bei 83,8.

Die landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz wies am Montag der Landkreis Zwickau mit 52,6 auf. Die sachsenweit geringsten Werte wurden für die Landkreise Bautzen mit 13,4 und Görlitz mit 15,5 angegeben. (dpa)

05:58 Uhr: Inzidenz in Leipzig wieder leicht gesunken

Die Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht gesunken. Laut aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts liegt sie heute bei einem Wert von 35,3. Gestern hatte sie noch bei 36,5 gelegen.

Auch im Landkreis Leipzig ist sie leicht um 0,4 auf einen Wert von 24,0 gesunken. Im Landkreis Nordsachsen ist sie allerdings leicht angestiegen. Das RKI meldet heute einen Wert von 15,7 (+1,0 zum Vortag).

6. September 2021

08:33 Uhr: 85 neue Corona-Fälle - Inzidenz steigt in Sachsen leicht

Nachdem die sächsischen Gesundheitsämter von Sonntag auf Montag 85 Neuinfektionen mit dem Coronavirus an das Robert Koch-Institut (RKI) gemeldet haben, ist die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI auf 30,3 gestiegen. Am Vortag hatte die Zahl der Infektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche noch bei 29,0 gelegen. Trotz des leichten Anstiegs ist Sachsen nach Sachsen-Anhalt das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurden nicht registriert.

Die landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz wies am Montag der Landkreis Zwickau mit 53,2 auf. Die sachsenweit geringsten Werte wurden für den Landkreis Nordsachsen mit 14,7 und den Landkreis Bautzen mit 15,8 angegeben. (dpa)

04:42 Uhr: Inzidenz in Leipzig klettert über 35er Marke

Die Inzidenz in Leipzig hat die 35er Marke übersprungen. Wie das Robert-Koch-Institut mitgeteilt hat, liegt sie heute bei einem Wert von 36,5 (+3,2 zum Vortag). Bleibt sie fünf Tage am Stück über der Grenze, drohen gelten wieder strengere Corona-Regeln. 

Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz dagegen wieder gesunken - von 24,4 auf einen Wert von 23,6. Und auch im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz zurückgegangen. Sie liegt heute bei 14,7 (- 1,5 zum Vortag).

5. September 2021

9:44 Uhr: Inzidenz in Leipzig nur noch knapp unter 35er-Grenze

Die Inzidenz in Leipzig ist erneut gestiegen. Der Wert liegt nun bei 33,3 (+3,3 zum Vortag) und damit nur noch knapp unter der Grenze von 35. Wird die überschritten, drohen wieder strengere Corona-Regeln in der Stadt. Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz ebenfalls gestiegen, auf 24,4 (+3,1 zum Vortag). Gesunken ist der Wert dagegen im Landkreis Nordsachsen, dort liegt er nun bei 16,2 (-3 zum Vortag).

4. September 2021

09:32 Uhr: Inzidenz in Leipzig auf 30 gestiegen

Die Inzidenz in Leipzig ist weiter gestiegen, auf 30 (+1,4 zum Vortag). Auch im Landkreis Nordsachsen ist der Wert weiter nach oben gegangen, auf 19,2 (+0,5 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig liegt die Inzidenz nun bei 21,3 (-1,5 zum Vortag).

3. September 2021

05:43 Uhr Inzidenz in Leipzig steigt auf 28

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist weiter gestiegen, auf 28,6 (+ 8,2 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ging der Wert um 3,4 nach oben auf 22,8. Auch im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz gestiegen, auf 18,7 (+ 2,5 zum Vortag).

2. September 2021

08:05 Uhr Inzidenz in Leipzig leicht gestiegen

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist leicht gestiegen, auf 20,4 (+ 0,3 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ging der Wert leicht nach unten auf 19,4 (- 1,1). Auch Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz gesunken, auf 16,2 (- 4,6 zum Vortag).

1. September 2021

08:34 Uhr Corona-Auffrischungsimpfungen für Risikogruppen starten 

Sachsen startet mit den Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus. Laut Gesundheitsamt können sich ab Freitag über 70-Jährige in den Impfzentren oder bei Impfaktionen eine dritte Spritze geben lassen. Auch Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen können die Auffrischungsimpfung bekommen. Sie sollten sich aber bei ihrem behandelnden Arzt impfen lassen. Die dritte Impfung sollte frühestens ein halbes Jahr nach der Zweitimpfung verabreicht werden. Geimpft wird mit den Präparaten von Biontech und Moderna.

08:32 Uhr Inzidenz in Leipzig leicht gestiegen

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist leicht gestiegen, auf 20,1 (+ 1,4 zum Vortag). Auch im Landkreis Leipzig ging der Wert leicht nach oben auf 20,5 (+ 1,1). Im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz dagegen leicht gesunken, auf 16,2 (- 0,5 zum Vortag).

31. August 2021

08:59 Uhr Mobilie Impfteams in Gohlis und Grünau 

Mobile Impfteams machen heute und morgen Station in der Bibliothek Grünau-Süd, in der Sporthalle der 16. Schule in Volkmarsdorf und in den Kommunalen Eigenbetrieben in Stötteritz und Gohlis. Kommen kann jeder, der eine Erst- oder Zweitimpfung möchte. Ein Termin wird nicht gebraucht. Verimpft wird das Präparat von Biontech/Pfizer. Die Impfteams sind jeweils von 9 bis 16 Uhr vor Ort. Die Zweitimpfung wird am selben Ort verabreicht.

07:58 Uhr Inzidenz in der Region knapp unter 20

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist leicht gesunken, auf 18,7 (- 1,7 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig bleibt der Wert stabil bei 19,4. Im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz dagegen angestiegen, auf 16,7 (+ 5,1 zum Vortag).

30. August 2021

07:20 Uhr Inzidenz in Leipzig über 20

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist leicht angestiegen, auf 20,4 (+1,8 zum Vortag). Einen Anstieg verzeichnet auch der Landkreis Leipzig dort liegt der Wert nun bei 19,4 (+2,4 zum Vortag). Im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz dagegen zurückgegangen, auf 11,6 (-1,1 zum Vortag).

29. August 2021

10:53 Uhr: Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen bei 19,7

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche nimmt stetig zu in Sachsen. Die Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) wies die Sieben-Tage-Inzidenz am Sonntagmorgen mit 19,7 aus, nach 18,5 am Tag zuvor. Danach kamen 132 Neuinfektionen hinzu, aber kein neuer Todesfall. An Wochenenden wird allerdings weniger getestet und gemeldet.

Im Vergleich der Bundesländer hat der Freistaat weiter den zweitniedrigsten Inzidenzwert nach Sachsen-Anhalt (15,5). Spitzenreiter ist Nordrhein-Westfalen mit 125,3. Die Inzidenz bundesweit liegt aktuell bei 74,1. (dpa)

9:25 Uhr: Inzidenz in Leipzig und Nordsachsen leicht gestiegen

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist leicht angestiegen, auf 18,6 (+1,2 zum Vortag). Einen Anstieg verzeichnet auch der Landkreis Nordsachsen dort liegt der Wert nun bei 12,7 (+1,1 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz dagegen zurückgegangen, auf 17 (-3,6 zum Vortag).

28. August 2021

Inzidenz in Leipzig ganz leicht gesunken

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist ganz leicht gesunken und liegt laut Robert-Koch-Institut am Samstag bei 17,4. Im Landkreis Leipzig ist ide Inzidenz auf 20,6 zurückgegangen. Im Landkreis Nordsachsen hat sich der Wert auf 11,6 erhöht. Sechs Neuinfektionen mit Covid-19 wurden erfasst.

27. August 2021

08:14 Uhr: Corona-Inzidenz in Sachsen steigt weiter

In Sachsen steigt die Sieben-Tage-Inzidenz leicht aber kontinuierlich. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitagmorgen lag sie bei 18,5 - nach 17,9 am Donnerstag. Der Wert sagt aus, wie viele neue Corona-Infektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche registriert wurden. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 128 Corona-Neuinfektionen und einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus.

Sachsen ist hinter Sachsen-Anhalt (14,7) das Bundesland mit dem niedrigsten Inzidenzwert in Deutschland. Den höchsten Wert hatte am Freitag die Landeshauptstadt Dresden mit 34,5. Unter einem Wert von 10 liegen noch die Landkreises Görlitz (8,4) und Bautzen (9,7).

Auf den Intensivstationen der sächsischen Krankenhäuser lagen nach Daten des Divi-Registers vom Freitag (Stand: 7.19 Uhr) 21 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung (Vortag: 20). 12 von ihnen mussten beatmet werden, wie am Vortag. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Landesweit gibt es demnach 119 freie Covid-spezifische Intensivbetten (Vortag: 125). (dpa)

07:50 Uhr: Leipzig Inzidenz leicht gesunken

Die 7-Tages-Inzidenz in Leipzig ist im Vergleich zu gestern wieder leicht gesunken. Wie das Robert-Koch-Institut heute bekannt gab, liegt sie aktuell bei einem Wert von 17,6 (-1,1 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ist sie ebenfalls weiter gesunken - von 24,4 auf 23,6. 

Und auch im Landkreis Nordsachsen ist sie weiter zurückgegangen - von 12,6 auf einen Wert von 10,1.

26. August 2021

10:26 Uhr: Corona-Inzidenz in Sachsen steigt weiter leicht an

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstagmorgen lag sie bei 17,9 - nach 16,2 am Mittwoch. Der Wert sagt aus, wie viele neue Corona-Infektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche registriert wurden. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 191 Corona-Neuinfektionen und einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. Sachsen ist hinter Thüringen (17,0) und Sachsen-Anhalt (15,5) das Bundesland mit dem niedrigsten Inzidenzwert in Deutschland.

Auf den Intensivstationen der sächsischen Krankenhäuser lagen nach Daten des Divi-Registers vom Donnerstag (Stand: 9.19 Uhr) 20 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 12 von ihnen mussten beatmet werden. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Landesweit gibt es demnach 125 freie Covid-spezifische Intensivbetten. (dpa)

05:59 Uhr: Inzidenz in Leipzig steigt weiter

Die 7-Tages-Inzidenz in Leipzig steigt weiter an. Wie das Robert-Koch-Institut bekannt gab, liegt sie heute bei einem Wert von 18,7. (+1,2 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ist sie hingegen weiter gesunken - von 25,6 auf einen Wert von 24,4. 

Und auch im Landkreis Nordsachsen ist sie weiter zurückgegangen - um 0,5 auf einen Wert von 12,6. 

25. August 2021

17:34 Uhr: City Leipzig Marketing begrüßt neue Corona-Verordnung

Die Pläne des Freistaats, dass Geschäfte künftig inzidenzunabhängig öffnen dürfen, sorgen für positive Resonanz. Der Verein City Leipzig Marketing hat die neue Regelung begrüßt. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Oehme hofft, dass der Freistaat diesen Weg auch langfristig weitergeht.

Die Regelung ist Teil der neuen Corona-Verordnung. Die tritt am Donnerstag in Kraft und gilt dann bis zum 22. September. Die inzidenzunabhängige Öffnung gilt in der Zeit auch für Einrichtungen und Veranstaltungen.

09:40 Uhr: Corona-Inzidenz in Sachsen wieder gestiegen - Wert bei 16,2

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwochmorgen lag sie bei 16,2 - nach 14,7 am Dienstag und 15,8 am Montag. Der Wert sagt aus, wie viele neue Corona-Infektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche registriert wurden. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 230 Corona-Neuinfektionen und einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus.

Sachsen ist hinter Thüringen (14,7) und Sachsen-Anhalt (14,6) das Bundesland mit dem niedrigsten Inzidenzwert in Deutschland. Bundesweit wurde die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch mit 61,3 angegeben. Binnen 24 Stunden wurden in Deutschland 11 561 neue Corona-Fälle und 39 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.(dpa)

06:57 Uhr: Inzidenz in Leipzig leicht angestiegen

Die 7-Tages-Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht angestiegen. Laut Robert-Koch-Institut liegt sie heute bei einem Wert von 17,5 (+1,1 zum Vortag). Im Landkreis Leipzig ging sie jedoch zurück - von 27,9 auf 25,6.

Im Landkreis Nordsachsen ist sie dagegen leicht gestiegen. Sie liegt heute bei einem Wert von 13,1 - das ist ein Plus von 1,0 zum Vortag. 

24. August 2021

15:55 Uhr: Wegen Corona sollen keine Geschäfte mehr geschlossen werden

Sachsen will in der Corona-Pandemie künftig Geschäfte und Einrichtungen offen lassen. Auch Veranstaltungen dürfen inzidenzunabhängig stattfinden – unter bestimmten Schutzmaßnahmen, wie Gesundheitsministerin Petra Köpping von der SPD in Dresden sagte. Das sei die wichtigste Botschaft der neuen Corona-Schutzverordnung, die ab Donnerstag gilt. Sie sieht Einschränkungen vor – und zwar in Stufen ab Inzidenzen von zehn und 35. Bei der Bewertung des Infektionsgeschehens bekommt die Bettenbelegung größere Bedeutung als bisher. 

14:57 Uhr: Sachsen will Schulen nicht mehr schließen

Sachsen strebt für das neue Schuljahr einen Unterricht nur im Klassenzimmer an. In der neuen Corona-Verordnung für Schulen ist ein Präsenzunterricht unabhängig von Inzidenzen verankert. Eine landesweite Schulschließung ist nicht vorgesehen. Die Pflicht zum Schulbesuch gilt wieder für alle. Tests für Geimpfte und Genesene entfallen. Eingeschränkten Regelbetrieb bzw. Wechselunterricht gibt es erst, wenn die Krankenhausbetten ausgelastet sind.

10:02 Uhr: Corona-Inzidenz in Sachsen wieder gesunken - Wert bei 14,7

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht gesunken. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Dienstagmorgen lag sie bei 14,7 nach 15,8 am Montag. Der Wert sagt aus, wie viele neue Corona-Infektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche registriert wurden. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 42 Corona-Neuinfektionen. Sachsen ist hinter Thüringen (14,0) und Sachsen-Anhalt (14,8) das Bundesland mit dem niedrigsten Inzidenzwert in Deutschland. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag bei 58,0 (Montag: 56,4), am höchsten in Nordrhein-Westfalen mit 108,4.

Laut RKI wurden in Sachsen keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Seit Frühjahr 2020 starben den Angaben zufolge im Freistaat 10 158 Menschen an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2. Insgesamt haben sich laut der Statistik bisher 288 375 Menschen im Land nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. (dpa)

05:38 Uhr: Inzidenz in Leipzig wieder gesunken

Die 7-Tages-Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht gesunken. Laut Robert-Koch-Institut liegt sie heute bei einem Wert von 16,4 (-2,7 zum Vortag). Und auch im Landkreis Leipzig ging sie leicht zurück - von 28,3 auf 27,9.

Im Landkreis Nordsachsen ist sie ebenfalls gesunken. Heute liegt sie bei einem Wert von 12,1 (-2,6 zum Vortag).

23. August 2021

13:36 Uhr: In Nordsachsen gelten wieder strengere Corona-Regeln

Im Landkreis Nordsachsen ist die 7-Tage-Inzidenz seit fast einer Woche wieder über dem Grenzwert von 10. Damit gelten laut Landratsamt ab heute - wie auch schon in Stadt und Landkreis Leipzig - strengere Corona-Regeln. Unter anderem muss in Geschäften und Supermärkten wieder Maske getragen werden, bei Familien- und Firmenfeiern dürfen maximal 50 Personen zusammen kommen - Kinder unter 14, Genesene und Geimpfte zählen nicht mit. Die aktuelle Corona-Verordnung gilt noch bis Mittwoch, morgen will das sächsische Kabinett eine neue beschließen.

08:36 Uhr: Corona-Inzidenz in Sachsen leicht angestiegen

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht angestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montagmorgen lag sie bei 15,8 - am Samstag und Sonntag hatte der Wert 15,1 betragen. Der Wert sagt aus, wie viele neue Corona-Infektionen es je 100 000 Einwohner binnen einer Woche gab. Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 37 Corona-Neuinfektionen. Sachsen ist hinter Thüringen (13,7) und Sachsen-Anhalt (13,5) das Bundesland mit dem geringsten Inzidenzwert. Bundesweit lag er am Montag bei 56,4 (Vortag 54,5).

Den höchsten Inzidenzwert hatten am Montag der Landkreis Leipzig (28,3) und die Stadt Dresden (26,6). Unter dem Wert von 10 lagen die Landkreise Görlitz (3,2), Bautzen (7,3), Meißen (7,9) und der Vogtlandkreis (9,3).

Im Landkreis Nordsachsen wurde der Wert von 10 am Samstag den fünften Tag in Folge überschritten. Ab diesem Montag gelten dort wieder verschärfte Regeln. Gleiches gilt für den Erzgebirgskreis ab Dienstag. Dort wurde am Sonntag die Fünf-Tages-Schwelle erreicht. Künftig muss auch im Erzgebirge in Geschäften und auf Märkten wieder ein medizinischer Mund- Nasen-Schutz getragen werden. Zudem gelten Kontaktbeschränkungen, Testpflichten werden erweitert. (dpa)

05:48 Uhr: Inzidenz in Leipzig weiter gestiegen

Die 7-Tages-Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht gestiegen. Heute liegt sie 19,1 (+0,4 im Vergleich zum Vortag). Das geht aus den aktuellen Zahlen des RKI hervor. Im Landkreis Leipzig ist sie dagegen deutlich angesteigen, heute liegt sie bei 28,3 (+4,7). Im Landkreis Nordsachsen ist sie gesunken - von 17,2 auf einen Wert von 14,7. 

22. August 2021

08:33 Uhr Inzidenz in Leipzig leicht gestiegen

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht gestiegen. Sie liegt heute bei 18,7 (+0,7 im Vergleich zum Vortag). Das geht aus den aktuellen Zahlen des RKI hervor. Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz mit 23,6 zurückgegangen (-2,7). Auch im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz zurückgegangen um 2,0 auf 17,2.

21. August 2021

09:39 Uhr Freizeitbetriebe unterstützen Impfkampagne

Ein Zusammenschluss aus Sport-, Kultur- und Freizeitbetrieben in Leipzig will die Impfkampagne des Bundes unterstützen. In den kommenden Wochen sind gemeinsam mit dem DRK verschiedene Impfaktionen geplant. Ohne Termin kann sich heute Vormittag jeder ab 12 Jahre im Kikoo Kinderland in der Lützowstraße (9 - 12 Uhr), am Nachmittag im Jump House auf der Markranstädter Straße (14 bis 19 Uhr) und morgen Vormittag im Kawi-Kids auf der August-Bebel-Straße impfen lassen. Zum Einsatz kommen das Vakzin von Biontech und Johnson&Johnson. 

09:31 Uhr Landkreis Nordsachsen fünften Tag über 10

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht gestiegen. Sie liegt heute bei 18,0 (+1,5 im Vergleich zum Vortag). Das geht aus den aktuellen Zahlen des RKI hervor. Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz mit 26,3 zurückgegangen (-3,5). Im Landkreis Nordsachsen ist die Inzidenz wieder gestiegen um 4,5 auf 19,2. Damit liegt nun auch der Landkreis Nordsachsen den fünften Tag in Folge über dem Grenzwert von 10. Laut den aktuellen Corona-Regeln greifen damit ab Montag wieder strengere Regeln für den Landkreis. Unter anderem muss im Supermarkt wieder Maske getragen werden.

20. August 2021

16:58 Uhr: Spielstätten bereiten sich auf den Herbst vor - Hygienesiegel soll Sicherheit bringen

Veranstalter in Leipzig blicken mit Sorge auf die steigenden Inzidenzen und den anstehenden Herbst. Um nicht wieder schließen zu müssen, haben sich 21 Spielstätten zusammengetan und den “Leipzig Live Codex” erstellt. Sie verpflichten sich damit, penibel ihre genehmigten Hygienekonzepte einzuhalten. Möglichen Gästen soll so mehr Sicherheit vermittelt werden. Die Kampagne startet Anfang September, dann wird das erste Siegel angebracht. Mit dabei sind neben großen Konzerthäusern auch Kabaretts und Theater.

15:45 Uhr: Generelle Maskenpflicht beim Einkaufen in Sachsen angekündigt

In Sachsen könnte bald wieder eine generelle Maskenpflicht beim Einkaufen gelten. Wie die BILD berichtet, sei die entsprechende Grenze bei einer Inzidenz von 10 im neuen Entwurf der Corona-Verordnung des Freistaats nicht mehr enthalten. Sachsen hatte als erstes Bundesland die Maskenpflicht im Einzelhandel gestrichen, wenn der Inzidenzwert im Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unter 10 liegt. Die neue Verordnung soll am 26. August in Kraft treten.

15:34 Uhr: Impfzentrum auf Neuer Messe ab Ende September geschlossen

Die sächsischen Impfzentren schließen im September, das hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt. Demnach hat auch das Impfzentrum auf der Neuen Messe nur noch bis zum 30. September geöffnet. Erst- und Zweitimpfungen sollen aber bis zum letzten Tag möglich sein. Danach kann man sich vor allem bei Haus-, Fach- und Betriebsärzten, aber auch in Krankenhäusern impfen lassen. Auch die mobilen Impfteams sind nur noch bis Ende September im Einsatz. Für die Zeit danach werde aktuell noch ein Konzept erarbeitet.

13:48 Uhr: In Sachsen könnte bald wieder eine generelle Maskenpflicht beim Einkaufen gelten

In Sachsen könnte bald wieder eine generelle Maskenpflicht beim Einkaufen gelten. Wie die BILD berichtet, sei die entsprechende Grenze bei einer Inzidenz von 10 im neuen Entwurf der Corona-Verordnung des Freistaats nicht mehr enthalten. Sachsen hatte als erstes Bundesland die Maskenpflicht im Einzelhandel gestrichen, wenn der Inzidenzwert im Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf Tagen in Folge unter 10 liegt. Die neue Verordnung soll am 26. August in Kraft treten.
 

05:00 Uhr Leipziger Inzidenz bei 16,5

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig ist wieder leicht gesunken. Sie liegt heute bei 16,5 (-2,0 im Vergleich zum Vortag). Das geht aus den aktuellen Zahlen des RKI hervor. Im Landkreis Leipzig ist die Inzidenz mit 29,8 konstant geblieben (+/-0). Gleiches gilt für den Sieben-Tage-Wert im Landkreis Nordsachsen - dort liegt er weiterhin bei 14,7.