Inzidenzen in Leipzig und Umgebung steigen weiter

Zuletzt aktualisiert:

- Aktuelle Fallzahlen in Leipzig, Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministerium

- Hier finden Sie Verordnungen für Leipzig und das Land Sachsen

- Alle Informationen vom Auswärtigen Amt für ihre Reiseland

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

Infos des Freistaates Sachsens zur Impf-Terminvergabe


28. Januar 2022

Inzidenz in Leipzig deutlich gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 887,4 (Vortag: 820,4). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 707,1 (Vortag: 687,7) und im Landkreis Nordsachsen bei 643,2 (Vortag: 584,0)

27. Januar 2022

Inzidenz in Leipzig deutlich gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 820,4 (Vortag: 689,5). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 687,7 (Vortag: 594,8) und im Landkreis Nordsachsen bei 584,0 (Vortag: 497,9)

26. Januar 2022

Inzidenzen in Leipzig und Umgebung steigen weiter

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 689,5 (Vortag: 678,2). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 594,8 (Vortag: 516,7) und im Landkreis Nordsachsen bei 497,9 (Vortag: 416,3)

25. Januar 2022

Köpping beklagt Falschinformationen zum Thema Impfen

Gesundheitsministerin Petra Köpping hat Fake-News übers Impfen beklagt und deren Urheber scharf kritisiert. Die öffentliche Kommunikation zu diesem Thema werde immer härter, sagte die SPD-Politikerin. Offensichtlich gebe es für manche keine Grenzen mehr. Es würden Menschen beschimpft, die beim Impfen mithelfen. Und es gebe vermehrt Versuche, Verunsicherung zu stiften und öffentliche Empörung zu schüren.

Sachsen will Corona-Regeln anpassen

Die Landesregierung will die strengen Corona-Regeln erneut etwas lockern. So sollen künftig Messen und Kongresse unter 2G wieder möglich sein. 2G soll auch für Reisebüros gelten. Diese müssen auch nicht wieder schließen, wenn die Überlastungsstufe erreicht ist. Gleiches gilt für körpernahe Dienstleistungen. Hochzeiten sind fortan mit bis zu 20 Personen und 3G erlaubt. Keine Lockerungen gibt es für Sportveranstaltungen, es bleibt bei maximal 1.000 Zuschauern. Die neue Verordnung soll am kommenden Dienstag beschlossen werden und vom 6. Februar bis 6. März gelten.

Freistaat startet Corona-Zuschuss “Sachsen Plus”

Sachsen will Kleinstunternehmer und Freiberufler in der Corona-Krise unterstützen. Das Kabinett hat dazu ein Sonderprogramm aufgelegt. Es richtet sich an Unternehmen mit wenigen Beschäftigten und Selbstständige, die wegen der Corona-Notfallverordnung im Dezember mindestens 70 Prozent Umsatzeinbrüche verzeichnet haben. Die Firmen sollen für drei Monate jeweils 1500 Euro mehr Hilfen bekommen, kündigte Wirtschaftsminister Martin Dulig an.

Inzidenzen in Leipzig wieder leicht gesunken

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 678,2  (Vortag: 695,9). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 516,7 (Vortag: 514,0) und im Landkreis Nordsachsen bei 416,3 (Vortag: 399,1)

24. Januar 2022

Inzidenzen in Leipzig und Umgebung weiter gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 695,9 (Vortag: 676,0). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 514,0 (Vortag: 464,8) und im Landkreis Nordsachsen bei 399,1 (Vortag: 319,1)

23. Januar 2022

Inzidenz in Stadt und Landkreis Leipzig gestiegen - Rückgang in Nordsachsen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 676,0 (Vortag: 629,3). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 464,8 (Vortag: 441,2) und im Landkreis Nordsachsen bei 319,1 (Vortag: 362,1)

22. Januar 2022

Inzidenzen in Leipzig und Umland weiter gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 629,3 (Vortag: 584,6). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 441,2 (Vortag: 423,0) und im Landkreis Nordsachsen bei 362,1 (Vortag: 332,8)

21. Januar 2022

Inzidenzen steigen weiter in Leipzig und Umland

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 584,6 (Vortag: 513,6 ). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 423,0  (Vortag: 371,5) und im Landkreis Nordsachsen bei 332,8 (Vortag: 307,9)

20. Januar 2022

Inzidenz in Leipzig steigt über 500

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 513,6 (Vortag: 432,8). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 371,5 (Vortag: 300,3) und im Landkreis Nordsachsen bei 307,9 (Vortag: 250,7)

19. Januar 2022

Sachsen mit zweitniedrigster Corona-Inzidenz aller Bundesländer

Sachsen bleibt trotz eines Anstiegs das Bundesland mit der zweitniedrigsten Corona-Inzidenz in Deutschland. Am Mittwoch lag die Zahl der wöchentlichen Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 261,3 nach 232,0 am Vortag. Nur das Nachbarbundesland Thüringen wies mit 216,4 eine geringere Infektionsrate aus. Bundesweit wurde dagegen mit 584,4 am Mittwoch ein neuer Höchstwert erreicht.

Das stärkste Infektionsgeschehen im Freistaat verzeichnen derzeit die Städte Leipzig (432,8) und Dresden (375,4). Die niedrigste Inzidenz wies am Mittwoch das Erzgebirge mit 146,4 aus.

Nach RKI-Angaben wurden im Freistaat bis zum frühen Mittwochmorgen neue 3564 Corona-Infektionen und 43 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona registriert. Demnach haben sich seit Beginn der Pandemie 684 361 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, 13 838 Corona-Patienten sind gestorben. (dpa)

Leipzig-Inzidenz springt schlagartig über 430

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 432,8 (Vortag: 372,7 ). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 300,3 (Vortag: 275,6) und im Landkreis Nordsachsen bei 250,7 (Vortag: 240,6.)

18. Januar 2022

Leipzig Inzidenz minimal gesunken

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 372,7 (Vortag: 376,2 ). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 275,6  (Vortag: 279,8) und im Landkreis Nordsachsen bei 240,6 (Vortag: 257,8.)

17. Januar 2022

Corona-Inzidenz in Sachsen steigt - bundesweit zweitniedrigster Wert

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen ist erneut gestiegen. Am Montag lag die Zahl der wöchentlichen Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 248,5 - nach 231,9 am Vortag. Damit ist der einstige Corona-Hotspot Sachsen weiterhin das Bundesland mit der zweitniedrigsten Inzidenz nach Thüringen (197,9). Bundesweit lag der Wert am Montag bei 528,2.

Innerhalb des Freistaats wurden die höchsten Infektionsraten in den Städten Leipzig (376,2) und Dresden (346,3) registriert. Den geringsten Wert wies das RKI für den Vogtlandkreis (112,1) aus.

Nach RKI-Angaben wurden im Freistaat bis Mitternacht weitere 1048 Corona-Infektionen und 3 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona registriert. Demnach haben sich seit Beginn der Pandemie 680 084 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, 13 773 sind seit März 2020 im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. (dpa)

Leipzig Inzidenz wieder angestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 376,2 (Freitag: 341,6). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 279,8  (Freitag: 262,4) und im Landkreis Nordsachsen bei 257,8 (Freitag: 251,2 .)

16. Januar 2022

Leipzig-Inzidenz leicht gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 341,6 (Freitag: 323,5). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 262,4 (Freitag: 261,6) und im Landkreis Nordsachsen bei 251,2 (Freitag: 249,2.)

14. Januar 2022

Gesundheitsministerium: Neue Quarantäne-Regeln ab 23. Januar

Die von Bund und Ländern neu beschlossenen Quarantäne-Regeln sollen in Sachsen ab dem 23. Januar gelten. Dann passen die kreisfreien Städte und Landkreise ihre Regelungen für Corona-Infizierte und enge Kontaktpersonen an, teilte das Gesundheitsministerium mit. Infizierte müssen sich dann nur noch zehn, statt 14 Tage, absondern. Kontaktpersonen müssen sich ebenfalls isolieren, wenn sie nicht gebooster oder vor drei Monaten genesen oder doppelt geimpft worden sind. 

Impfungen in Arena und Stadtbüro ohne Termin möglich

Die Stadt baut ihre Impfmöglichkeiten weiter aus. In der Arena und im Stadtbüro kann man sich ab sofort auch ohne Termin gegen das Virus immunisieren lassen. Das gilt allerdings nicht für Kinderimpfungen zwischen fünf und elf Jahren. Hier muss zwingend ein Termin gebucht werden.

Eine Beratung über die Impfung gibt es in der Oper und wird jetzt auch vom Landkreis Nordsachsen angeboten - und zwar im Gesundheitsamt in Delitzsch und Nordsachsen. Termine gibts per Mail oder telefonisch. Termine gibts per Mail unter corona.impfen@lra-nordsachsen.de oder telefonisch unter 03421 758 5555

Inzidenz in Leipzig wieder leicht gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 323,5 (Vortag: 318,7.) Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 261,6 (Vortag: 272,8) und im Landkreis Nordsachsen bei 249,2 (Vortag: 244,1.)

13. Januar 2022

Leipzig Inzidenz sinkt weiter

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 318,7  (Vortag: 331,7.) Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 272,8 (Vortag: 281,0) und im Landkreis Nordsachsen bei 244,1  (Vortag: 243,1.)

12. Januar 2022

Leipzig Inzidenz wieder gesunken

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 331,7  (Vortag: 352,3.) Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 281,0 (Vortag: 326,3) und im Landkreis Nordsachsen bei 243,1  (Vortag: 307,9.)

11. Januar 2022

2G+ in Gastronomie: Weitere Umsatzverluste drohen

Die geplante 2G plus Regelung für die Gastronomie, die morgen im Kabinett beschlossen werden soll, stößt auf Unverständnis. Einige Leipziger Gastronomen haben bereits jetzt bei einer 2G-Regel geschlossen, weil sich die Öffnung finanziell für sie nicht lohne, das hat uns Thorsten Grahl vom Barthels Hof gesagt. Er und z. B. auch Auerbachs Keller halten ihre Betriebe aktuell geschlossen, weil zu wenig Gäste kommen wollen. Grahl erwartet, dass eine 2G plus Regelung das Problem noch weiter verschärft. Die geplante Regel sei ein harter Schlag für die Betriebe.

OB Jung kritisiert Absage für "2G-Bändchen" im Handel

Oberbürgermeister Burkhard Jung hat in der Corona-Pandemie pragmatische Lösungen für den Einzelhandel in Sachsen gefordert. Er sprach sich u. a. für die Einführung eines sogenannten "2G-Bändchens" aus. Das funktioniert so, dass Kunden ihren Nachweis an einem Kontrollpunkt erbringen und dann ein Bändchen bekommen, mit dem sie in alle Geschäfte in der Innenstadt dürfen. Der Freistaat hatte die Bändchen letzte Woche untersagt - für den Städtetagspräsident ein nicht nachvollziehbares Verbot. Die Bändchen seien eine einfache und unternehmensfreundliche Lösung. Das Einkaufen dürfe nicht "zugrunde reguliert" werden, so Jung. 

Negative Coronatests bei Trio von RB Leipzig

Fußball-Bundesligist RB Leipzig kann am Dienstag wieder auf Dani Olmo und Benjamin Henrichs setzen. Die Coronatests des Duos fielen wie auch bei Solomon Bonnah am Montag negativ aus. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und den Clubärzten wäre eine Rückkehr ins Training am Dienstag und damit genau eine Woche nach den positiven Tests möglich. Das teilte der Club am Montag mit. Nordi Mukiele muss derweil noch in der Isolation bleiben. Bei dem französischen Nationalspieler meldete der Club noch keinen negativen Test. (dpa)

Leipzig-Inzidenz wieder gesunken

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 352,3 (Vortag: 370,4.) Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 326,3 (Vortag: 336,7) und im Landkreis Nordsachsen bei 307,9 (Vortag: 351,5.)

10. Januar 2022

Tanzschulen: 2G plus Regelung könnte Kunden abschrecken

Mit der neuen Corona-Verordnung ab Freitag können Tanzschulen wahrscheinlich unter einer 2G plus Regelung aufmachen. Oliver Thalheim von der Tanzschule Oliver und Tina freut sich über die anstehende Öffnung, befürchtet aber, dass die Regelung einige Kunden abschreckt.

Viele hätten keine Lust oder keine Möglichkeit sich jede Woche vor dem Kurs testen zu lassen. Er erwartet außerdem, dass einige gar keinen Kurs buchen wollen - aus Angst, dass die Tanzschulen bald wieder geschlossen werden. 

Ein weiteres Problem sei, dass durch die Wiedereröffnung die staatlichen Corona-Hilfen wegfallen. Die seien aber für das langfristige Überleben der Tanzschulen wichtig, weil sie nun seit zwei Jahren keine neuen Kunden gewinnen konnten.

Leipzig Inzidenz bei 370,4

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 370,4. Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 336,7 und im Landkreis Nordsachsen bei 351,5.

7. Januar 2022

Linke kritisieren Ministerpräsident Kretschmer

Die Kritik an der Corona-Politik der sächsischen Landesregierung wächst. Die Linken werfen Ministerpräsident Michael Kretschmer vor, die Kultur- und Hotelbetriebe an der Nase herumzuführen. Es sei ohne Sinn und Verstand, in der Delta-Welle Schutzmaßnahmen zu erhöhen und dann unmittelbar vor der Omikron-Welle pauschal Lockerungen anzukündigen, heißt es in einer Mitteilung. Wer in dieser Situation fahrlässig Lockerungen verspricht, produziere neue Enttäuschungen, so die Linken.

Siko-Chef Grünewald: Auffrischungsimpfungen werden nötig sein

Der Chef der Sächsischen Impfkommission, Thomas Grünewald, erwartet, dass Corona-Schutzimpfungen regelmäßig nötig sein werden. Das könnte jedes oder alle zwei Jahre der Fall sein, sagte Grünewald der Leipziger Volkszeitung. Wie oft geboostert werden müsse, hänge laut Grünewald aber auch von der Mutationsrate des Virus ab. Die nächste Impfung stehe wegen der Omikron-Variante an. Voraussichtlich Ende März könnte bereits ein angepasster mRNA-Impfstoff gegen die Variante zur Verfügung stehen. Ganz sicher sei dies aber noch nicht.

Corona-Infektionsrate in Sachsen auf bundesweitem Niveau

Die Corona-Inzidenz in Sachsen bewegt sich derzeit auf dem bundesweiten Niveau. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab sie am Freitag mit 303,6 an. Das ist etwas weniger als am Vortag (315,3). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen registriert wurden. Bundesweit stieg die Inzidenz von 285,9 am Donnerstag auf 303,4 am Freitag.

Sachsen meldete erneut vergleichsweise viele Corona-Tote. Von den bundesweit 264 Todesfällen stammten 74 aus dem Freistaat. Das sind rund 28 Prozent. Sachsen hat nur einen Bevölkerungsanteil von rund 5 Prozent. Seit Beginn der Pandemie sind 13 295 Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Die höchsten Inzidenzen der 13 Regionen verzeichneten weiterhin die Landkreise Meißen (405,2) und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (384,5). Den niedrigste Wert meldete der Landkreis Zwickau mit 221,1. Binnen eines Tages wurden im gesamten Land 2045 neue Infektionen bestätigt. (dpa)

Leipzig-Inzidenz weiter angestiegen, Landkreise gesunken

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 320,2 (Vortag: 307,6 ). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 335,5 (Vortag: 355,7 ) und im Landkreis Nordsachsen bei 304,4 (Vortag: 312,0).

6. Januar 2022

Kretschmer kündigt Lockerungen der Corona-Regeln in Sachsen an

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat vor den Beratungen über die neue Corona-Verordnung deutliche Lockerungen angekündigt. Es sei nicht mehr haltbar, in einem Teil-Lockdown zu verharren, sagte er am Donnerstag vor der Presse. Kretschmer kündigte Öffnungen im Kulturbereich und bei Hotels an, allerdings ist hier eine 2G-Plus Regel im Gespräch. Geimpfte und Genesene brauchen dann auch einen negativen Test. Die konkreten Details werden morgen besprochen. Die neuen Regeln sollen ab 14. Januar gelten.

DRK vergibt Booster-Termine für Kinder ab 12 Jahren

Die Sächsische Impfkommission empfiehlt inzwischen auch Booster-Impfungen für Kinder ab 12 Jahren. Laut Sozialministerium können über das Buchungsportal des DRK nun auch entsprechende Termine für die staatlichen Impfpunkte vereinbart werden. In Leipzig sind das die Arena und das Stadtbüro. Die Auffrischungsimpfung können sich Kinder ab 12 Jahren frühestens drei Monate nach der Grundimmunisierung geben lassen. Das geht nur, wenn beide Elternteile zustimmen.

Tourismusministerium stellt Öffnung der Skilifte in Aussicht

Nach dem Willen des Tourismusministeriums sollen Sachsens Skilifte ab 15. Januar wieder öffnen dürfen. Das wurde nach einer Videokonferenz von Tourismusministerin Barbara Klepsch mit Liftbetreibern im Erzgebirge bekannt. Wie uns ein Ministeriumssprecher sagte, könnten die Lifte mit einer 2G-Regelung öffnen. Allerdings muss dem das sächsische Kabinett noch auf seiner Sitzung am Freitagabend zustimmen.

In Sachsen stehen die Skilifte seit Beginn der Saison still, was unter anderem dazu geführt hat, dass viele Wintersportler zum Skifahren nach Tschechien ausgewichen sind.

Vorbereitungen auf Omikron-Ausbruch in Leipzig

Durch die Ausbreitung der Omikron-Variante könnte es in vielen Bereichen zu Personalengpässen kommen, u. a. in der kritischen Infrastruktur wie in Krankenhäusern oder bei der Stadtreinigung. In Leipzig haben sich viele Einrichtungen und Unternehmen bereits darauf eingestellt. Um mehr Personal zur Verfügung zu haben, hat die Uniklinik beispielsweise bereits verschiebbare Behandlungen ausgesetzt. Ähnlich agiert auch die Polizei, die Beamte im Ernstfall innerhalb Sachsens umsetzen will. Bei der Stadtreinigung arbeiten Mitarbeiter bereits jetzt zeitversetzt, um Kontakte zu vermeiden.

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen wieder über 300 gestiegen

Die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen wieder auf über 300 gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab sie am Donnerstag mit 315,3 an. Am Mittwoch hatte die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 287,9 gelegen und am Dienstag bei 287,5. Zum Jahreswechsel hatten die Daten nach RKI-Angaben kein vollständiges Bild ergeben, weil weniger getestet und mit Meldeverzug gerechnet wurde. Bundesweit stieg die Inzidenz von 258,6 am Mittwoch auf 285,9 am Donnerstag.

Sachsen meldete erneut vergleichsweise viele Corona-Todesfälle. Von den 443 bundesweit binnen 24 Stunden im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung gestorbenen Patienten kamen 112 aus dem Freistaat. Das sind rund 25 Prozent. Sachsen hat nur einen Bevölkerungsanteil von rund 5 Prozent. Seit Beginn der Pandemie sind 13 221 Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Die höchsten Inzidenzen der 13 Regionen verzeichneten die Landkreise Meißen (419,8) und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (410,7). Den niedrigsten Werte meldeten der Kreis Görlitz mit 247,0 und die Stadt Leipzig mit 307,6. Binnen eines Tages wurden im gesamten Land 3781 neue Infektionen bestätigt. (dpa)

Inzidenz in Leipzig wieder über 300

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 307,6 (Vortag: 257,4 ). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 355,7 (Vortag: 353,0 ) und im Landkreis Nordsachsen bei 312,0 (Vortag: 290,2).

5. Januar 2022

SFV-Präsident Winkler fordert Perspektive für Amateursport in Sachsen

Abgesagte Spiele, leere Tribünen und ausgefallene Trainingseinheiten - das ist das traurige Bild bei vielen Vereinen der unteren Fußballligen in Sachsen. Angesichts der Corona-Lage ruht der Ball auch weiterhin im Freistaat. Das ärgert besonders den Präsidenten des Sächsischen Fußballverbandes Hermann Winkler. Er fordert nun von der Politik eine klare Perspektive für die Vereine. Man müsse wissen, wie es weiter geht. In der aktuellen Situation bestehe die Gefahr, dass ein riesiges Loch im Nachwuchsbereich entsteht, so Winkler.

AfD-Antrag gegen Demo-Auflagen im Landtag gescheitert

Im Landtag wurde heute über die aktuellen Corona-Auflagen für Demonstrationen diskutiert. Der Antrag der AfD, die Beschränkungen aufzuheben, wurde abgelehnt. Das Thema ist damit aber nicht vom Tisch. Laut der aktuellen Corona-Notfallverordnung dürfen sich maximal zehn Menschen an einem Ort versammeln. Gesundheitsministerin Petra Köpping hat bereits Anpassungen in der neuen Verordnung angedeutet. Die wird voraussichtlich am 15. Januar in Kraft treten.

Landtagspräsident Rößler warnt vor Vertrauenskrise in Pandemie

Sachsens Landtagspräsident Matthias Rößler hat vor einer Vertrauenskrise durch die Corona-Pandemie gewarnt. Die Gefahr sei riesengroß, sagte er heute bei seiner Neujahrsansprache im Landtag. Es brauche wieder eine Vertrauensgemeinschaft, so Rößler. 

Corona: Icefighters-Spiele gegen Tilburg und Hamm abgesagt 

Corona hat die Icefighters fest im Griff. Nachdem zuletzt Verdachtsfälle aufgetreten waren, gibt es nun die Bestätigung: Im Team wurden einige Corona-Fälle nachgewiesen. Der Verein hat deshalb die für das Wochenende geplanten Spiele gegen die Tilburg Trappers und die Hammer Eisbären abgesagt. Nachholtermine stehen noch nicht fest. Wegen Corona sind bereits die Spiele gegen die Hannover Indians und die EG Diez-Limburg ausgefallen. 

Corona-Wocheninzidenz in Sachsen stagniert

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz nahezu gleich geblieben. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab sie am Mittwoch mit 287,9 an. Am Dienstag hatte die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen bei 287,5 gelegen. Das RKI weist allerdings darauf hin, dass die Daten derzeit kein vollständiges Bild der Lage bieten, da über die Feiertage und zum Jahreswechsel mit weniger Tests zu rechnen ist und auch von einem Meldeverzug ausgegangen werden muss. Bundesweit betrug der Wert am Mittwoch 258,6 nach 239,9 am Vortag.

Der Landkreis Meißen verzeichnete mit 398,6 den landesweit höchsten Wert, gefolgt vom Landkreis Leipzig (353,0) und dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (349,8). Die niedrigste Inzidenz im Freistaat meldete das RKI für den Landkreis Görlitz (222,7).

Laut RKI kamen in Sachsen 3584 weitere Corona-Fälle und 61 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona hinzu. Seit Beginn der Pandemie sind 13 109 Patientinnen und Patienten an oder mit Corona im Freistaat gestorben.

Nach RKI-Angaben sind in Sachsen bislang 63 Fälle der neuen Coronavirus-Variante Omikron nachgewiesen worden. Zudem gab es 219 Verdachtsfälle, die durch variantenspezifische PCR-Tests aufgefallen waren. (dpa)

Leipzig-Inzidenz wieder gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 257,4 (Vortag: 203,2 ). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 353,0 (Vortag: 352,6) und im Landkreis Nordsachsen bei 290,2 (Vortag: 315,5).

4. Januar 2022

Corona-Belastung in Schulen scheinbar gesunken

Corona-Infektionen spielen an den Schulen in Sachsen derzeit keine große Rolle. Wie Kultusminister Christian Piwarz am Nachmittag vor Journalisten sagte, habe es gestern landesweit bei Schnelltests 720 positive Fälle gegeben. Vor den Weihnachtsferien waren es 200 mehr. Bis eine Woche vor den Winterferien sollen sich die Coronaregeln in Schulen und Kitas nicht ändern. Dafür will das Kabinett am Freitag die aktuelle Verordnung verlängern. Eingegriffen werden soll nur, wenn es die Ausbreitung der Omikron-Variante verlange, so Piwarz.

Sachsen verlängert Corona-Schutzverordnung bis 14. Januar

Sachsen verlängert seine aktuelle Corona-Verordnung unverändert um eine Woche bis 14. Januar. Das kündigte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Dresden an. Zum einen habe man dann eine bessere Datenlage, außerdem wolle man Entscheidungen auf Bundesebene abwarten. Noch in dieser Woche würden der Expertenrat der Bundesregierung, die Gesundheitsministerkonferenz, die Ministerpräsidentenkonferenz und der Krisenstab von Bund und Ländern zum Fortgang der Pandemie beraten. Die Eckpunkte der neuen sächsischen Corona-Schutzverordnung sollen am Freitagabend feststehen, die Verordnung selbst am Mittwoch kommender Woche verabschiedet werden. (dpa)

Gemeldete Corona-Inzidenz in Sachsen gesunken

Die gemeldete Corona-Inzidenz in Sachsen schwankt und ist am Dienstag gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist allerdings darauf hin, dass die Daten derzeit kein vollständiges Bild der Lage bieten. Grund ist demnach, dass über die Weihnachts- und Silvestertage weniger getestet wurde und auch von einem Meldeverzug ausgegangen werden müsse.

Das RKI gab die Inzidenz am Dienstag mit 287,5 an - nach 327,1 am Vortag. Den höchsten Wert verzeichnete wie in den Tagen zuvor der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (411,1) dicht gefolgt vom Landkreis Meißen (409,4). Die niedrigste Inzidenz im Freistaat meldete das RKI für Leipzig (203,2). Bundesweit lag die Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - bei 239,9.

In Sachsen kamen laut RKI 702 weitere Corona-Fälle und 59 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona hinzu. Seit Beginn der Pandemie wurden dem RKI 13 048 Verstorbene in Sachsen gemeldet. (dpa)

Inzidenz in Leipzig leicht gesunken

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 203,2 (Vortag: 218,1). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 352,6 (Vortag: 351,4) und im Landkreis Nordsachsen bei 315,5 (Vortag: 306,9).

3. Januar 2022

IceFighters-Spiel gegen Hannover Indians abgesagt

Die Corona-Zwangspause der IceFighters geht weiter. Nachdem gestern bereits die Partie gegen die EG Diez-Limburg ausgefallen ist, wurde nun auch das Oberliga-Spiel morgen gegen die Hannover Indians abgesagt. Der Grund: im Team der IceFighters gibt es einige Verdachtsfälle. Laut Trainer Sven Gerike werden die Spieler nun noch einmal getestet. Er hofft, dass es am Freitag im Kohlrabizirkus gegen die Tilburg Trappers wieder weitergehen kann. Das Spiel gestern gegen Diez-Limburg wurde vorsichtshalber abgesagt, weil beim letzten Gegner der IceFighters, den Hamburg Crocodiles, nachdem direkten Duell Corona-Fälle aufgetreten waren.

RB Leipzig: Silva, Nkunu und Bonnah positv getestet

Das Corona-Virus hat RB Leipzig weiter im Griff. Beim Trainingsstart haben heute sechs Spieler gefehlt. Christopher Nkunku und André Silva wurden im Urlaub positiv getestet, ebenso Nachwuchsspieler Solomon Bonnah. Bei Nordi Mukiele, Benjamin Henrichs und Dani Olmo gab es gestern unklare Testergebnisse. Das Trio bleibt deshalb vorerst in Isolation. 

Inzidenz in Leipzig leicht gestiegen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 218,1 (Vortag: 200,8; 116 neue Fälle). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 351,4 (Vortag: 349,5; 12 neue Fälle) und im Landkreis Nordsachsen bei 306,9 (Vortag: 306,9; keine neuen Fälle*).

*Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die vom RKI ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten.

Corona-Inzidenz in Sachsen gestiegen

Die sächsischen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 806 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg am Montag auf 327,1 nach 324,0 am Sonntag. Sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurden den Angaben nach registriert. Bundesweit lag die Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - bei 232,4 nach 222,7 am Sonntag.

Wie das RKI unterstrich, muss bei der Interpretation der Fallzahlen beachtet werden, dass während der Weihnachtstage und zum Jahreswechsel vermutlich weniger getestet und gemeldet wurde. Deshalb könnten die vorliegenden Zahlen möglicherweise nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben. (dpa)

2. Januar 2022

Corona-Inzidenz in Sachsen gestiegen

Die sächsischen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 806 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg am Montag auf 327,1 nach 324,0 am Sonntag. Sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurden den Angaben nach registriert. Bundesweit lag die Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - bei 232,4 nach 222,7 am Sonntag.

Wie das RKI unterstrich, muss bei der Interpretation der Fallzahlen beachtet werden, dass während der Weihnachtstage und zum Jahreswechsel vermutlich weniger getestet und gemeldet wurde. Deshalb könnten die vorliegenden Zahlen möglicherweise nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben. (dpa)

Inzidenz in Leipzig weiter gestiegen

Das Robert-Koch-Institut* meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 209,2 (Vortag: 200,8; 123 neue Fälle). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 349,5 (Vortag: 334,8; 66  neue Fälle) und im Landkreis Nordsachsen bei 306,9 (Vortag: 306,9; keine neue Fälle).

 

* Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen ist, so dass die im Dashboard und Lagebericht ausgewiesenen Daten nur ein unvollständiges Bild der epidemiologischen Lage in Deutschland ergeben könnten.

1. Januar 2022

Inzidenz in Leipzig wieder über 200

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 200,8 (Vortag: 189,8,8; 293 neue Fälle). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 334,8 (Vortag: 323,2; 238 neue Fälle) und im Landkreis Nordsachsen bei 306,9 (Vortag: 319,1; 105 neue Fälle).

31. Dezember 2021

Inzidenz in Stadt und Landkreis Leipzig gesunken - Anstieg in Nordsachsen

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 189,8 (Vortag: 195,8; 216 neue Fälle). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 323,2 (Vortag: 351,4; 137 neue Fälle) und im Landkreis Nordsachsen bei 319,1 (Vortag: 314,5; 185 neue Fälle).

30. Dezember 2021

Impfaktion in Torgau - 400 freie Termine

In Torgau ist am Sonnag eine Impfaktion geplant. Im Versorgungszentrum am Platz der Freundschaft wird von 8 bis 18 Uhr gegen Corona geimpft. Organisiert wird die Aktion vom Landkreis Nordsachsen und der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. 

Maximal 400 Spritzen verden verabreicht. Geimpft wird vorrangig mit Biontech, aber auch Moderna steht zur Verfügung. Das Angebot gilt für alle Personen ab 12 Jahren. Termine müssen vereinbart werden. Zur Anmeldung kommen Sie über diesen Link: www.Hausarzt-Torgau.com

AfD will Demo-Beschränkungen kippen

Der Landtag wird sich am kommenden Mittwoch mit der Versammlungsfreiheit befassen. Die Sondersitzung wurde von der AfD beantragt, wie das Parlament mitteilte. Die aktuelle Corona-Verordnung läuft am 9. Januar aus. Fraktionschef Jörg Urban sagte, nur eine zügige Sondersitzung des Landtags könne verhindern, dass die „massiven Grundrechtseinschränkungen“ auch in der nächsten Verordnung enthalten sind. Aktuell gilt, dass nur maximal zehn Personen ortsfest demonstrieren dürfen.

RB Leipzigs Moriba positiv auf Corona getestet

RB Leipzigs Nachwuchstalent Ilaix Moriba wurde positiv auf Corona getestet. Das hat der nationale Verband Guineas mitgeteilt. Neben Moriba sollen noch drei weitere Personen aus dem Nationalteam betroffen sein. Wegen der Infektion wird der 18-Jährige wahrscheinlich die Vorbereitung und das erste Spiel Guineas beim Afrika-Cup in Kamerun verpassen. Für die Westafrikaner beginnt das Turnier am 10. Januar mit dem Spiel gegen Malawi. Der Afrika-Cup geht bis zum 6. Februar.

Inzidenz in Leipzig sinkt unter 200

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 195,8  (Vortag: 213,4; 179 neue Fälle). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 351,4 (Vortag: 322,8; 272 neue Fälle) und im Landkreis Nordsachsen bei 314,5 (Vortag: 347,9; 121 neue Fälle).

29. Dezember 2021

Inzidenzen in Stadt und Landkreisen sinken weiter

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 213,4 (Vortag: 254,1). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 322,8 (Vortag: 444,3) und im Landkreis Nordsachsen bei 347,9  (Vortag: 477,6).

26. Dezember 2021

Inzidenzen sinken deutlich

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 280,3 (Vortag: 318,7). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 458,2 (Vortag: 536,4) und im Landkreis Nordsachsen bei 486,2 (Vortag: 564,2).

25. Dezember 2021

Inzidenzen in Stadt und Landkreisen sinken weiter

Das Robert-Koch-Institut meldet für die Stadt Leipzig heute eine 7-Tages-Inzidenz von 318,7 (Vortag: 321,0). Im Landkreis Leipzig liegt der Wert bei 536,4 (Vortag: 621,6) und im Landkreis Nordsachsen bei 564,2 (Vortag: 583,5).