Corona: aktuelles Einsatzgeschehen und Hinweis auf Bürgertelefone/..

Zuletzt aktualisiert:

Corona: aktuelles Einsatzgeschehen und Hinweis auf Bürgertelefone/ Kleider- und Glascontainer in Flammen /Fahrradfahrer stieß mit Auto zusammen

CORONA: aktuelles Einsatzgeschehen der Polizeidirektion

In der Polizeidirektion kam es im Zeitraum von Sonntag, 22.03.2020 06:00 Uhr bis heute Morgen 06:00 Uhr zu über 30 Einsätzen mit Corona-Bezug. Die Mehrheit der Einsätze fand im Stadtgebiet Leipzig statt. In den Landkreisen gab es dagegen eher wenige Zuwiderhandlungen.

Einige ausgewählte Sachverhalte mit Corona-Bezug:

In der Riebeckstraße stellten Polizisten zwei Personen fest, die gemeinsam Plakate an Wände klebten. In der Gustav-Esche-Straße bemerkten Polizisten, dass die Betreiberin eines Imbisses zwar ihre Speisen nur außer Haus verkaufte allerdings ihren Freisitz geöffnet hatte. Dort hatten sich mehr als zehn Personen dicht aneinander gedrängt niedergelassen, um ihre Speisen zu verzehren. In Zwenkau hatten Mitarbeiter eines Restaurants an der Seepromenade Kundschaft bedient, die sich im Terrassenbereich niedergelassen hatten. Die Polizisten erklärten dem Betreiber die Vorschriften der Allgemeinverfügung. Daraufhin räumte er den Gastraum.

Die Auswirkungen der Corona-Krise zeigen sich auch im alltäglichen polizeilichen Einsatzgeschehen. Tendenziell konnte in den letzten Tagen ein Rückgang der Einsätze und dementsprechend auch des Straftatenaufkommens festgestellt werden. (mk, ab)

Sie haben Fragen zur Allgemeinverfügung?

Kein Problem nur halten Sie bitte den Notruf frei!

In den letzten Tagen ist das Informationsbedürfnis der Bevölkerung verständlicherweise gestiegen und belastete vor allem gestern Abend den Notruf der Polizeidirektion Leipzig. Bitte bedenken Sie, dass der Notruf freigehalten werden muss, damit wir auch weiterhin schnell für Sie vor Ort sein können!

Für alle Fragen zur Ausgangsbeschränkung sowie zu den Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen bitten wir Sie, die dafür geschaffenen Bürgertelefone bzw. Hotlines zu nutzen:

Haben Sie Fragen zum Umgang mit den Allgemeinverfügungen und dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes, wenden Sie sich bitte an das Sozialministerium.

(Montag bis Freitag 8 Uhr bis 17 Uhr)

Haben Sie den dringenden Verdacht, dass Sie oder einer Ihrer Angehörigen sich mit dem Corona-Virus infiziert hat oder haben Sie Fragen zum Umgang mit der Allgemeinverfügung im Stadt- und Landgebiet Leipzigs, wenden Sie sich bitte an:

Bürgertelefon & Corona-Hotline Stadt Leipzig

 0341/ 123-0 (Montag bis Sonntag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr, ab 18:00 -24:00 Uhr wurde das Angebot der Corona-Hotline für allgemeine medizinische Auskünfte zu Thema Corona ausgeweitet)

Bürgertelefon Landkreis Leipzig (Montag bis Freitag 7:30 Uhr bis 18 Uhr)

03437 - 984 5566 Corona Hotline

03437 - 984 5567 Wirtschaftshotline

03437 - 984 5568 Umgang mit Tieren

03437 - 984 5569 Gastronomie

Nähere Informationen, sowie viele Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) finden Sie auf der Internetseite der Sächsischen Staatsregierung zum Thema Corona:

Bitte prüfen Sie VOR einem Anruf, ob Ihr Anliegen dort bereits erläutert wurde. (mk)

 

Kleider- und Glascontainer in Flammen

Ort: Leipzig (Lößnig), Kurt-Tucholsky-Straße

Zeit: 23.03.2020, gegen 04:50 Uhr

Anwohner der Kurt-Tucholsky-Straße setzten heute Nacht den Notruf ab, da drei Container brannten. Als Polizeibeamte eintrafen, löschte die Feuerwehr bereits die brennenden Müllbehälter. Einer der Glascontainer brannte vollständig ab, der andere wurde stark beschädigt. Der Kleidercontainer trug ebenfalls Schaden davon, die Bekleidung verbrannte. Die Feuerwehrleute hatten diesen mit Werkzeugen aufgebrochen, um den Inhalt löschen zu können. Ein in der Nähe der Container stehender Pkw (Halter: 65) wurde durch die Flammen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die Höhe des Gesamtsachschadens konnte bisher noch nicht angegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (bh)

Fahrradfahrer stieß mit Auto zusammen

Ort: Leipzig (Zentrum), Am Sportforum/Leutzscher Allee

Zeit: 22.03.2020, gegen 16:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag war ein 31-Jähriger (deutsch) mit einem E-Bike unterwegs. Von einer Querungshilfe für Fußgänger fuhr er auf die Leutzscher Allee und beachtete dabei nicht den Fahrverkehr. Er stieß mit einem Kia (Fahrer: 46) zusammen. Der Pedelec-Fahrer stürzte, verletzte sich und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. An Pedelec und Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der E-Biker erhielt eine Verwarnung. (bh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_71485.htm