Einbruch in Juweliergeschäft - Zeugenaufruf | Schwerer Raub..

Zuletzt aktualisiert:

Einbruch in Juweliergeschäft - Zeugenaufruf | Schwerer Raub | Unfallflucht u.a.

Einbruch in Juweliergeschäft - Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Zentrum)

Zeit: 01.08.2022, 02:38 Uhr

Letzte Nacht versuchten drei unbekannte Männer, in ein Juweliergeschäft in der Leipziger Innenstadt einzubrechen. Vermutlich mit einem dunklen VW fuhren sie mehrfach gegen die Vergitterung des Einganges, die sich dadurch verbog und sich die Tatverdächtigen in der Folge Zutritt zu dem Geschäft verschafften. Parallel dazu versuchten sie die Scheiben neben dem Eingang mit Werkzeugen zu zerstören. Als die Alarmanlage auslöste, flüchteten die Männer mit dem Pkw in Richtung Leipziger Westen. Die alarmierten Polizeibeamten konnten trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen den Pkw und die flüchtigen Tatverdächtigen nicht mehr feststellen. Vor Ort wurden umfänglich Spuren gesichert. Weiterhin wurden Teile des Fahrzeuges sowie eine Kennzeichentafel L-EA 1908, welche an dem VW angebracht war, im Geschäft aufgefunden. Die Kennzeichen gehörten nicht an den VW. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde in dem Juwelier nichts gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die drei Tatverdächtigen waren laut Zeugenaussagen dunkel gekleidet und hatten eine dunkle Hautfarbe. Einer von ihnen trug einen Hut mit Krempe.

Im Bereich des Schleußiger Weges/Nonnenweges und in der Pistorisstraße (Höhe Hausnummer 71) haben die Beamten abgesägte Poller festgestellt. Des Weiteren wurde bekannt, dass im Zeitraum zwischen dem 30. Juli 2022, 08:50 Uhr und dem 31. Juli 2022, 20:15 Uhr in der Hohlbeinstraße (Höhe Hausnummer 33a) ein blauer VW Passat entwendet wurde. An diesem waren die amtlichen Kennzeichen L-BO 214 angebracht. Ob es sich dabei um das Tatfahrzeug handelt und ob es sich bei den Straßen mit den abgesägten Pollern um den Fluchtweg handelt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen wegen eines versuchten schweren Bandendiebstahls. Die Kriminalpolizei bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung.

Dabei ist von besonderem Interesse:

Wer hat am Wochenende Beobachtungen zu verdächtigen Personen in der Hohlbeinstraße in Verbindung mit dem gestohlenen VW Passat gemacht?Wer hat vor der Tat ein Fahrzeug mit dem Kennzeichen L-EA 1908 gesehen?Wer kann Aussagen zu den abgesägten Pollern machen und hat Personen dazu beobachtet?Hat jemand am Vortag Beobachtungen zu den beschriebenen Tatverdächtigen im Bereich der Mädlerpassage gemacht?

Alle Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise dazu, zu den unbekannten Tatverdächtigen oder zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (db)

 

Schwerer Raub

Ort: Leipzig (Zentrum), Augustusplatz

Zeit: 30.07.2022, gegen 07:00 Uhr

Am Samstagmorgen wurde ein Obdachloser (37) in Höhe des Gewandhauses von einem Unbekannten angesprochen. Im weiteren Verlauf kam ein weiterer Unbekannter zum Ort. Als der 37Jährige nach seiner am Boden liegenden Jacke greifen wollte, wurde ihm plötzlich Reizgas in das Gesicht gesprüht. Die Unbekannten entrissen ihm seine Tasche und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Höhe des entstandenen Stehlschadens ist aktuell noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können.

Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)

 

Einbruch in Imbiss

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

Zeit: 31.07.2022, gegen 03:30 Uhr bis 10:40 Uhr

Im angegebenen Zeitraum hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Imbisses auf, durchsuchten die Räume und entwendeten in der weiteren Folge unter anderem eine Kaffeemaschine. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Der Sachschaden wurde mit etwa 400 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

 

Einbruch in Bar - Tatverdächtiger gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum)

Zeit: 31.07.2022, 13:16 Uhr

Gestern Mittag verschaffte sich ein Mann (42, deutsch) auf noch unbekannte Art und Weise Zutritt zu einem Kaufhaus, hebelte eine Kellertür auf und drang darüber in eine Bar ein. In der weiteren Folge entwendete er Geldbörsen sowie eine Geldkassette und verließ die Bar. Durch Einsatzkräfte der Polizei konnte der Tatverdächtige noch im Treppenhaus gestellt werden. Bei der Durchsuchung des 42-Jährigen konnte Bargeld gefunden werden. Darüber hinaus stellten die Polizeibeamten fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Nachdem er einer Bereitschaftsrichterin vorgeführt und ihm der Haftbefehl eröffnet wurde, wurde der 42-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Höhe des entstandenen Stehlschadens befindet sich im mittleren dreistelligen Bereich. Der Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

 

Wohnungsbrand

Ort: Taucha, Lindnerstraße

Zeit: 31.07.2022, gegen 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Gestern Abend kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand innerhalb einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Verletzt wurde niemand. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits gelöscht. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist aktuell noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (tl)

 

Sachbeschädigung in Grimma

Ort: Grimma, Frauenstraße

Zeit: 30.07.2022, gegen 19:00 Uhr bis 31.07.2022, 10:30 Uhr

Unbekannte schmierten auf mehrere Briefkästen eines Mehrfamilienhauses, in denen sich unter anderem ein Parteibüro befindet, mit einem schwarzen Stift mehrere Antifa-Symbole. An die Hauswand wurden ebenfalls elf und auf die Straße 15 solcher Symbole eingeritzt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (db)

 

Unfallflucht - Fahrer schwer verletzt

Ort: Krostitz (Kletzen) / Rackwitz, Energiestraße

Zeit: 31.07.2022, 19:10 Uhr

Gestern Abend fuhr der Fahrer (49, ukrainisch) eines Opel Astra rückwärts in Kletzen die Kleinbahnstraße in südöstliche Richtung und bog anschließend in die Hohenossiger Straße ein. Dabei fuhr er einem auf der Straße verkehrsbedingt haltenden Pkw Ford Mondeo (Fahrer: 39) auf. Danach flüchtete der Opel-Fahrer vom Unfallort, ohne anzuhalten und seine Personalien bekannt zu geben. Während der Flucht verlor er auf der Energiestraße in Rackwitz die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in der weiteren Folge links gegen ein Buschwerk, wo er zum Stehen kam. Dabei wurde der 49-Jährige schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein 30-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 5.000 Euro. Es stellte sich heraus, dass der Opel-Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand und keine Fahrerlaubnis hatte, weswegen nun gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt wird. (db)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91410.htm