• Symbolbild

    Symbolbild

Fahrgemeinschaft muss Betriebskosten teilen

Zuletzt aktualisiert:

Die Betriebskosten einer Fahrgemeinschaft muss der Fahrer immer durch die Anzahl aller Insassen einschließlich sich selbst teilen. Gewinn darf er nicht machen. Ansonsten unterstellt der Gesetzgeber eine sogenannte «geschäftsmäßige Absicht zur Personenbeförderung», heißt es in der Zeitschrift «Auto Straßenverkehr». Dafür braucht man allerdings eine Genehmigung, sonst drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 20 000 Euro. (mit dpa)