Fahrkartenautomat gesprengt | Brand in Bad Düben | Diebstahl..

Zuletzt aktualisiert:

Fahrkartenautomat gesprengt | Brand in Bad Düben | Diebstahl Mercedes

Fahrkartenautomat gesprengt

Ort: Oschatz, Bahnhofstraße

Zeit: 09.01.2022, gegen 05:30 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen sprengten Unbekannte mit einem pyrotechnischen Gegenstand einen Fahrkartenautomaten. Der Automat wurde stark beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (tl)

Brand in Bad Düben

Ort: Bad Düben, Brunnenstraße

Zeit: 09.01.2022, 22:50 Uhr

Am späten Sonntagabend kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand einer Kellerbox in einem Wohnkomplex. In der weiteren Folge griff das Feuer auf eine danebenbefindliche Kellerbox über. Während der Löscharbeiten mussten die Bewohner des Hauses kurzzeitig evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (tl)

Diebstahl Mercedes

Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Jupiterstraße

Zeit: 08.01.2022, 16:00 Uhr bis 09.01.2022, 22:35 Uhr

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten Pkw Mercedes E350 mit dem amtlichen Kennzeichen L-KC 7830. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)

Gescheiterter Pkw Diebstahl

Ort: Leipzig (Leutzsch), Franz-Flemming-Straße

Zeit: 09.01.2022, 22:50 Uhr bis 23:50 Uhr

Gestern war eine Frau spätabends in der Franz-Flemming-Straße unterwegs. Als sie versehentlich ihre getragenen Sachen fallen ließ, nahm sich ein unbekannter Mann, der hinter ihr lief, ihren Autoschlüssel und flüchtete damit. Kurze Zeit später öffnete der Unbekannte das Fahrzeug VW Caddy mit dem zuvor entwendeten Schlüssel. Die Geschädigte sah dies und schrie den Unbekannten an. Er ergriff daraufhin die Flucht und konnte unerkannt entkommen. Den Schlüssel ließ er im Fahrzeug zurück. Die Ermittlungen wegen eines versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)

Jugendlicher beraubt

Ort: Leipzig (Grünau-Mitte), Stuttgarter Allee

Zeit: 08.01.2022, gegen 20:50 Uhr

Samstagabend war ein 17-Jähriger mit der Straßenbahn Linie 3 im Leipziger Stadtteil Grünau unterwegs. An der Haltestelle Ratzelbogen stiegen vier Jugendliche in die Straßenbahn ein, die wenig später gemeinsam mit dem 17-Jährigen an der Haltestelle Stuttgarter Allee ausstiegen. Drei der Jugendlichen liefen eine Weile hinter ihm und forderten ihn schließlich nahe eines Supermarktes auf, seine persönlichen Sachen zu übergeben. Als er dieser Aufforderung nicht nachkam, schlugen zwei von ihnen den Geschädigten mehrfach und entwendeten schließlich mehrere Bekleidungsstücke, persönliche Gegenstände und Bargeld. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Unbekannten im Alter von etwa 15 bis 19 Jahren wurden vom Geschädigten wie folgt beschrieben:

Person 1:

- südländisch

- etwa 1,80 Meter groß

- schwarze Haare

- Bekleidung: Nike Hose (schwarz/grau), gesteppte Jacke

Person 2:

- südländisch

- etwa 1,80 Meter groß

- schwarze Haare

- Bekleidung: gesteppte Nike Jacke, Lacoste Wintermütze

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubes aufgenommen.

Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (sf)

Versammlungsgeschehen

Ort: Stadt Leipzig, Grimma

Zeit: 09.01.2022

Unter dem Motto Leipzig ist zum Spazieren da wurde am Sonntag über verschiedene Social-Media-Kanäle im Internet dazu aufgerufen, sich gegen 19:00 Uhr in Leipzig auf dem Augustusplatz zu versammeln. Durch eingesetzte Kräfte der Polizeidirektion Leipzig, in Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei, konnten mehrere kleinere Gruppierungen in der Innenstadt festgestellt werden. Die angetroffenen Personen, insgesamt im unteren zweistelligen Bereich, wurden angesprochen und kontrolliert. Es wurden vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Verstöße gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung und eine Strafanzeige wegen Beleidigung gefertigt. Gegen 20:30 Uhr waren alle Maßnahmen beendet und keine relevanten Personengruppen mehr unterwegs.

Entlang den Bundesstraßen 107 (Grimma, Schmölen, Colditz) und 176 (Bad Lausick), sowie an der Staatsstraße 38 (Threna), sammelten sich gestern ab circa 09:00 Uhr mehrere Personen in Gruppen mit Teilnehmern im ein- bis unteren zweistelligen Bereich. Insgesamt waren circa 80 Teilnehmer zugegen. Zum Teil wurden Transparente und Flaggen mitgeführt. Die meisten dieser Versammlungen waren angezeigt. Sie fanden alle stationär statt und verliefen friedlich. Die Versammlung in Schmölen wurde nicht angezeigt, hier erfolgte eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (cg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_86263.htm