• Foto: pexels

    Foto: pexels

Für Künstlersozialkasse nicht unbedacht zurücksetzen

Zuletzt aktualisiert:

Vorsicht vor Fake News im Internet. Gerade jetzt sollte man genau prüfen, bevor man unüberlegt handelt. So kursiert zum Beispiel eine Meldung im Netz, die Freiberuflern bei Auftragseinbrüchen empfiehlt, ihr gemeldetes Einkommen bei der Künstlersozialkasse zu senken. Wer das blind tut, riskiert seinen Versicherungsschutz. Es gibt Mindestverdienstgrenzen die unbedingt eingehalten werden sollten, so Experten.