Garteneinbrüche aufgeklärt – drei Tatverdächtige in Haft..

Zuletzt aktualisiert:

Garteneinbrüche aufgeklärt drei Tatverdächtige in Haft | Zwei Schwer- und vier Leichtverletzte nach Unfall auf B 107 | Hochwertiges Fahrzeug gestohlen

Garteneinbrüche aufgeklärt drei Tatverdächtige in Haft

Ort: Revierbereich Torgau

Zeit: 28.05.2021 bis 29.05.2021

In den vergangenen Wochen kam es im Raum Torgau vermehrt zu Einbrüchen in Garagen und Gartenlauben. Dazu wurden im Polizeirevier Torgau umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen durchgeführt. Im Zusammenwirken mit der Staatsanwaltschaft Leipzig wurden nun gegen drei Tatverdächtige (m/31, m/31 beide deutsch und m/30 slowakisch) Haftbefehle erlassen. Durch gezielte Fahndungsmaßnahmen des Streifendienstes konnten die Tatverdächtigen am vergangenen Wochenende gefasst werden.

So versuchte sich am Freitag einer der beiden 31-Jährigen dem Zugriff durch die Polizeibeamten zu entziehen, indem er bei der Festnahme und Durchsuchung seiner Person Widerstand leistete. In seinen Sachen konnten die Beamten diverse Behältnisse mit Betäubungsmitteln auffinden.

Der andere 31-Jährige sowie der 30-Jährige wurden am Samstag festgenommen. Auch bei diesen beiden wurden diverse Betäubungsmittel aufgefunden.

Die drei Tatverdächtigen wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend in die JVA Leipzig verbracht. Zudem wurden weitere Anzeigen wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln eröffnet.

Die drei Tatverdächtigen sind hinlänglich polizeibekannt. Insgesamt konnten mehrere Verfahren im unteren zweistelligen Bereich durch die Ermittlungsmaßnahmen aufgeklärt werden. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Torgau zu den noch ungeklärten Taten dauern weiterhin an. (fr)

 

 

Zwei Schwer- und vier Leichtverletzte nach Unfall auf B 107

Ort: Grimma, B 107 zwischen Grimma und Trebsen

Zeit: 31.05.2021, gegen 07:15 Uhr

Die Fahrerin (44, iranisch) eines Pkw Ford Focus fuhr auf der B 107 von Grimma in Richtung Trebsen. Nach der Einmündung Bahren verlor sie aus noch nicht bekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet in den Gegenverkehr und stieß mit einem VW Crafter (Fahrer: 36) zusammen, in dem sich Kinder und Jugendliche befanden. Sowohl die Autofahrerin als auch der Transporter-Fahrer wurden durch den Aufprall schwer verletzt und mussten in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden. Die vier Kinder und Jugendlichen (m.: 13, w.: 16, m.: 2 x 17) erlitten leichte Verletzungen, wurden ambulant behandelt und dann ihren Eltern übergeben. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Die Polizei ermittelt gegen die 44-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die B 107 war gegen 9:30 Uhr wieder befahrbar. (bh)

Hochwertiges Fahrzeug gestohlen

Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Ludwig-Hupfeld-Straße

Zeit: 28.05.2021, gegen 18:30 Uhr bis 31.05.2021, gegen 08:00 Uhr

Übers Wochenende entwendeten Unbekannte vom Parkplatz einer Firma einen ordnungsgemäß gesichert abgestellten Jeep Grand Cherokee mit Keyless-Go-System, amtliches Kennzeichen L SL 404, im Wert einer mittleren fünfstelligen Summe. Eine Firmenmitarbeiterin stellte heute Morgen das Fehlen des schwarzen Fahrzeuges fest und verständigte umgehend die Polizei. Die Sofortfahndung wurde ausgelöst. Beide Fahrzeugschlüssel befinden sich im Besitz der Firma. Polizeibeamte des Reviers Südwest ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls. (bh)

Schmierereien an Glascontainern

Ort: Beilrode, Eisenbahnstraße

Zeit: 29.05.2021, gegen 12:00 Uhr bis 31.05.2021, gegen 07:30 Uhr

Zwischen Samstagmittag und Montagmorgen brachten Unbekannte an drei Glascontainern in der Nähe einer Parkanlage je ein nationalsozialistisches Symbol in der Größe 1 m x 1 m mit blauer Farbe an. Eine Passantin hatte die gesprühten Symbole entdeckt und sogleich die Polizei in Kenntnis gesetzt. Polizeibeamte des Reviers Torgau nahmen die Anzeige auf. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 500 Euro angegeben. Beamte der Kriminalpolizei ermitteln wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (bh)

Graffiti an Kirche geschmiert

Ort: Leipzig (Kleinzschocher), Windorfer Straße

Zeit: 29.05.2021, gegen 08:00 Uhr bis 30.05.2021, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte besprühten eine Mauer sowie die Eingangstür einer evangelisch-lutherischen Kirche mit Graffiti. Sie brachten mit orangefarbener und weißer Farbe diverse Schriftzüge, ein Antifa-Symbol und mehrere umgedrehte Kreuze an. Die Unbekannten verursachten einen Sachschaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. Ein Mitarbeiter der Kirchgemeinde hatte die Graffiti festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Polizeibeamte des Reviers Leipzig-Südwest ermitteln wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Das Dezernat Staatsschutz hat die weitere Bearbeitung übernommen. (bh)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81577.htm