Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl – Tatverdächtiger in Haft..

Zuletzt aktualisiert:

Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl Tatverdächtiger in Haft | Lkw über 40 Prozent überladen | Planenschlitzer

Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl Tatverdächtiger in Haft

Ort: Leipzig (Kleinzschocher), Antonienstaße

Zeit: 10.03.2021, 14:28 Uhr

Ein 32-Jähriger Mann (georgisch) entnahm am Mittwochnachmittag aus der Auslage eines Einkaufsmarktes mehrere Hygieneprodukte und Genussmittel. Anschließend entfernte er die Diebstahlsicherungen und versteckte das Diebesgut in seiner Bekleidung. Beim Verlassen des Marktes wurde er durch den Ladendetektiv gestellt. Hinzugezogene Polizeibeamte stellten anschließend fest, dass der 32-Jährige regelmäßig ähnliche Straftaten begeht und dessen Aufenthaltsstatus in der Bundesrepublik Deutschland nicht geklärt ist. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Diese ergaben, dass der 32-Jährige Mann vollziehbar abschiebefähig ist. Der Mann wurde festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Dieser hat einen Beschluss zur Abschiebehaft erlassen. (fr)

 

Lkw über 40 Prozent überladen

Ort: Torgau, Stadtgebiet

Zeit: 11.03.2021, gegen 18:00 Uhr

Die Lkw-Kontrollgruppe führt regelmäßig Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs im gesamten Bereich der Polizeidirektion Leipzig und auf den Autobahnen durch. Als spezielle Fachgruppe der Verkehrspolizeiinspektion verfügen sie über fundiertes Wissen und die nötige Technik für diese Kontrollen. Am Donnerstagabend führten Beamte der Lkw-Kontrollgruppe eine Verkehrskontrolle bei einem mit Holz beladenen Lkw durch. Da der Sattelzug offensichtlich überladen war, lag der Schwerpunkt auf der Prüfung des zulässigen Gesamtgewichts. Mithilfe einer mobilen Waage konnte festgestellt werden, dass der Lkw mit 16.200 Kilogramm überladen war. Gegen den Fahrer (37) wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Weiterhin wird gegen ihn wegen eines Verstoßes gegen das Güterkraftverkehrsgesetz ermittelt, da er keine gültige Lizenz und keine Berufskraftfahrerqualifikation vorweisen konnte. Eine Weiterfahrt wurde vor Ort untersagt. (tl)

 

Planenschlitzer

Ort: BAB 9 i. R. Berlin, Parkplatz Bachfurt

Zeit: 11.03.2021, gegen 20:00 Uhr bis 12.03.2021, gegen 07:40 Uhr

Unbekannte schlitzten die hintere Plane eines rumänischen Sattelaufliegers auf. Anschließend wurde ein darin befindlicher Pappkarton aufgerissen, in denen sich verschiedene Güter einer Einkaufsmarktkette befanden. Gegenstände wurden nicht entwendet. An dem Sattelauflieger entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (db)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_79628.htm