Graffiti am Kanal – Tatverdächtiger gestellt | Transporter..

Zuletzt aktualisiert:

Graffiti am Kanal Tatverdächtiger gestellt | Transporter deutlich überladen | BMW gestohlen

Graffiti am Kanal Tatverdächtiger gestellt

 

Ort: Leipzig (Zentrum-West), Alter Amtshof/Lurgensteins Steg

Zeit: 18.03.2021, 14:35 Uhr

 

Durch eine Zeugin wurde am Donnerstagnachmittag der Polizei gemeldet, dass ein unbekannter Mann am Kanal ein Graffiti sprüht. Der Tatverdächtige (20, deutsch) konnte noch während der Tathandlung durch die Beamten gestellt werden. Im Rahmen einer Durchsuchung wurde bei ihm eine geringe Menge Cannabis gefunden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Gegen den 20-Jährigen wird wegen Sachbeschädigung und unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt. (fr)

 

 

 

Transporter deutlich überladen

 

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Essener Straße/Zschortauer Straße

Zeit: 18.03.2021, gegen 08:50 Uhr

 

Am Donnerstagmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei einen Kleintransporter Mercedes Sprinter, der den Anschein erweckte, überladen zu sein. Das Fahrzeug wurde auf einer Fahrzeugwaage gewogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Transporter insgesamt 7250 kg wog und folglich um 107 Prozent überladen war. Der Fahrer (38) musste seine Ladung umladen und muss nun mit einem Bußgeld sowie einem Punkt rechnen. (fr)

 

 

BMW gestohlen

Ort: Markranstädt (Albersdorf)

Zeit: 17.03.2021, gegen 22:00 Uhr bis 18.03.2021, gegen 08:45 Uhr

Vom Mittwoch zum Donnerstag entwendeten Unbekannte einen gesichert abgestellten Pkw. Der rote BMW 320 d, amtliches Kennzeichen L V 2405, stand auf einem Grundstück unter einem Carport. Der Halter hatte den Diebstahl am Vormittag festgestellt und sogleich Anzeige erstattet. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Nach dem gestohlenen Fahrzeug wird jetzt durch die Polizei gefahndet. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weitere Bearbeitung aufgenommen. (bh)

 

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - Zeugenaufruf

 

Ort: Bad Düben, Brunnenstraße

Zeit: 18.03.2021, polizeibekannt 14:54 Uhr

 

Am Donnerstagnachmittag wurde bekannt, dass der Keller eines Mehrfamilienhauses brennen soll. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand zügig löschen. Bei dem Feuer wurde eine einzelne Kellerbox beschädigt. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Ein Brandursachenermittler kam am heutigen Tag zum Einsatz. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756-325 oder bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (fr)

Mülltonnen brannten

Am Donnerstagabend mussten Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren dreimal zu Containerbränden ausrücken.

Ort: Leipzig (Lausen-Grünau), Regenbogen

Zeit: 18.03.2021, gegen 18:50 Uhr

In Lausen-Grünau brannte auf einem Müllplatz vor einem Mehrfamilienhaus ein Container für Verpackungsmüll. Anwohner verständigten Polizei und Feuerwehr. Durch die Hitzeentwicklung gerieten weitere Mülltonnen sowie eine Hecke in Brand. Polizeibeamte brachten die noch nicht in Brand geratenen Müllcontainer in Sicherheit. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lausen löschten die brennenden Müllcontainer, von denen fünf völlig ausbrannten und sieben beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand. Eine Brandübertragungsgefahr auf Gebäude bestand nicht.

Ort: Leipzig (Connewitz), Windscheidstraße

Zeit: 18.03.2021, gegen 19:45 Uhr

Eine Anwohnerin rief die Feuerwehr, da auf der Windscheidstraße zwei Müllcontainer von je 1.100 l brannten. Durch das Feuer wurde noch ein Werbeschild einer öffentlichen Einrichtung beschädigt. Feuerwehrleute hatten den Brand schnell unter Kontrolle, konnten jedoch nicht verhindern, dass die Container nahezu vollständig zerstört wurden. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Ort: Leipzig (Zentrum), Salzgässchen

Zeit: 18.03.2021, zwischen 20:55 Uhr und 21:05 Uhr

Unbekannte zündeten eine Papiermülltonne an und flüchteten. Zeugen schoben sofort die brennende Tonne von daneben stehenden Mülltonnen weg und verhinderten so ein Übergreifen des Feuers. Sie verständigten dann die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten die brennende Papiermülltonne mit 1.100 l Fassungsvermögen, die vollständig ausbrannte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro.

In allen drei Fällen hat die Polizei die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (bh)

Versuchter Diebstahl von Autorädern Zeugenaufruf

Ort: Grimma, An der Königsnase, Parkplatz zwischen Platz der Einheit/An der Holzecke

Zeit: 13.03.2021, gegen 18:00 Uhr bis 15.03.2021, gegen 15:15 Uhr

Zwischen Samstagabend und Montagnachmittag versuchten Unbekannte, von einem Fahrzeug zwei Räder zu entwenden. Dazu bockten sie einen auf dem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus stehenden BMW mittels Pflastersteinen auf und wollten sowohl das vordere als auch das hintere linke Rad montieren. Dazu hatten sie bereits die Radbolzen des linken hinteren Rades gelockert. Offenbar waren sie bei ihrer Tat gestört worden und flüchten. Der Geschädigte rief die Polizei. Die Beamten ermitteln im besonders schweren Fall des Diebstahls.

Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zu den Tatverdächtigen geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Tel. (03437) 708925 - 100. (bh)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_79795.htm