Im Ausland in Landeswährung bezahlen

Zuletzt aktualisiert:

Wer im Ausland mit der Kreditkarte bezahlt und Geld abhebt, sollte außerhalb der Eurozone lieber die örtliche Landeswährung auswählen. Die Bank zu Hause rechnet den Betrag dann in Euro um und nimmt dafür meist einen günstigeren Wechselkurs als der Dienstleister am Urlaubsort. Der kann nämlich zwischen fünf und zehn Prozent auf den offiziellen Wechselkurs aufschlagen.