• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

Inkassobüro verschickt im Namen von „Care Energy“ Mahnungen

Zuletzt aktualisiert:

Nach der Pleite des Stromanbieters „Care Energy“ im Jahr 2017 sorgt das Unternehmen immer noch für Ärger. Der Insolvenzverwalter hat ein Inkassobüro beauftragt, welches dubiose Mahnungen verschickt. Verbraucherschützer raten, Widerspruch einzulegen und eine nachvollziehbare Schlussrechnung zu fordern. Erst dann kann entschieden werden, ob die Forderung wirklich gerechtfertigt ist.