Kostenfreie Karten für Seniorenkonzerte im Januar / Bus rutschte..

Zuletzt aktualisiert:

Kostenfreie Karten für Seniorenkonzerte im Januar/Bus rutschte ins Gleisbett/Überholen wurde zum Frontalcrash

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kinderwagen im Treppenhaus angezündet

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße

Zeit: 21.12.2018, gegen 01:50 Uhr gegen 02:20 Uhr

Die Leipziger Kripo ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung, da ein Unbekannter in einem Treppenhaus zwei Kinderwagen anzündete und damit die Bewohner des Mehrfamilienhauses in Gefahr brachte.

Glücklicherweise wachte ein 25-Jähriger nachts gegen 01:50 Uhr auf und sah unter der Wohnungstür den vom Brand herrührenden Qualm aufsteigen. Er weckte daraufhin seine Mitbewohner und bewegte sie zum Verlassen der Wohnung. Zuvor riefen sie aber noch die Feuerwehr.

Anschließend klingelten sie bei den Anwohnern, erläuterten ihnen die Lage und retten sie dadurch rechtzeitig aus dem Haus. Allerdings mussten eine Frau (27) und ein Mann (23) aufgrund des Verdachts, eine Rauchgasintoxikation erlitten zu haben, leicht verletzt und damit zur Beobachtung in eine Klinik gebracht werden.

Zwischenzeitlich war die Feuerwehr eingetroffen. Sie löschte das Feuer zügig, welches ein Unbekannter im Erdgeschoß des Mehrfamilienhauses durch Anzünden zweier abgestellter Kinderwagen verursacht hatte. Sie verhinderten so Folgen schlimmeren Ausmaßes. Nach Abschluss der Löscharbeiten lautete das Fazit: zwei komplett verbrannte Kinderwagen und ein stark verrußtes Treppenhaus. Doch nach ergiebigem Lüften gaben die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Mehrfamilienhaus wieder frei, so dass die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Brandursachenermittler haben die Ermittlungen seit heute Morgen aufgenommen. Diese stehen noch ganz am Anfang. (MB)

 

Computertechnik verschwunden

Ort: Leipzig (Plagwitz)

Zeit: 19.12.2018, gegen 19:30 Uhr - 20.12.2018, gegen 09:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch suchten Langfinger eine Firma heim und fügten dem Firmeninhaber hohen wirtschaftlichen Schaden zu, indem sie Computertechnik im Wert von über 10.000 Euro stahlen. Die Diebe waren über das Baugerüst, welches an der Außenfassade montiert war, zu den Fenstern der Firma im Obergeschoss gelangt. Sie zerschlugen dieses mit einem Stein, stiegen durch dieses hindurch und durchsuchten die Räume. Anschließend entwendeten sie eine Vielzahl an Computertechnik, weshalb nun die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)

 

Diebstahl eines Transporters

Ort: Leipzig ( Kleinzschocher) Baumannstraße

Zeit: 19.12.2018, gegen 19:00 Uhr bis 20.12.2018, gegen 09:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossen abgestellten weißen Transporter Mercedes Sprinter (amtlichen Kennzeichen L-QD 4350) des 53-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 7.000 Euro. Im Transporter befanden sich divers Büromaterialien, ein Couch sowie Computertechnik. Der Stehlschaden beläuft sich hier auf ca. 2.000 Euro. (Vo)

 

Diebstahl eines Pkw`s

Ort: Leipzig ( Gohlis) Trufanowstraße/Frickestraße

Zeit: 19.12.2018, gegen 21:50 Uhr bis 20.12.2018, gegen 09:10 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossen abgestellten grauen Nissan X-Tral (amtlichen Kennzeichen L-RU 7474) des 30-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 29.000 Euro. Die Sonderkommission Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

 

Unverantwortlich und Gedankenlos…

Ort: Leipzig (Lößnig), Georg-Maurer-Straße

Zeit: 21.12.2018, 04:40 Uhr

… so muss man einfach den unbekannten Täter benennen, der Unrat angezündet hatte. Ein Hinweisgeber hörte einen lauten Knall und bemerkte anschließend, dass im Bereich einer Hausfassade an einem Mehrfamilienhaus es brannte. Die Rettungsleitstelle und die Polizei wurden sofort informiert. Der Unrat lag unmittelbar an der Fassade eines Mehrfamilienhauses. Angezündet wurden unter anderem Farbspraydosen. Durch das Feuer gerieten Teile der Fassade bereits in Brand. Es kam im Bereich der Fassade zu Verrußungen bis zur Dämmung in einer Höhe von 1, 50 m. Durch glückliche Umstände griff das Feuer nicht auf die Fassade und die Dämmung weiter über. Die Kameraden der Feuerwehr mussten nicht eingreifen. Ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung wurde eingeleitet. Nicht auszudenken, wenn das Feuer auf die gesamte Fassade hätte übergegriffen wäre. In dem Mehrfamilienhaus wären Menschen in Gefahr gewesen. (Vo)

 

Schöne Bescherung

Ort: Leipzig ( Connewitz), Zwenkauer Straße

Zeit: 20.12.2018, gegen 20:35 Uhr bis gegen 21:50 Uhr

Sehr ärgerlich musste ein 26-jähriger Halter eines VW Golf IV feststellen, dass ein unbekannter Täter gewaltsam in sein abgestelltes und verschlossenes Fahrzeug eingebrochen war, indem er die Beifahrerscheibe gewaltsam einschlug. Auf dem Beifahrersitz befand sich in einer Tüte. In dieser befanden sich eingepackte Weihnachtsgeschenke. Unter anderem befanden sich in diesen auch Bekleidungsgenstände. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro, der Sachschaden auf ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

 

Erwischt!

Ort: Leipzig (Plagwitz), Gießerstraße

Zeit: 20.12.2018, 12:45 Uhr

Eine männliche (36) und eine weibliche(42) Person hatten in einen Baumarkt eingekauft. An der Kasse zückten sie eine EC-Karte wollen damit bezahlen. Blöd nur, dass diese EC-Karte bereits gesperrt war. Die beiden Personen wurden vom Personal des Baumarktes festgehalten bis zum Eintreffen der Polizei. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden noch mehrere EC-Karten, eine Bahn-Card 50, Führerscheine und Personalausweise aufgefunden, die nicht auf die Namen der zwei Personen ausgestellt waren. In der Hosentasche des 36-jährigen fanden die Beamten ein Springmesser. Das Pärchen wurde zu weiteren polizeilichen Maßnahmen in die Polizeidirektion Leipzig gebracht. Bei den überprüften Dokumenten stellte sich heraus, dass die gesperrte EC-Karte aus einer Diebstahlshandlung stammt. Mitte Oktober wurde in Leipzig (Zentrum) in einem abgestellten Transporter die Beifahrerscheibe eingeschlagen und unter anderem daraus eine Handtasche der 65-jährigen Geschädigten entwendet. In diese befand sich die EC-Karte. Die Ermittlungen zu den anderen aufgefundenen Dokumenten laufen noch. (Vo)

 

Landkreis Leipzig

Verwirrter Ladendieb?

Ort: Borna, Sachsenallee

Zeit: 20.12.2018, gegen 17:50 Uhr

Donnerstagabend fiel in einem Bornaer Supermarkt ein jüngerer Mann auf, der scheinbar gesundheitliche Probleme hatte. Mit lauter Stimme suchte er das Gespräch mit den Ladenregalen. Leider gaben es ihre tragenden Fähigkeiten nicht her, auch zu antworten. Letztendlich griff der Unbekannte nach einem Haushaltsgegenstand und reihte sich an der Kasse ein. Als die Kassiererin (30) einer Kundin direkt vor ihm das Wechselgeld zurückgeben wollte, griff er in die geöffnete Kasse hinein. Sich entschuldigend erbeutete einen dreistelligen Bargeldbetrag, verließ den Supermarkt und rannte in Richtung des Großen Teiches in die Dunkelheit davon. Der Dieb konnte gegenüber der Polizei wie folgt beschrieben werden:

18 20 Jahre alt

wirkte Äußerlich sehr jung

schlanke Gestalt

ca. 1,75 m 1,80 m groß

blonder Igel-Haarschnitt

trug dunkle Bekleidung

Zeugen, die den Mann anhand der Beschreibung erkennen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (KG)

 

Fahrkartenautomat gesprengt

Ort: Böhlen (Großdeuben), Lindenstraße

Zeit: 21.12.2018, 04:30 Uhr

Am Freitagmorgen vernahm eine Zeitungsausträgerin (58) in Großdeuben gegen 04:30 Uhr einen lauten Knall. Wie sich herausstellen sollte, hatten zu diesem Zeitpunkt unbekannte Täter einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn versucht zu sprengen. Der Automat wurde durch die Sprengung zwar deutlich aufgebläht, doch gelangten die Täter nicht an sein kostbares Inneres. Der Schaden indes wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die hinzugerufene Bundespolizei sorgte für eine Sperrung der Zugstrecke auf dieser Linie, sodass der Verkehr für eine gewisse Zeit umgelenkt werden musste. Hinweise auf die Täter selbst liegen der Polizei bisher nicht vor. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion eingeleitet. (KG)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

Falsch reagiert!

Ort: Leipzig (Zentrum- Südost), Straße 18. Oktober/Paul-List-Straße

Zeit: 20.12.2018, gegen 19:50 Uhr

Ein 38-jähriger Fahrer eines Pkw`s fuhr die Straße des 18.Oktobers in stadtauswärtige Richtung. An der Kreuzung Straße des 18 Oktobers / Paul-List-Straße hatte er die Absicht nach rechts in die Paul-List-Straße einzubiegen. Er entschied sich aber kurzfristig um und zog nach rechts auf die geradeausfahrende Spur. Dabei übersah er anscheinend den von hinten kommenden 44-jährigen Motorradfahrer. Es kam logischerweise zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und dem Motorrad. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen am Körper zu. Der genaue Unfallhergang wird noch ermittelt. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. (Vo)

 

Bus rutschte ins Gleisbett

Ort: Leipzig (Connewitz), Karl-Liebknecht-Straße/Hardenbergstraße

Zeit: 20.12.2018, gegen 15:10 Uhr

Die Fahrt endete für einen Reisebus im Gleisbett der Straßenbahn. Der Fahrer (66) des Busses war die Karl-Liebknecht-Straße stadteinwärts gefahren und wollte wegen eines vor ihm liegenden Hindernisses nach links ausweichen. Dabei rollte er über den Bordstein, der das Gleisbett der Straßenbahn von der restlichen Fahrbahn abgrenzt. Dabei rutschte der Bus weg und schlingerte in das Gleisbett hinein. Da der Bus sich nicht aus eigener Kraft aus der misslichen Lage befreien konnte, musst er mit einem Abschlepper herausgezogen werden. Glücklicherweise blieben alle Fahrgäste unverletzt. Doch es entstand auf einer Strecke von 20 Metern erheblicher Schaden am Gleisbett, welcher mit ca. 20.000 Euro beziffert wurde. (MB)

Landkreis Leipzig

Überholen wurde zum Frontalcrash

Ort: Borsdorf, K 8360 Richtung Plösitz, 100 m nach Panitzsch

Zeit: 20.12.2018, 09:45 Uhr

Am Donnerstagvormittag befuhr die Fahrerin (54) eines braunen Opel Insignia die K 8360 von Panitzsch kommend in Richtung Plösdorf. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Panitzsch überholte die 54-Jährige einen vor ihr fahrenden Fahrschulwagen. Hierbei stieß sie mit einem im Gegenverkehr befindlichen Audi frontal zusammen. Der Audifahrer (82) und seine Beifahrerin (85) wurden dabei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen der 85-Jährigen wurden sogar als lebensbedrohlich eingeschätzt.

Sowohl der Opel als auch der Audi mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Gemeinsam mit der Dekra nahm die Polizei den Unfall auf, wobei auch Unfallmessungen vor Ort durchgeführt wurden. Bis kurz vor 14 Uhr waren die Beamten mit der Aufnahme beschäftigt, was auch Verkehrseinschränkungen auf der Route mit sich brachte. Der Sachschaden kann bisher noch nicht beziffert werden. Gegen die 54-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Unfallverursacher in Eilenburg gesucht

Ort: Eilenburg, Sprottaer Landstraße

Zeit: 10.12.2018, zwischen 16:00 und 17:00 Uhr

Am Montag, den 10. Dezember, muss ein unbekanntes Fahrzeug vermutlich ein dunkler Viertürer auf einen ordnungsgemäß parkenden Pkw VW Golf in der Sprottaer Landstraße aufgefahren sein. Der oder die unbekannte Fahrerin verursachte dabei einen erheblichen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die Halterin (26) des VWs erblickte nur noch einen Scherbenhaufen hinter ihrem Fahrzeug von dem Unfallwagen war nirgendwo eine Spur.

Zeugen die Angaben zum Unfallhergang und zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 - 100 zu melden. (KG)

 

Beim Verlassen des Kreisverkehrs kam`s zum Unfall

Ort: Schkeuditz, Äußere Leipziger Straße

Zeit: 20.12.2018, gegen 11:00 Uhr

Eine Nissan-Fahrerin (52) fuhr mit ihrem Qashqai die äußere Leipziger Straße in Richtung des Schkeuditzer Stadtkerns und passierte auf ihrem Weg dahin einen Kreisverkehr. Als sie aus diesem allerding herausfahren wollte, musste auf einen Fußgänger achteten, der ihre Fahrbahn in dem Moment überquerte. So hielt sie verkehrsbedingt. Ein VW-Fahrer (34) erkannte die Situation allerdings zu spät und fuhr mit seinem Caddy auf den Nissan Qashqai auf. Glücklicherweise blieben alle drei Beteiligten unverletzt, an den Autos allerdings entstand Schaden in einer Gesamthöhe von ca. 500 Euro. (MB)

 

17-Jähriger stürzte mit seinem Zweirad

Ort: Oschatz, S 30/S 31, Ernst-Schneller-Straße, Kreisverkehr

Zeit: 20.12.2018, gegen 08:25 Uhr

Der 17-Jährige, der gestern Vormittag mit seinem Kleinkraftrad durch den Kreisverkehr an der S 30/S 31 bei Lonnewitz fuhr stürzte aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache. Ganz offensichtlich war er jedoch mit seiner Daelim VS 125 etwas zu fix gewesen und hatte die Kontrolle verloren. Glücklicherweise verletzte er sich nur leicht und auch der Schaden an der Maschine, der mit ca. 100 Euro beziffert wurde, hielt sich in Grenzen. (MB)

 

Sonstiges

Kostenfreie Karten für Seniorenkonzerte im Januar

Das Polizeiorchester Sachsen und die Polizeidirektion Leipzig laden herzlich zu drei Seniorenkonzerte im Januar 2019 in die Bereitschaftspolizei Sachsen, Dübener Landstraße 4, 04129 Leipzig (kein Zugang im Revier Nord) ein.

Es erwartet Sie ein 90minütiges Liederpotpourri, gespickt mit lustigen Begebenheiten aus der Musikwelt. Kostenfreie Karten für die Konzerte am

14.01.2019, 13:00 Uhr - Einlass 12:30 Uhr

15.01.2019, 13:00 Uhr - Einlass 12:30 Uhr

17.01.2019 ,13:00 Uhr - Einlass 12:30 Uhr

erhalten Sie ab heute in der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses (der behindertengerechte Zugang befindet sich links vom Haupteingang). Wichtiger Hinweis: pro Person werden nur 2 Karten ausgegeben!

(Hinweis für Medienvertreter: Ab heute bedeutet für die Leser, dass die Karten ab sofort im Neuen Rathaus erhältlich sind!)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_61403.htm