Lärmbelästigung in der Nacht muss nicht hingenommen werden

Zuletzt aktualisiert:

Wenn sich ein Mieter partout nicht an die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten in der Nacht halten will, kann ihm gekündigt werden. Der Vermieter ist in der Pflicht, gegen den Ruhestörer vorzugehen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Bevor´s jedoch zur Kündigung kommt, muss abgemahnt werden.

Nachbarn, die sich durch Lärm gestört fühlen, können die Miete mindern, wenn der Vermieter nichts unternimmt.