Mehrere Brände im Stadtgebiet | Hakenkreuzflagge auf Balkon..

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Brände im Stadtgebiet | Hakenkreuzflagge auf Balkon gehisst | Einbruch in Wohnung

Mehrere Brände im Stadtgebiet

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Reiskestraße

Zeit: 12.02.2021, gegen 01:10 Uhr

Ort: Markranstädt, Hordisstraße

Zeit: 12.02.2021, gegen 03:40 Uhr

Ort: Leipzig (Plagwitz), Zschochersche Straße

Zeit: 12.02.2021, gegen 05:10 Uhr

Heute kam es in mehreren Fällen zu Bränden im Stadtgebiet Leipzig:

 

Kurz nach 1:00 Uhr kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Wohnungsbrand in Reudnitz-Thonberg. Ein 20-jähriger Bewohner konnte mit Hilfe der Einsatzkräfte seine Wohnung verlassen und wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Nach aktuellem Stand mussten zwölf weitere Bewohner ihre Wohnungen verlassen und wurden vorübergehend in dem nahegelegenen Haus des Jugendrechts untergebracht. Bis auf die Brandwohnung sind alle anderen Mietbereiche weiterhin bewohnbar. Im Laufe des Tages ist der Einsatz eines Brandursachenermittlers vorgesehen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar.

Wenig später kam es in Markranstädt aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand einer Gartenlaube. Das Feuer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Markranstädt gelöscht werden. Auch in diesem Fall ist der Einsatz eines Brandursachenermittlers vorgesehen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Weiterhin wurde in Plagwitz gegen 05:00 Uhr durch Unbekannte, eine auf dem Gehweg stehende Papiertonne in Brand gesetzt. Darüber hinaus wurde aufgrund der Wärmeentwicklung ein nahestehender Pkw Opel Vectra beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)

Hakenkreuzflagge auf Balkon gehisst

Ort: Borna, Luckaer Straße

Zeit: 11.02.2021, gegen 16:40 Uhr

Am Donnerstagnachmittag riefen Zeugen die Polizei, da ein Hausbewohner (30, deutsch) auf dem Balkon eine Hakenkreuzflagge in der Größe von 1 m x 2 m gehisst hatte. Eintreffenden Beamten verweigerte er das Betreten seiner Wohnung und die Herausgabe der Flagge. Während des Einholens der richterlichen Anordnung zum Durchsuchen der Wohnung nahm der Mieter die Flagge selbstständig ab und warf sie auf die Straße. Polizisten stellten die Flagge sicher. Gegen den 30-Jährigen wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (bh)

Einbruch in Wohnung

Ort: Leipzig (Lausen-Grünau), Schrammsteinstraße

Zeit: 11.02.2021, gegen 22:30 Uhr

Am Donnerstagabend drangen zwei Unbekannte auf bisher noch nicht bekannte Art und Weise in eine Wohnung ein. Der Mieter schlief im Wohnzimmer und wurde wach, als die Tür geöffnet wurde. Völlig überrascht sah er sich zwei Männern mit Mund-Nase-Schutzmasken gegenüber, von denen einer eine Taschenlampe in der Hand hielt. Auf seine Frage, wer sie seien, gaben sie an, von der Polizei zu sein. Dann drehten sie sich um, leuchteten in ein weiteres Zimmer und verließen die Wohnung. Ein Diebstahl konnte nicht festgestellt werden. Folgende Personenbeschreibung liegt von der männlichen Person mit Taschenlampe vor:

etwa 1,70 m groß

lange Hose, kariertes blau-schwarzes langärmliges Hemd, Mütze

sprach akzentfrei deutsch

hielt Taschenlampe in der rechten Hand

Die zweite Person kann nicht näher beschrieben werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchdiebstahls und Hausfriedensbruchs aufgenommen. (bh)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_78769.htm