Mehrere Einbrüche | Verwüsteter Spielplatz

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Einbrüche | Verwüsteter Spielplatz

In Keller eingebrochen

Ort: Taucha, Ernst-Moritz-Arndt-Straße

Zeit: 04.01.2021, gegen 19:15 Uhr bis 05.01.2021, gegen 07:15 Uhr

Vom Montag zum Dienstag drang ein Unbekannter in ein Mehrfamilienhaus ein. Anschließend brach er zwei Schlösser der Kellerzugangstüren auf und suchte danach zehn Kellerboxen heim, indem er auch deren Schlösser gewaltsam öffnete. Er entwendete ein E-Bike der Marke »Victoria 7.3«, einen Wasserkocher, ein Tonbandgerät sowie eine Gartenliege. Dem Unbekannten gelang es, mit seinem Diebesgut im Wert einer mittleren vierstelligen Summe ungesehen aus dem Haus zu flüchten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.400 Euro. Eine Hausbewohnerin hatte morgens den Einbruch bemerkt und die Polizei gerufen. Beamte des Polizeireviers Nord haben die Ermittlungen aufgenommen.

Spielplatz verwüstet

Ort: Pegau, Parkanlage

Zeit: 31.12.2020, gegen 18:00 Uhr bis 01.01.2021, gegen 10:00 Uhr

Am Vormittag des Neujahrstages entdeckte eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes Pegau, dass Teile des Kinderspielplatzes in der Parkanlage »Große Anlage«, nahe des Schulgeländes, durch Unbekannte beschädigt wurden. Vermutlich wurden dazu auch Böller verwendet. Zwei Rutschen sowie die Kletterwand müssen ersetzt werden und stehen somit den Kindern für längere Zeit nicht zur Verfügung. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert.

Wer hat während der Tatzeit Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den Tätern und/oder deren Aufenthaltsorten geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Borna, Telefon (03433) 244 0 oder beim Polizeistandort Groitzsch, Telefon (034296) 469 0.

Einbruch in Fotostudio

Ort: Leipzig (Liebertwolkwitz)

Zeit: 05.01.2021, gegen 12:15 Uhr

Heute Mittag stellte die Eigentümerin fest, dass in ihr Geschäft eingebrochen worden war. Die Geschädigte rief die Polizei. Unbekannte hatten auf der Gebäuderückseite ein Fenster eingeschlagen und waren eingestiegen. Sie durchsuchten die Räume und stahlen mehrere Kameras sowie diverse Objektive im Wert einer höheren vierstelligen Summe. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77710.htm