• Foto: pexels

    Foto: pexels

Mitgliedsbeiträge in der Krise nicht einfach kündigen

Zuletzt aktualisiert:

Auch wenn Freizeiteinrichtungen derzeit geschlossen sind, laufen vielleicht die Mitgliedsbeiträge weiter. Wie zum Beispiel für Fitness- oder Tanzstudios. Gesetzlich ist es so geregelt: Gibt es keine Leistung, muss nicht bezahlt werden. Würden aber alle von ihrem Recht Gebrauch machen, kann das einen Anbieter schnell finanziell ruinieren. Deshalb die Empfehlung: Setzen sie sich mit dem Anbieter in Verbindung und suchen gemeinsam nach Lösungen.