• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

Mittelfinger gegen Blitzer ist eine Beleidigung

Zuletzt aktualisiert:

Wer geblitzt wird und auf dem Foto aus Wut den Mittelfinger zeigt, der muss mit einer Anzeige rechnen. Im Extremfall droht eine hohe Geldstrafe. Denn die Geste zählt als Beleidigung - nicht für den Blitzer, sondern immer für den Beamten, der Geschwindigkeitsmessung durchführt, das hat das bayrische Oberlandesgericht in einem konkreten Fall entscheiden. Übrigens – auch der Beifahrer kann bestraft werden, wenn er den Stinkefinger zeigt.