Motorrad aus Tiefgarage entwendet / Hoher Stehlschaden nach Einbruch..

Zuletzt aktualisiert:

Motorrad aus Tiefgarage entwendet/Hoher Stehlschaden nach Einbruch/Angetrunkener auf der Straße/Verkehrskontrolle "mit Biss"

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Drei Einbrüche in BMW-Fahrzeuge

1. Fall

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest), Liviastraße

Zeit: 10.11.2019, gegen 17:30 Uhr bis 11.11.2019, gegen 05:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in den am Straßenrand geparkten blauen BMW 435i des 44-jährigen Halters ein und entwendete aus dem Fahrzeug das Navigationssystem und das Lenkrad mit Airbag. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

2. Fall

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest), Rosentalgasse

Zeit: 10.11.2019, gegen 15:00 Uhr bis 11.11.2019, gegen 08:00 Uhr

Unbekannter Täter hatte die Dreieckscheibe des am Straßenrand geparkten blauen BMW 320D des 37-jährigen Halters eingeschlagen. Anschließend drang er in den Innenraum ein und entwendete daraus das Multimediasystem inklusive des fest eingebauten Navigationsgerätes und das Lenkrad. Der Stehl- und Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (Vo)

3. Fall

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest), Lortzingstraße

Zeit: 09.11.2019, gegen 14:00 Uhr bis 11.11.2019, gegen 08:00 Uhr

Nur ca. 200 Meter entfernt vom Tatort in der Rosentalgasse wurde in der Lortzingstraße ein weiteres Fahrzeug angegriffen. Es handelte sich dabei um einen grauen BMW 520d des 41-jährigen Halters. Auch hier wurde die Dreieckscheibe des geparkten BMW eingeschlagen und aus dem Innenraum das Lenkrad und das Cockpit ausgebaut. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges

Ort: Leipzig ( Schönefeld-Ost), Bautzner Straße

Zeit: 11.11.2019, gegen 13:15 Uhr bis 13:35 Uhr

Der 77-jähriger Halter eines blauen Ford Fiesta (amtlichen Kennzeichen TDO HR 285) stellte sein Fahrzeug in der Bautzner Straße gegenüber dem Seiteneingang zu einem Friedhof ab und begab sich mit seiner Lebensgefährtin dorthin. Nach ca. 20 Minuten kehrten sie zum Fahrzeug zurück. Erschrocken stellten sie fest, dass in der kurzen Zeit ein unbekannter Täter das Fahrzeug vom Abstellort entwendet hatte. Im Fahrzeug hatte der 77-Jährige seine schwarze Handgelenktasche liegen gelassen. Neben Bargeld und EC- und Kreditkarten sowie persönlichen Gegenständen befand sich noch ein Zweitschlüssel des Fahrzeuges darin. Vermutlich nutzte das der unbekannte Täter aus, startete das Fahrzeug und fuhr mit diesem davon. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 10.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (Vo)

Motorrad aus Tiefgarage entwendet

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Czermaks Garten

Zeit: 08.11.2019, gegen 18:00 Uhr bis 11.11.2019, gegen 12:00 Uhr

Ein 26-jähriger Nutzer eines silbergrau/schwarzen Motorrades BMW G310 GS (amtliches Kennzeichen OHV AI 99) hatte dieses auf einem Stellplatz in einer Tiefgarage abgestellt. Mittels Lenker- und Felgenschloss sicherte er das Motorrad. Über das Wochenende hatten unbekannte Täter dann das Motorrad in einem Zeitwert von 5.700 Euro aus der Tiefgarage entwendet. Gegenstand der Ermittlungen ist unter anderem, wie die unbekannten Täter in die Tiefgarage eingedrungen sind. An der Zugangstür vom Treppenhaus zur Tiefgarage wurden Hebelspuren festgestellt. (Vo)

Einbruch in einen Schnellimbiss

Ort: Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

Zeit: 10.11.2019, gegen 22:00 Uhr bis 11.11.2019, gegen 03:20 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Objekt ein, indem sie die Eingangstür gewaltsam öffneten. Anschließend wurden die Räumlichkeiten durchsucht und dabei ein Tresor und ein Stahlschließfach gewaltsam geöffnet. Derzeitig ist noch der Gegenstand der Ermittlungen, was konkret aus dem Objekt entwendet wurde. (Vo)

Hoher Stehlschaden nach Einbruch

Ort: Leipzig (Zentrum)

Zeit: 08.11.2019, gegen 09:00 Uhr bis 11.11.2019, gegen 08:30 Uhr

Ein Einbrecher verschaffte sich zunächst auf noch nicht bekannte Art und Weise Zutritt in ein Firmengebäude und auch in die Tiefgarage. Von dort aus durchbrach er eine Wand und gelangte so zu einem Raum mit technischen Anlagen. Daraus stahl er mehrere fest verbaute Kabel eines Trafos, Isolierkerzen und diverse Anlagenteile einer Schaltanlage und konnte damit unerkannt flüchten. Ein Firmenmitarbeiter hatte das Loch entdeckt und sowohl die Polizei als auch einen Verantwortlichen in Kenntnis gesetzt. Während der Stehlschaden vom Anzeigenerstatter auf mehrere Tausend Euro beziffert wurde, ist die Höhe des Sachschadens noch unklar. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Ladendiebin schlug zu

Ort: Leipzig (Zentrum), Petersstraße

Zeit: 11.11.2019, gegen 13:10 Uhr

Am frühen Nachmittag kaufte eine Studentin (19) in einer Drogerie-Filiale ein: Sie nahm Parfüm, Kosmetika, Plüschtiere und Socken im Wert von 309 Euro aus den Warenträgern und packte alles in einen mitgebrachten Beutel. In der Hand hielt sie nur wenige Artikel, die sie an der Kasse bezahlte. Doch die junge Frau hatte ihre Rechnung ohne die Ladendetektive gemacht. Von ihnen wurde sie bereits beobachtet, einer sprach sie nach dem Passieren der Kasse auf die Einkäufe in ihrem Beutel an. Der Mitarbeiter nahm sie mit ins Büro und rief die Polizei. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die junge Frau wieder entlassen. Sie hat sich wegen Diebstahls zu verantworten. (Hö)

Diebstahl auf Baustelle

Ort: Leipzig (Lindenau), Lützner Straße

Zeit: 11.11.2019, gegen 16:30 Uhr bis 12.11.2019, gegen 06:20 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich in eine Baustelle in einem Haus und drangen durch Aufhebeln einer Balkontür im ersten Obergeschoss ein. Dort durchwühlten sie den Pausenraum der Bauarbeiter und hebelten eine Bautür im Treppenhaus auf. In der Folge stahlen die Diebe Bargeld sowie diverse Baumaschinen und Werkzeuge in Höhe eines mittleren dreistelligen Betrags. Der Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Jur)

Kaffee als Beute

Ort: Leipzig (Zentrum), Thomaskirchhof

Zeit: 09.11.2019, gegen 23:00 Uhr bis gegen 11.11.2019, gegen 09:00 Uhr

Auf unbekannte Art und Weise brachen Unbekannte in eine Gaststätte im Thomaskirchhof ein. Sie durchsuchten die Räume des Lokals und entwendeten einen Laptop, Spirituosen und mehrere Packungen Kaffee in vierstelligem Gesamtwert. (Ber)

Pkw-Anhänger aus Tiefgarage entwendet

Ort: Leipzig (Probstheida), Trendelenburgstraße

Zeit: 08.11.2019, gegen 17:00 Uhr bis 10.11.2019, gegen 02:35 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch eine Haustür in das Objekt ein. Anschließend begaben sie sich in die Tiefgarage entwendeten von einem Stellplatz den Pkw-Anhänger (L HT 5506). Der Anhänger war mit einer mit einer Gliederkette und einem Vorhängeschloss an einem Wandanker angeschlossen. Diese Kette wurde gewaltsam durchtrennt. (Ber)

Angetrunkener auf der Straße

Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), Zweinaundorfer Straße

Zeit: 11.11.2019, gegen 12:40 Uhr

Am Montagmittag fiel einer Streife in der Zweinaundorfer Straße ein augenscheinlich stark angetrunkener Mann mit einer Flasche Wodka in der Hand auf. Er lief torkelnd mitten auf der Straße - fahrende Autos mussten ausweichen. Als die Polizisten ihn anhielten und von der Straße holten, erschien seine Ex-Freundin am Ort. Das war offenbar zu viel für ihn. Er verlor völlig die Fassung und setzte sich gegen die Feststellung seiner Personalien aktiv zur Wehr. Er schlug und trat nach den Beamten und warf volle Getränkedosen nach ihnen. Dennoch wurde er überwältigt. Wegen psychischer Probleme wurde er letztlich in ein Krankenhaus eingeliefert und dort behandelt. Nun muss sich der 19-Jährige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (Ber)

Landkreis Leipzig

Dieb stahl TV-Gerät aus Jugendtreff

Ort: Kitzscher, Trageser Straße

Zeit: 11.11.2019, gegen 09:00 Uhr

Ein dreister Dieb drang in einen Jugendtreff ein, hebelte die Zugangstür zu einem Aufenthaltsraum auf, durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete anschließend ein LCD-TV-Gerät. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Ermittlungen wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen. (Jur)

Verkehrskontrolle mit Biss

Ort: Borna, Bundesstraße 93, Luckaer Straße

Zeit: 11.11.2019, gegen 11:15 Uhr bis gegen 11:20 Uhr

Polizeibeamte des Polizeireviers Borna hatten am Montagvormittag die Absicht, die Fahrerin eines Opel Corsa einer routinemäßigen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dies gestaltete sich für die Beamten jedoch schwieriger als gedacht. Zunächst schalteten die Beamten, wie üblich, das Anhaltesignal ein. Die Fahrerin achtete jedoch nicht darauf und reagierte erst beim dritten Setzen des Anhaltesignal. Und das, obwohl die Beamten eindeutig an ihrer Uniform und ihrem Funkstreifenwagen erkennbar waren. Als die Beamten gerade im Begriff waren auszusteigen, versuchte die Pkw-Fahrerin auch noch wegzufahren. Den Beamten gelang es jedoch, dies zu verhindern. Nachdem sie sich zu dem Fahrzeug hinbegeben und die Fahrerin auf ihre polizeiliche Maßnahme hingewiesen hatten, griff einer der Beamten in den Fahrzeuginnenraum, um den Fahrzeugschlüssel des Pkw abzuziehen. Das wollte die Frau jedoch verhindern und versuchte plötzlich, den Beamten in dessen rechte Hand zu beißen. Dies konnte jedoch durch eine rasche Reaktion des Polizisten unterbunden werden. Nachdem die Beamten die Identität der 46-jährigen Frau festgestellt hatten, eröffneten sie ihr den Tatvorwurf. Während der Maßnahme duzte die Frau die Beamten fortwährend. Die 46-Jährige, die weder unter Alkohol- noch Drogeneinfluss stand, hat sich nun wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung zu verantworten. (Jur)

Landkreis Nordsachsen

Pyrotechnik zerstörte Zigarettenautomaten

Ort: Rackwitz (Biesen), Biesener Dorfplatz

Zeit: 11.11.2019, gegen 02:45 Uhr

Wahrscheinlich war Pyrotechnik im Spiel: Ein unbekannter Täter sprengte einen Automaten auf und entwendete daraus Zigarettenschachteln in bisher noch unbekannter Menge. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens ist noch unklar. Ein Zeuge hatte sich gegen 07:00 Uhr auf dem Polizeirevier Delitzsch gemeldet und mitgeteilt, dass ein Zigarettenautomat zerstört worden war. Weitere Zeugen gaben noch an, zur Tatzeit einen lauten Knall gehört zu haben. Wenig später sei ein Auto wegfahren. Kripobeamte ermitteln wegen Herbeiführens keiner Sprengstoffexplosion sowie wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Ladendiebe in Aktion

Ort: Arzberg, Hauptstraße

Zeit: 11.11.2019, gegen 17:00 Uhr

Zwei vermeintliche Kunden betraten nachmittags einen Supermarkt, nahmen aus den Warenträgern verschiedene Genussmittel Alkoholika und Tabak im Wert von etwa 17 Euro - und steckten diese in ihre Bekleidung. Dann wollten sie klammheimlich aus dem Laden verschwinden. Doch das aufmerksame Verkaufspersonal sprach beide auf den Diebstahl hin an. Einem der Männer gelang die Flucht, der andere bedrohte eine Angestellte zuerst mit einer vollen Schnapsflasche und dann wenig später im Büro mit einer mitgeführten Nagelschere. Zudem beleidigte er die Frau massiv und bedrohte sie verbal. Herbeigerufene Polizeibeamte nahmen den 17-Jährigen vorläufig fest, der noch geringe Betäubungsmittel in Alufolie bei sich hatte. Dessen Komplize (19) kehrte dann selbstständig zum Tatort zurück. Dieser zeigte sich geständig, gab an, seinen Verwandten zu der Tat angestiftet zu haben. All dies nützte nichts, die Gesetzeshüter brachten den Jugendlichen ins Zentrale Polizeigewahrsam nach Leipzig, wo er am heutigen Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt wird. Zuvor hatten die Beamten noch das Tatwerkzeug sichergestellt und das Diebesgut zurückgegeben. Der 17-Jährige hat sich wegen räuberischen Diebstahls, Beleidigung und Bedrohung zu verantworten. (Hö)

Einbruch in Geschäft

Ort: Eilenburg, Bahnhofstraße

Zeit: 11.11.2019, gegen 03:00 Uhr

Ein unbekannter Täter drang nach dem Aufhebeln eines Fensters auf der Rückseite in ein Geschäft ein und durchwühlte dort mehrere Schränke und Behältnisse. Die Höhe des Stehlschadens kann bisher nicht beziffert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren dreistelligen Betrag. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. (Jur)

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Domino-Crash forderte hohen Sachschaden

 

Ort: Leipzig (Gohlis), Möckernsche Straße

Zeit: 12.11.2019, gegen 01:05 Uhr

Heute Nacht beobachtete ein Zeuge einen Autofahrer, der auf der Möckernschen Straße, Höhe Grundstück 43, einen Verkehrsunfall verursacht hatte und verständigte die Polizei. Die Beamten stellten dann gleich darauf einen roten Mercedes fest, der quer zur Fahrbahn stand und dessen Fahrer (29) sich neben seinem Pkw aufhielt. Er wollte an der dortigen Mittelinsel vorbeifahren, stieß dabei jedoch gegen drei am rechten Fahrbahnrand stehende Pkw, einen BMW, einen Renault Clio und einen Audi A 4. An den vier Pkw entstand ein geschätzter Schaden von ca. 26.000 Euro. Zwei Fahrzeuge (Mercedes und BMW) mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der 29-Jährige gab gegenüber den Polizisten gleich an, dass er alkoholisiert gefahren sei. Die Beamten nahmen auch sogleich starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr, bemerkten die verwaschene Aussprache sowie den unsicheren Gang. Der Vortest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Zudem ist der 29-Jährige seinen Führerschein vorerst los. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

Fahrradfahrer gestürzt

Ort: Leipzig (Liebertwolkwitz), Störmthaler Straße

Zeit: 11.11.2019, gegen 10:15 Uhr

In Liebertwolkwitz kam ein Fahrradfahrer auf der Störmthaler Straße zu Fall. Offenbar war er über einen Gullydeckel gefahren und aus unerklärten Gründen gestürzt. Dabei verletzte sich der 79-Jährige und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Frontalcrash mit drei verletzten Personen

Ort: Liebschützberg (Ganzig), B 6

Zeit: 11.11.2019, gegen 13:00 Uhr

Der Fahrer (36) eines Mitsubishi war auf der B 6 unterwegs. Trotz unklarer Verkehrslage überholte er erst einen Opel, dann einen Mercedes Sprinter und wollte noch an einem Lkw vorbeifahren. Als er mit diesem auf einer Höhe war, bemerkte er den Gegenverkehr und leitete ebenso wie der entgegenkommende Fahrer (29) des BMW eine Vollbremsung ein und wichen aus. Dennoch gerieten beide Fahrzeuge dabei neben die Fahrbahn auf den unbefestigten Streifen und stießen frontal zusammen. Die Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Beifahrerin (40) im Mitsubishi jedoch wurde schwer verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Gegen den 36-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Renault gegen Ford

Ort: Wiedemar, Bundesautobahn 9, Kilometer 117,5 i. R. Berlin, Nebenfahrbahn in Höhe der Abfahrt Bundesautobahn 14 i. R. Dresden

Zeit: 11.11.2019, gegen 14:00 Uhr

Eine 37-jährige Fahrerin eines Renault Clio befuhr die Bundesautobahn 9 in Richtung Berlin mit der Absicht, am Schkeuditzer Kreuz auf die Bundesautobahn 14 zu wechseln. Da sie die falsche Ausfahrt nahm, wechselte sie, ohne auf den übrigen Fahrverkehr zu achten, den Fahrstreifen und kollidierte mit einem Ford Transit. Dieser kam ins Schleudern und fuhr gegen eine Seitenschutzplanke. Die Fahrerin des Renaults wurde dabei verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (Jur)

Mittelinsel überfahren Polizei sucht Zeugen

Ort: Oschatz, Promenade

Zeit: 11.11.2019, gegen 22:50 Uhr bis gegen 23:25 Uhr

In Oschatz fuhr ein unbekanntes Fahrzeug über die Mittelinsel auf der Promenade. Die Unfallspuren sagen aus, dass das Fahrzeug aus Richtung Leipziger Platz kommend in Richtung Lutherstraße gefahren ist. Dabei hatte es ein Verkehrsschild auf der Mittelinsel überfahren. Auch am Fahrzeug muss sichtbarer Schaden entstanden sein.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zum unbekannten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650 -100 zu melden. (Ber)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_68723.htm