Motorradfahrer zu schnell unterwegs | Feuer in Gaststätte |..

Zuletzt aktualisiert:

Motorradfahrer zu schnell unterwegs | Feuer in Gaststätte | Verkehrsunfälle u.a.

Motorradfahrer zu schnell unterwegs

Ort: Schkeuditz (Radefeld), Kölner Straße

Zeit: 12.07.2022, gegen 17:00 Uhr

Dienstagnachmittag waren Polizeibeamte des Verkehrsüberwachungsdienstes mit einem zivilen Einsatzfahrzeug nördlich von Leipzig im Bereich der Schladitzer Bucht unterwegs. In diesem Fahrzeug ist eine geeichte Anlage zur Messung der Geschwindigkeit verbaut. Auf der Kölner Straße, aus Richtung Radefeld kommend, kam ihnen ein Motorradfahrer (20, deutsch) mit einer Honda CB500 entgegen, der augenscheinlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Im Bereich der Kölner Straße zwischen Radefeld und Rackwitz wurden mehrere Messungen mit dem zivilen Einsatzfahrzeug vorgenommen, wobei mehrere Geschwindigkeitsüberschreitungen von dem Fahrer der Honda festgestellt wurden. Dabei fuhr der Motorradfahrer zum Teil mehr als 50 km/h zu schnell. Die höchste Messung betrug 129 km/h bei erlaubten 70 km/h. Abzüglich der Messtoleranz ergab sich hier eine vorwerfbare Überschreitung von 52 km/h. Der 20-Jährige wurde gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Sein Führerschein wurde einbehalten und eine Strafanzeige wegen des Tatbestandes eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens gefertigt. (cg)

 

Tatverdächtiger nach Einbruch ermittelt

Ort: Leipzig (Gohlis-Süd), Sasstraße

Zeit: 10.07.2022, gegen 12:30 Uhr

Am vergangenen Sonntag wurde durch Zeugen bekannt, dass im Norden von Leipzig ein Pkw Audi A6 mit eingeschlagener Heckscheibe steht. Da der Halter oder ein Nutzer des Fahrzeugs vorerst nicht erreicht werden konnte, stellten eingesetzte Polizeibeamte Gegenstände, die sich im Fahrzeug befanden, sicher, um sie gegen eine Wegnahme zu schützen. Wenig später konnte der Kontakt zum Halter des Fahrzeugs hergestellt werden. Es stellte sich heraus, dass tatsächlich in den Audi eingebrochen worden war und mehrere Gegenstände im Wert eines unteren vierstelligen Betrages gestohlen wurden. Unter dem Diebesgut befanden sich Kopfhörer eines namhaften Herstellers, die mittels GPS im Bereich der Eutritzscher Straße in Leipzig geortet werden konnten. Polizeibeamte stellten daraufhin einen 25-jährigen Tatverdächtigen (syrisch) fest, der im Besitz von mehreren der entwendeten Gegenstände war. Diese konnte der rechtmäßige Eigentümer nun zurückerhalten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig wurde der Tatverdächtige nach der Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn laufen die Ermittlungen wegen eines Diebstahls im besonders schweren Fall. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. (cg)

 

Entwendetes Motorrad im Fluss entsorgt

Ort: Leipzig (Schleußig), Schleußiger Weg

Zeit: 12.07.2022, 22:00 Uhr bis 13.07.2022, 06:10 Uhr

Gestern Morgen bekamen Beamte des Polizeireviers Leipzig-Südwest den Auftrag, zum Elsterflutbett im Schleußiger Weg zu fahren, da eine Spaziergängerin ein Motorrad im Fluss gefunden hatte. Die Feuerwehr kam hinzu und barg das Motorrad KTM Duke. Es stellte sich heraus, dass das Leichtkraftrad in der Nacht zuvor aus der Könneritzstraße entwendet worden war. Der Besitzer hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt. Das Motorrad wurde wieder an den Eigentümer zurückgegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (sf)

 

Feuer in Gaststätte

Ort: Zwenkau

Zeit: 13.07.2022, 16:05 Uhr

Gestern Nachmittag kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand in einem Nebenraum einer Gaststätte in Zwenkau. Ein Müllbehälter geriet dabei in Flammen. Mitarbeiter des Restaurants bemerkten den Brand rechtzeitig und konnten ihn löschen, sodass sich das Feuer nicht auf das Haus mit geteilter Nutzung von Gewerbe- und Wohnraum ausdehnen konnte. Durch die hinzugerufenen Kräfte der Feuerwehr wurden in der Folge auch letzte Glutrester beseitigt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Branddelikts aufgenommen und bringt einen Brandursachenermittler zum Einsatz. (mk)

 

Brandstiftung Pkw

Ort: Brandis

Zeit: 13.07.2022, 22:40 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am vergangenen Abend in Brandis ein Pkw Dacia in Vollbrand. Das Fahrzeug brannte vollständig aus und auch ein anliegender Holzzaun wurde durch die Flammen beschädigt. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Schaden am Fahrzeug wurde jedoch auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Da der Verdacht einer Brandstiftung besteht, wurde das Fahrzeug zum Zwecke der Spurensicherung abgeschleppt und sichergestellt. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen. (mk)

 

Nächtliche Auseinandersetzung mit Folgen

Ort: Leipzig (Zentrum-West), Wilhelm-Leuschner-Platz /Peterssteinweg

Zeit: 14.07.2022, 00:20 Uhr

In der vergangenen Nacht gerieten zwei Personengruppen in eine Auseinandersetzung, bei der zunächst ein 41-Jähriger (Österreich) eine verbotene, nationalsozialistische Geste in Richtung der anderen Gruppe zeigte, wodurch die Personen in einen Streit gerieten. Dieser verlagerte sich wenig später vor den Haupteingang der Polizeidirektion Leipzig, wo die Beamten des Polizeireviers Zentrum auf die inzwischen körperliche Auseinandersetzung aufmerksam wurden und dazwischen gingen. Während der Klärung des Sachverhalts stellte sich heraus, dass alle Beteiligten stark alkoholisiert waren. Gegen den 41-Jährigen wurden die Ermittlungen unter anderem auch wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. Darüber hinaus haben sich nun auch zwei Männer (35, 38, deutsch) der anderen Personengruppe wegen eines Körperverletzungsdelikts und Beleidung zu verantworten. Nach Abschluss der Anzeigenaufnahme und der ersten Ermittlungen wurden alle Personen vor Ort aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. (mk)

 

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Ort: Grimma, Straße des Friedens

Zeit: 13.07.2022, 12:20 Uhr

Gestern Mittag fuhr der 38-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Straße des Friedens in nördliche Richtung. Er beabsichtigte, an der Käthe-Kollwitz-Straße nach links abzubiegen, wobei es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Motorrad Yamaha (Fahrer: 48) kam. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 38-Jährige verletzte sich leicht und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 7.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

 

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Ort: Zschepplin (Glaucha)

Zeit: 13.07.2022, gegen 19:00 Uhr

Die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Opel Astra fuhr auf der Ortsverbindungsstraße von Glaucha kommend in Richtung Hohenprießnitz. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Straßenbäumen. Das Fahrzeug kam zwischen den Bäumen zum Stehen und die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Am Opel entstand Totalschaden. Ein Sachverständiger wurde mit der Begutachtung des Fahrzeugs betraut. (cg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91065.htm