PKW der Firma Thyssen-Krupp in Brand gesetzt - Zeugen gesuch..

Zuletzt aktualisiert:

PKW der Firma Thyssen-Krupp in Brand gesetzt - Zeugen gesucht!

Datum/Tatzeit: Montag, den 17.12.2018, 14:45 Uhr

Ereignisort: 04277 Leipzig-Connewitz, Kantstraße 2

 

Unbekannte Täter versuchten, am Montag, 17.12.2018 gegen 14.45 Uhr einen PKW Ford Transit der Firma ThyssenKrupp in Brand zu setzen. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, jedoch entstand ein hoher Sachschaden am Fahrzeug. Das Fahrzeug wird nun zur genauen Klärung der Brandursache kriminaltechnisch untersucht.

Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) im LKA hat die Ermittlungen zu der Brandstiftung aufgenommen. Es wird in alle Richtungen ermittelt. Ein politisch motivierter Hintergrund der Tat kann nicht ausgeschlossen werden.

Durch einen Hinweis wurde bekannt, dass sich zwei Personen, die mit dieser Tat in Verbindung stehen sollen, nach der Tatausführung in westliche Richtung in den Auwald bewegt haben sollen. Diese Personen sollen beide dunkel bzw. schwarz gekleidet und möglicherweise vermummt gewesen sein sowie beide eine Kapuze oder Mütze auf dem Kopf getragen haben.

Es werden Zeugen gesucht, die am 17.12.2018 gegen 14:45 Uhr im Bereich Kantstraße/Einmündung Fockestraße verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben. Wer hat die Tat beobachtet und wer kann nähere Angaben zu den beschriebenen Personen und zu deren Fluchtweg machen?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_61347.htm