Räuberische Erpressung vor Bankfiliale | Brandstiftung Pkw |..

Zuletzt aktualisiert:

Räuberische Erpressung vor Bankfiliale | Brandstiftung Pkw | Frontalzusammenstoß

Räuberische Erpressung vor Bankfiliale

Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Plovdiver Straße

Zeit: 09.03.2021, gegen 18:20 Uhr

Am Dienstagabend teilte ein 17-Jähriger mit, dass er soeben von vier Personen versucht wurde auszurauben. Zuvor hatte dieser in einer Bankfiliale Bargeld abgehoben. Beim Verlassen des Gebäudes wurde er von vier scheinbar Jugendlichen angesprochen. Diese forderten das Bargeld des Geschädigten und dessen Mobiltelefon. Zudem konnte er bei einem der Jugendlichen einen Schlagring sowie einen Schlagstock sehen. Der Geschädigte konnte einen der Jugendlichen zur Seite stoßen und flüchtete in eine nahegelegene medizinische Einrichtung. Dort rief er die Polizei. Noch vor dem Eintreffen der Polizeibeamten konnten die vier Jugendlichen unerkannt flüchten. Der Geschädigte kam mit einem Schrecken davon. Ein Stehlschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (fr)

Brandstiftung Pkw

Ort: Leipzig (Lößnig), Watestraße

Zeit: 10.03.2021, gegen 06:20 Uhr

Durch bisher unbekannte Ursache brannte am heutigen Morgen ein Pkw der Marke Skoda. Der Hausmeister eines in der Nähe befindlichen Kindergartens versuchte noch mit einem Feuerlöscher die Flammen zu löschen. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte den Brand, jedoch wurden der Motorraum und die Frontscheibe des neuwertigen Fahrzeuges komplett zerstört. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 50.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung gegen Unbekannt wurden aufgenommen. (fa)

Frontalzusammenstoß

Ort: Geithain, B 7, Frohburg Richtung Geithain

Zeit: 10.03.2021, gegen 07:00 Uhr

Am heutigen Morgen kollidierte aus bisher ungeklärter Ursache die Pkw Fahrerin (52, deutsch) eines Audi frontal mit einem entgegenkommenden Kastenwagen der Marke Mercedes. Durch den Zusammenstoß wurden die 52-jährige Fahrzeugführerin des Audi und der 47-jährige Fahrzeugführer des Kastenwagens schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 7 wurde im Zeitraum von 07:20 Uhr bis 09:15 Uhr voll gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 14.000 Euro, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Gegen die Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (fa)

Unfall mit drei Fahrzeugen

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Maximilianallee

Zeit: 10.03.2021, 06:30 Uhr

Die Fahrerin eines Pkw Mazda fuhr von der A14 kommend in der rechten von drei Fahrspuren auf der Maximilianallee. Beim Fahrstreifenwechsel nach links übersah sie den auf gleicher Höhe fahrenden Lkw der Marke Daimler-Chrysler. Die Fahrzeuge stießen seitlich zusammen und der Lkw wich daraufhin nach links aus um einen weiteren Schaden zu vermeiden. Dabei kam es jedoch zum seitlichen Zusammenstoß mit einem weiteren Lkw mit Anhänger der sich ebenfalls auf gleicher Höhe auf der linken Fahrspur befand. Durch den Zusammenstoß wurde der Lkw mit Anhänger auf der linken Fahrspur weiter nach links in die Leitplanke gedrückt. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden, die Leitplanke wurde auf circa 20 Meter Länge beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einen unteren fünfstelligen Betrag, die Unfallverursacherin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. (fa)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_79528.htm