Räuberischer Diebstahl | Angriff auf Frau im Auto | Verkehrsunfall..

Zuletzt aktualisiert:

Räuberischer Diebstahl | Angriff auf Frau im Auto | Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen

Räuberischer Diebstahl

Ort: Leipzig (Zentrum), Richard-Wagner-Platz

Zeit: 13.07.2021, gegen 17:35 Uhr

Am frühen Dienstagabend bemerkte eine 24-Jährige, dass ein Mann (19, marokkanisch) ihren abgestellten Rucksack entwendete und sich entfernen wollte. Als die Frau den Rucksack zurückholen wollte, hielt ihn der Beschuldigte fest. Erst nach mehrfachen Ziehen und zu Hilfe kommenden Zeugen gab der 19-Jährige den Rucksack zurück und flüchtete vom Ort. Kurze Zeit später konnte der Beschuldigte durch Polizeibeamte in Höhe der Straße Am Hallischen Tor gestellt werden. Bei einer Durchsuchung des 19-Jährigen wurde zudem Cannabis gefunden. Durch eine Staatsanwältin wurde die vorläufige Festnahme des Mannes angeordnet. Der 19-Jährige hat sich nun wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln sowie eines räuberischen Diebstahls zu verantworten. (tl)

Angriff auf Frau im Auto

Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Tröndlingring/Gerberstraße

Zeit: 14.07.2021, gegen 05:30 Uhr

Heute Morgen fuhr eine Frau mit ihrem Pkw auf dem Tröndlingring in westliche Richtung. Als sie bei Grün nach rechts in die Gerberstraße abbiegen wollte, überquerte ein Mann (44, deutsch) bei roter Fußgängerampel die Straße. Die Fahrzeugführerin musste daraufhin bremsen. Der Mann ging zur Fahrertür, riss diese auf und schlug mehrfach unvermittelt auf die Fahrerin ein. Anschließend zog er die Frau aus dem Auto auf die Straße. Die Fahrerin wurde dabei verletzt und in einem Rettungswagen medizinisch versorgt. Der 44-Jährige wurde durch die alarmierten Polizeibeamten in eine Fachklinik gebracht. Er muss sich wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung verantworten. (db)

Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen

Ort: Groitzsch, Langendorfer Straße

Zeit: 13.07.2021, gegen 15:20 Uhr

Der Fahrer (32, deutsch) eines VW Crafter fuhr auf der Langendorfer Straße in stadtauswärtiger Richtung. Aus bisher unbekannter Ursache geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Opel Antara (Fahrer: 60). Der 32-jährige Fahrer des VW Crafter wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Groitzsch aus dem Fahrzeug befreit werden. Im Pkw Opel erlitten der 60-jährige Fahrer, dessen Beifahrerin (61) und ein Insasse auf der hinteren Sitzreihe (64) schwere Verletzungen. Alle Personen wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 16.000 Euro. Gegen den 32-jährigen VW-Fahrer wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (pj)

Diebstahl eines Wohnmobils

Ort: Leipzig (Leutzsch)

Zeit: 09.07.2021, gegen 14:00 bis 13.07.2021, gegen 13:00 Uhr

Gestern Mittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass Unbekannte ein Wohnmobil von dem Gelände einer Vermietung entwendeten. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen FIAT vom Typ Ducato mit dem amtlichen Kennzeichen L-CP 2121. Auffällig ist ein Aufkleber "WohnmobilTraumUrlaub", in der Farbe Grün im oberen Heckbereich. Es entstand ein Stehlschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachtes eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (tl)

Fahrzeug überschlug sich

Ort: Leipzig (Möckern), Kirschbergstraße

Zeit: 13.07.2021, 22:28 Uhr

Die Fahrerin (72, deutsch) eines Pkw Ssangyong befuhr die Kirschbergstraße in Richtung Stadtzentrum als sie mit einem am Straßenrand geparkten Audi kollidierte und sich in der weiteren Folge überschlug. Die Frau wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr geborgen und aufgrund ihrer Verletzungen ambulant versorgt. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs. (tl)

Fahrraddiebstahl verhindert

Ort: Leipzig (Lindenau), Lützner Straße

Zeit: 13.07.2021, gegen 21:50 Uhr

Gestern Abend beobachtete ein aufmerksamer Bürger einen Mann, der an einem Fahrrad manipulierte, das an einer Laterne angeschlossen war. Der Zeuge sprach den Unbekannten darauf an, der ihn der Folge verbal bedrohte und danach flüchtete. Der Hinweisgeber alarmierte im Anschluss die Polizei. Es wurden Ermittlungen wegen einer Bedrohung und eines versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Die Leipziger Polizei bedankt sich bei dem Bürger für seine Zivilcourage. (db)

Falsche Polizeibeamte mit falschen Dienstausweisen

Ort: Leipzig (Zentrum-Nord und Grünau-Mitte), Springerstraße und Offenburger Straße

Zeit: 13.07.2021, gegen 10:30 Uhr und gegen 11:30 Uhr

Fall 1

Eine ältere Dame (88) wurde am gestrigen Vormittag in ihrem Treppenhaus in der Springerstraße von zwei Männern in ziviler Kleidung angesprochen. Einer der Männer zeigte einen gefälschten Dienstausweis, auf dem Polizei stand und ein Passbild geklebt war. Da sich die beiden Männer noch nicht im Haus befanden, fragte die Dame, wo sie hinwollen und dass sie bitte dort klingeln sollen. Die Tür hatte sie dabei leicht geöffnet und einer der Herren stellte seinen Fuß daraufhin in die Tür. Die Dame erwiderte, dass er den Fuß wegnehmen soll und durch sie nicht ins Haus gelassen wird. Daraufhin zog er seinen Fuß zurück. Die Dame schloss die Tür und alarmierte die Polizei.

Fall 2

Etwa eine Stunde später sprachen wieder zwei zivil gekleidete Männer in der Offenburger Straße im Hausflur eines Mehrfamilienhauses eine ältere Dame (87) an. Sie gaben sich als Kriminalbeamte aus und sagten, dass etwas Schlimmes passiert sei. Sie begleiteten die Dame bis zu ihrer Wohnung. Dort wollte sie aber noch einmal den Ausweis sehen. Diesmal schaute sie genauer hin und erkannte, dass der Ausweis gefälscht aussieht. Die Frau schloss die Tür und informierte die Polizei.

In beiden Fällen konnten die Tatverdächtigen unerkannt entkommen. Es entstand kein Schaden. Die Ermittlungen wegen Amtsanmaßung und Urkundenfälschung wurden eingeleitet. (fa)

Einbruch in Gemeindehaus

Ort: Markkleeberg

Zeit: 13.07.2021, zwischen 03:24 Uhr und 03:33 Uhr

Unbekannte hebelten ein Fenster zum Gemeindehaus auf und drangen in das Gebäude ein. Darin wurden sämtliche Räume durchsucht. Die Höhe des entstandenen Stehl- und Sachschadens ist bisher noch nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (pj)

Parfums aus Drogerie entwendet

Ort: Leipzig (Zentrum)

Zeit: 13.07.2021, zwischen 15:30 Uhr und 15:44 Uhr

Durch zwei Unbekannte wurden in einem Drogeriemarkt mehrere Parfums entwendet. Der Diebstahl wurde durch Mitarbeiterinnen bemerkt als die beiden Tatverdächtigen gerade das Geschäft verließen. Nach dem Verlassen der Filiale stieg einer der Tatverdächtigen in einen schwarzen Opel. Das Fahrzeug wurde von einer dritten Person gefahren. Der zweite Tatverdächtige flüchtete zu Fuß in Richtung Thomaskirche. Es wurden Ermittlungen wegen Bandendiebstahls eingeleitet. (pj)

Gestohlenes E-Bike wiedergefunden

Ort: Autobahn 14, Parkplatz Moritzsee

Zeit: 13.07.2021, gegen 19:30 Uhr

Gestern führte das Autobahnpolizeirevier der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig Schwerpunktkontrollen von Lkw und Kleintransportern durch. Dabei wurde ein polnischer Renault Master angehalten. Der 33-jährige Fahrer (polnisch) hatte mehrere, zum Teil zerlegte E-Bikes geladen. Er konnte keinerlei Nachweise vorlegen, welche den rechtmäßigen Besitz bestätigen. Insgesamt befanden sich sieben E-Fahrräder im Laderaum des Transporters. Eines der Fahrräder (Bergamont E-Revox, grün/schwarz) wurde erst am Vortag in Heidelberg als gestohlen gemeldet. Alle Fahrräder wurden beschlagnahmt. Die Klärung der Besitzverhältnisse der übrigen sechs Fahrräder sind Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Der Wert der Fahrräder konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Gegen den Fahrer wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (fa)

Wendemanöver führt zu Unfall mit Linienbus

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Breite Straße/Wurzner Straße

Zeit: 13.07.2021, 12:28 Uhr

Der Fahrer (38, deutsch) eines Ford wollte im Kreuzungsbereich Breite Straße/Wurzner Straße wenden und übersah dabei einen Linienbus, sodass es zum Unfall kam. Durch die eingeleitete Gefahrenbremsung des Busfahrers wurden fünf Fahrgäste leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Gegen den 38-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (tl)

Einbruch in Restaurant

Ort: Leipzig (Probstheida)

Zeit: 14.07.2021, gegen 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr

Unbekannte drangen in der vergangenen Nacht in ein Restaurant in Probstheida ein und entwendeten diverse elektronische Geräte. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_82447.htm