Raub in Bad Lausick | Räuberischer Diebstahl in Eilenburg |..

Zuletzt aktualisiert:

Raub in Bad Lausick | Räuberischer Diebstahl in Eilenburg | Gestohlenes Fahrzeug geortet

Raub in Bad Lausick

Ort: Bad Lausick, Am Riff

Zeit: 06.10.2021, gegen 21:10 Uhr

Als gestern Abend eine 37-Jährige ihren Pkw auf dem Mitarbeiterparkplatz eines Freizeitbades öffnete, wurde sie unvermittelt von zwei unbekannten Männern angegriffen. Anschließend entwendete einer der Unbekannten Zigaretten sowie eine Geldbörse und beide flüchteten gemeinsam in Richtung Hauptparkplatz / Erich-Weinert-Straße. Die 37-Jährige wurde leicht verletzt. Der Stehlschaden befindet sich im oberen zweistelligen Bereich. Zur Personenbeschreibung ist folgendes bekannt:

dunkel gekleidet

ca. 1,65 m - 1,75 m groß

schlank Statur

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubdelikts aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl)

Räuberischer Diebstahl in Eilenburg

Ort: Eilenburg

Zeit: 06.10.2021, 20:55 Uhr

Als gestern Abend ein 17-Jähriger (deutsch) an der Kasse eines Einkaufsmarktes auf einen vermeintlichen Diebstahl angesprochen und in der weiteren Folge die Polizei zur Hilfe gerufen wurde, versuchte der Jugendliche zu flüchten und griff Mitarbeiterinnen an. Ein Kunde griff ein und konnte die Auseinandersetzung bis zum Eintreffen der Polizei verhindern. Eine Mitarbeiterin wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Bei der Prüfung seines mitgeführten Rucksacks fanden die Beamten das Diebesgut sowie einen Schlagstock und zwei Messer. Zudem wurde in seiner Bauchtasche Cannabis in geringen Mengen festgestellt. Durch die Bereitschaftsstaatsanwältin wurde die vorläufige Festnahme angeordnet. Der 17Jährige hat sich nun wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls, wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten. (tl)

Gestohlenes Fahrzeug geortet

Ort: Leipzig (Engelsdorf), Engelsdorfer Straße

Zeit: 05.10.2021, gegen 19:40 Uhr bis 06.10.2021, gegen 07:45 Uhr

Unbekannte entwendeten von Dienstag auf Mittwoch in der Engelsdorfer Straße einen geparkten schwarzen Jeep Grand Cherokee im Wert eines unteren fünfstelligen Betrages. Durch den Besitzer konnte das Fahrzeug im Stadtgebiet Dresden geortet werden. Eingesetzte Polizeikräfte stellten den Jeep dort sicher. Die SoKo Kfz führt die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

Bronzefigur entwendet - Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Lößnig), Siegfriedstraße

Zeit: 30.08.2021

Am 30. August 2021 stellten Mitarbeiter des Eigenbetriebes Stadtreinigung im Naherholungsgebiet Lößnig-Dölitz, am Schäfereiteich, fest, dass die Bronzefigur Wasserzauber entwendet wurde. Die Figur stand auf einem Steinsockel und zeigt eine in der Hocke sitzende Frau. Die Bronze hat ein Gewicht von circa 70 Kilogramm. Der finanzielle Schaden ist nicht beziffert. Ermittelt wird wegen Diebstahls. Ein Bild ist anhängig.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, der entwendeten Bronzefigur oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 0 zu melden. (cg)

Motorraddiebstahl

Ort: Leipzig (Marienbrunn), Triftweg

Zeit: 06.10.2021, 10:00 Uhr bis 07.10.2021, 01:50 Uhr

Unbekannte entwendeten ein gesichert abgestelltes Kraftrad Kawasaki Z1000 in der Farbe Weiß mit dem amtlichen Kennzeichen WB-Z11. Es entstand Stehlschaden im oberen vierstelligen Bereich. Das Motorrad wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (sf)

Seniorin betrogen

Ort: Delitzsch (Laue)

Zeit: 06.10.2021, 14:10 Uhr

Gestern Mittag rief am Hausanschluss einer 82jährigen Delitzscherin eine unbekannte Frau an, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Die Unbekannte schilderte der Seniorin, dass ihre Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe, bei dem eine Frau gestorben sei. Zur Abwendung einer drohenden Haft ihrer Tochter forderte die Anruferin sie zur Übergabe von Bargeld im oberen fünfstelligen Bereich auf. Letztlich übergab die Dame einem Mann, der an einem vereinbarten Ort auf sie wartete, Bargeld im niedrigen fünfstelligen Bereich. Während des gesamten Ablaufes ließ die unbekannte Anruferin das Gespräch nicht unterbrechen und verwickelte die Seniorin immer weiter in die Geschichte. Die Geschädigte konnte den Mann, dem sie das Geld übergab, wie folgt beschreiben:

circa 1,55 1,60 Meter groß

dunkle Hautfarbe

dunkles, gewelltes Haar

Bekleidung: hellblaues kurzärmeliges Hemd | helle Jeanshose

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Betruges und Amtsanmaßung aufgenommen. (sf)

Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen

Ort: Doberschütz (Rote Jahne), K7402

Zeit: 06.10.2021, gegen 13:50 Uhr

Gestern Mittag fuhr der Fahrer (19, deutsch) eines Pkw Skoda auf der Straße Rote Jahne. Als er nach links auf die Kreisstraße 7402 in Richtung Möritz abbiegen wollte, übersah er vermutlich einen von links kommenden Pkw BMW (Fahrer: 18). Es kam Unfall, wobei drei Personen im Pkw Skoda eingeklemmt wurden. Der 19-Jährige sowie zwei Insassen (m/16 und 18) wurden schwer verletzt. Ein weiterer Insasse des Skoda (16) wurde leicht verletzt. Der Fahrer des BMW wurde ebenfalls schwer verletzt. Die schwer verletzten Personen wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 25.000 Euro beziffert. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. (tl)

Pkw-Brand

Ort: Leipzig (Wiederitzsch), Brösigkestraße

Zeit: 07.10.2021, gegen 04:20 Uhr

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag meldete ein 75-jähriger Anwohner der Brösigkestraße den Brand eines Pkw Skoda Octavia. Das Fahrzeug war in einer Parkbucht auf der Straße abgestellt. Beim gleichzeitigen Eintreffen der Polizei und Feuerwehr am Einsatzort versuchte der 29-jährige Besitzer des Fahrzeugs bereits, mit einem Wasserschlauch das Feuer zu löschen. Der Brand wurde schlussendlich durch die Feuerwehr gelöscht. Der Motorraum des Fahrzeuges brannte komplett ab. Mit Abschluss der Arbeiten am Tatort wurde das Fahrzeug abgeschleppt. Durch das Feuer wurden keine weiteren Fahrzeuge beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung wurden aufgenommen. (sf)

Bildmaterial zur

Figur

Download: 

Dateigr&oumlße: 1247.65 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84410.htm