RB Leipzig Fanblog

Radio Leipzig-Sportreporter Florian Eib berichtet im RB-Fanblog über seine Erlebnisse rund um die Spiele von RB Leipzig. Welche Erfahrungen hat er gemacht, welchen Kuriositäten begegnet er im und rund ums Stadion? Der Fußball bietet so viele spannende Geschichten, die hier ihren Platz finden. Und natürlich kommen auch die Fans von RB Leipzig zu Wort - berichten von ihren Erlebnissen und Erfahrungen bei Heim- und Auswärtsspielen sowie vom Vereinsleben bei RB.

Zum Autor:

Florian Eib wurde 1990 in Erfurt geboren, studiert hat er ab 2010 in Leipzig. Als Fußballfan war an RB Leipzig natürlich kein Vorbeikommen. Nach dem abgeschlossenen Studium der Sprach- und Sprechwissenschaften ist Florian Eib heute hauptsächlich als Sportjournalist, Autor und Sprecher im Einsatz. Neben dem Sport interessiert er sich für Politik, Kultur und Gesellschaft. 


Folge 10: Olmo im Anflug

Er ist der erste Spanier in der noch jungen Vereinsgeschichte von RB Leipzig. Durch starke Leistungen bei Dinamo Zagreb und in der spanischen Nationalmannschaft machte Offensiv-Allrounder Dani Olmo auf sich aufmerksam.

Nahmhafte europäische Clubs hatten den 21-Jährigen auf dem Zettel, zuletzt aus der Bundesliga u. a. auch der FC Bayern und Bayer Leverkusen. Warum sich Olmo dennoch für Leipzig entschieden hat und warum er eine echte Verstärkung für RB sein kann, darum geht es in diesem Fanblog.

Folge 9: Interview mit Tim Thoelke

Seit 2011 ist Tim Thoelke Stadionsprecher von RB Leipzig – Markenzeichen sind unter anderem seine ausgefallenen Anzüge und seine spezielle Art, quasi mit vollem Körpereinsatz, die Mannschaft vorzustellen.

Dabei versucht der gebürtige Hannoveraner einfach nur er selbst zu bleiben. Im Interview spricht Tim über sein RB-Highlight, was er sich zu seinem zehnjährigen Jubiläum in der kommenden Saison wünschen würde und was für ihn einen guten Stadionsprecher ausmacht. 

Folge 8: BVB – Auswärtsfahrt mit dem Handicap-Fanbus

RB Leipzig ist der einzige Verein mit einem eigenen Fanbus für Fans mit Handicap – ein tolles Engagement. Bei der langen Fahrt nach Dortmund durfte ich dabei sein und mit einigen Fans über ihre Erfahrungen sprechen.

Nach einigen Erfahrungen aus dem ersten Bundesligajahr gehört Dortmund zu den unbeliebten Auswärtsfahrten. Diejenigen, die sich trotzdem mit auf den Weg gemacht hatten, wurden allerdings mit einem spannenden Auswärtsspiel entschädigt.

Folge 7: Organisiertes „Kleidersammeln“

Ein Dach über dem Kopf zu haben, eine Wohnung zu haben, ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Gerade jetzt aber, wenn es von den Temperaturen wieder deutlich unter null Grad geht, darf man auch gerne mal daran erinnern, dass sich nicht jeder oder jede so etwas leisten kann. Die Diakonie Leipzig sammelt deshalb jedes Jahr um den November herum Wintersachen für Bedürftige. Seit über vier Jahren wird sie dabei auch von Leipziger Fußballfans unterstützt.

Folge 6: Champions League – Public Viewing mit Schiedsrichtern

Gerne begebe ich mich zu den Auswärtsspielen von RB Leipzig in der Champions League zu einem der zahlreichen Public Viewings in der Stadt. Diesmal konnte ich den Abend zusammen mit der Schiedsrichter-Gruppe von RB Leipzig im Pie Maker auf der Karl-Liebknecht-Straße verbringen. Schiedsrichter haben einen spannenden Blick auf ein Fußballspiel...

Folge 5: Lesetreff „Fußball trifft Literatur“ mit Jenny Richter

Einen anregenden Abend konnte ich in den Räumlichkeiten des RBL-Fanverbandes am Fuße des Glockenturms erleben. Zum Start der geplanten Lesereihe „Fußball trifft Literatur“ stellte Jenny Richter ihr RB-Fanbuch vor.

Immer wieder wurde die Lesung unterbrochen, weil einzelne Gäste ihre ganz eigenen Erlebnisse von den zahlreichen Auswärtsfahrten im ersten Bundesligajahr von RB berichteten. 

Folge 4: RB Leipzig Inklusionstag

RB Leipzig lädt mindestens einmal im Jahr Fans mit einer Behinderung zu sogenannten „Inklusionstag“. Die Fans können an diesem Tag ihre Stars bei einem Training einmal ganz hautnah erleben. Viele der Spieler nehmen sich an diesem Tag besonders Zeit. Und auch im Stadion bietet RB Leipzig seinen Fans mit Handicap einen guten Service. 

Folge 3: Öffentliches Training

In einer normalen Spielwoche, also ohne Champions League- oder DFB-Pokal-Spiel lädt RB Leipzig häufig zum öffentlichen Training ein. Zur Freude zahlreicher Fans und Autogrammjäger. Einige von Ihnen sind bestens ausgerüstet und werden mittlerweile sogar von den Spielern erkannt. 

Folge 2: Champions League – Public Viewing in der Münzbar

Seit etwa acht Jahren bietet die „Münzbar“ im Leipziger Zentrum-Süd Public Viewing an. Zur Anfangszeit sei noch gar nicht an Champions League Fußball zu denken gewesen, sagt Wirt Matthias. Reservierungen nimmt er an diesem Abend des Champions League-Auftaktes, wie häufiger schon, gar nicht mehr entgegen. Seine Stammgäste sind ohnehin eingeplant. Spätestens eine Viertelstunde vor Anpfiff ist die Münzbar mit knapp 50 Leuten bis auf den letzten Platz besetzt.

Folge 1: Blindenreportage bei RB Leipzig

Für die erste Folge des Fanblogs habe Maurice und Jacky getroffen. Man kann schon sagen, dass die beiden Fans der ersten Stunde sind. Sie haben seit Jahren eine Dauerkarte und besuchen die meisten Heim- und teilweise auch die Auswärtsspiele. Dabei verfolgen sie die Spiele eher mit den Ohren statt mit den Augen.