Sachbeschädigung an Lokal | Küchenbrand | Bei Überholvorgang..

Zuletzt aktualisiert:

Sachbeschädigung an Lokal | Küchenbrand | Bei Überholvorgang mit Gegenverkehr kollidiert zwei Schwerverletzte

Sachbeschädigung an Lokal

Ort: Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße

Zeit: 14.10.2020, gegen 02:00 Uhr

In der vergangenen Nacht wurde durch Unbekannte ein Lokal im Leipziger Stadtteil Connewitz angegriffen. Mehrere Unbekannte schlugen Fensterscheiben sowie die Glasscheibe der Zugangstür ein und brachten eine bisher unbekannte Substanz an. An der Außenwand des Objektes wurden Schriftzüge angebracht, die Rückschlüsse auf eine politisch motivierte Tat zuließen. Die Soko LinX des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (sf)

 

Einbruch in Gaststätte

Ort: Leipzig (Thekla), Tauchaer Straße

Zeit: 05.10.2020, gegen 14:15 Uhr

Unbekannte hebelten zunächst das Außengitter eines ebenerdigen Fensters aus dem Mauerwerk heraus. Im Anschluss hebelten sie das Fenster zur Gaststätte auf, stiegen in die Räume ein und brachen das Geldfach eines Dartautomaten auf, in dem sich jedoch kein Geld befand. Es wurden keine Gegenstände entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. (pj)

 

Diebstahl eines Audi A5

Ort: Leipzig (Leutzsch), Bischofstraße

Zeit: 12.10.2020, zwischen 03:00 Uhr und 16:00 Uhr

Unbekannte stahlen einen gesichert am Fahrbahnrand abgestellten weißen Audi A5 mit dem Ausfuhrkennzeichen L - 882A (gültig bis 28.10.2020). Der Zeitwert des Fahrzeuges beläuft sich auf einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (pj)

 

Küchenbrand

Ort: Leipzig (Grünau), Ludwigsburger Straße

Zeit: 13.10.2020, gegen 14:00 Uhr

Die Mieterin (44, syrisch) stellte einen Bräter mit unbekanntem Inhalt auf den Herd, schaltete diesen ein und verließ dann ihre Küche. Wenig später bemerkte die Frau den Brand. Während zwei ihrer Söhne (11) sofort die Wohnung verließen, versuchte ihr 16-jähriger Sohn zu löschen, was nicht gelang. Daraufhin rief sie die Feuerwehr und verließ mit dem 16-Jährigen das Haus. Feuerwehrleute konnten den Brand unter Kontrolle bringen. Polizisten riefen einen Rettungswagen, der die Frau und den Jugendlichen in ein nahe gelegenes Krankenhaus brachten, wo sie ambulant behandelt wurden. Die beiden Elfjährigen blieben unverletzt. Da die Wohnung derzeit nicht mehr bewohnbar ist, wurde die sechsköpfige Familie der Vater und eine Tochter befanden sich zum Brandaustritt nicht in der Wohnung in einer Gemeinschaftsunterkunft im Leipziger Süden untergebracht. Gegen die 44-jährige Frau wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. (bh)

 

Crash auf der Kreuzung ein Verletzter

Ort: Leipzig (Engelsdorf), Riesaer Straße/Paunsdorfer Allee

Zeit: 13.10.2020, gegen 19:30 Uhr

Die Fahrerin (68, deutsch) eines Mercedes war auf der Paunsdorfer Allee unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Riesaer Straße kam es zur Kollision mit einem Taxi (Mercedes-Benz), dessen Fahrer (59) auf der Riesaer Straße stadtauswärts fuhr. Aufgrund des Zusammenstoßes geriet der Taxifahrer über die Kreuzung, kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Bordsteinkante eine Böschung hinunter in ein Grundstück hinein und stieß dort gegen einen Baum. Beim Unfall wurde der 59-Jährige verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Beide Fahrer gaben an, bei Grün gefahren zu sein. Dazu laufen noch die Ermittlungen und die Beamten des Verkehrsunfalldienstes suchen zu diesem Unfall Zeugen.

Wer hat zum Unfallzeitpunkt Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zur Ampelschaltung und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben? Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 2851 (tagsüber), sonst 255 2910. (bh)

 

Bei Überholvorgang mit Gegenverkehr kollidiert zwei Schwerverletzte

Ort: Großpösna, S 38 zw. Großpösna und Güldengossa, ca. 1 km vor Kreuzung S 38/S 242

Zeit: 13.10.2020, gegen 08:00 Uhr

Gestern fuhr der Fahrer (42, deutsch) eines Opel Astra die Staatsstraße 38 aus Richtung Großpösna kommend in Richtung des Gewerbegebiets. In einer langen Rechtskurve überholte er zunächst drei Pkw. Aufgrund des Gegenverkehrs musste er nach dem Überholvorgang in den Sicherheitsabstand eines vor den drei Pkw fahrenden Lkw einscheren. Danach hatte der Opel-Fahrer die Absicht, auch den Lkw zu überholen, obwohl er wahrscheinlich den Straßenverlauf nicht ausreichend einsehen konnte. Im Überholvorgang kollidierte er mit einem entgegenkommenden Audi A5 (Fahrer: 41). Bei dem Unfall wurden beide Insassen schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Führerschein des Opel-Fahrers wurde vorläufig eingezogen. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

Der Lkw-Fahrer, bei dessen Fahrzeug es sich um einen grünfarbenen Lkw mit Sattelauflieger handelt, fuhr vor dem Eintreffen der Polizei weiter. Er wird jedoch dringend als Zeuge gesucht und deshalb gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 2851 (tagsüber), sonst 255 2910, zu melden. (db)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76009.htm