Sachbeschädigung durch Feuer/„Bambi“ gerettet / Unfall mit..

Zuletzt aktualisiert:

Sachbeschädigung durch Feuer/Bambi gerettet/Unfall mit drei Verletzen und erheblichem Sachschaden

Sachbeschädigung durch Feuer

Ort: Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf), Schomburgkstraße

Zeit: 10.05.2020, gegen 21:00 Uhr

Am Sonntagabend rief eine Autofahrerin die Rettungsleitstelle und teilte eine Rauchentwicklung auf dem Gelände eines ehemaligen Baumarktes mit. Die Polizei erhielt ebenfalls Kenntnis über den Brand. Wenig später trafen die Einsatzkräfte am Ereignisort ein. Die Kameraden löschten das Feuer, das in der dritten Etage des bau- und sanierungsbedürftigen Teilgebäudes des leerstehenden Baumarktes wahrscheinlich durch einen Unbekannten verursacht worden war. Dieser hatte sich widerrechtlich Zutritt verschafft und Unrat angezündet. Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor. Kripobeamte des zuständigen Reviers ermitteln wegen Sachbeschädigung. (bh)

Einbrecher im Büro

Ort: Leipzig (Zentrum), Augustusplatz

Zeit: 10.05.2020, gegen 21:00 Uhr bis 11.05.2020, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte verschafften sich wahrscheinlich während der Nachtstunden vom Sonntag zum Montag Zutritt zu den Büros einer Firma und nutzten dazu den Zugang durch die Tiefgarage. In den Räumlichkeiten durchsuchten sie das Mobiliar und öffneten dann gewaltsam einen Schlüsselkasten. In diesem befand sich auch der Schlüssel zu einem Tresor, den sie öffneten und daraus mehrere Laptops, Multimediageräte sowie Bargeld im Gesamtwert einer niedrigen fünfstelligen Summe stahlen. Mit dem Diebesgut machten sie sich dann aus dem Staub. Kripobeamte ermitteln wegen eines besonders schweren Diebstahls. (bh)

Hundebisse in drei Fällen

1. Fall:

Ort: Pegau (Werben), Südring

Zeit: 10.05.2020, zwischen 16:50 Uhr und 18:35 Uhr

Der Hund eines Mannes riss sich bei dessen Enkelin los und ging plötzlich auf den Hund eines anderen Hundebesitzers los, biss diesen und anschließend auch dessen Hundebesitzer ins Knie. Dabei wurde dieser verletzt.

2. Fall:

Ort: Schkeuditz (Glesien), Nockwitzer Weg

Zeit: 10.05.2020, gegen 14:45 Uhr

Ein Mann (32) band eine Dogge kurzzeitig auf einem nicht umzäunten Grundstück an einem Pfahl an. Als ein weiterer Hundebesitzer (58) mit seinem Hund vorbeiging, riss sich die Dogge plötzlich von der Leine los und stürzte sich auf den Hund des 58-Jährigen. Während dieser versuchte, beide zu trennen, wurde er durch die Dogge an der Hand verletzt.

3. Fall:

Ort: Belgershain (Threna), Pflaumenallee

Zeit: 10.05.2020, gegen 09:40 Uhr

Ein 55-Jähriger wurde beim Joggen durch vier Hunde angesprungen, welche offensichtlich zu zwei Frauen gehörten, die sich in unmittelbarer Nähe aufhielten. Eines der nicht angeleinten Tiere biss den Mann in die rechte Wade. Dadurch erlitt er eine Verletzung, die in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden musste.

In allen drei Fällen ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. (pj)

Zaun, Tor und Säulen fehlen

Ort: Hartmannsdorf-Knauntnaundorf, Rehbacher Straße

Zeit: 04.05.2020, gegen 10:00 Uhr bis 09.05.2020, gegen 11:00 Uhr

(polizeibekannt: 11.05.2020, gegen 10:15 Uhr)

Zwischen Montag und Samstag entwendeten Unbekannte etwa 90 Meter Doppelstabmattenzaun sowie ein Tor. Zudem brachen sie noch 26 Zaunsäulen heraus und nahmen diese ebenfalls mit. Den Diebstahl festgestellt hatte eine Schäferin, die mit ihren Tieren das umzäunte Gelände, dessen Eigentümerin die Stadt Leipzig ist, nutzt. Sie verständigte einen Verantwortlichen der Stadt und jener dann die Polizei. Es entstand sowohl Stehlschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro als auch Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. (bh)

Bambi gerettet

Ort: Leipzig (Zentrum), Jahnallee, Radweg unterhalb der Zeppelinbrücke

Zeit: 11.05.2020, gegen 12:00 Uhr

Zeugen riefen heute gegen Mittag die Polizei. Ein Reh hatte sich hoffnungslos in einem Zaun verheddert und konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Die Beamten wurden außerdem durch Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützt, denen es schließlich gelang, das entkräftete Tier aus seiner misslichen Lage zu retten und in die Freiheit zu entlassen. (bh)

Motorradfahrer schwer verletzt

Ort: Mügeln, S 37

Zeit: 10.05.2020, gegen 10:00 Uhr

Am Sonntagvormittag war ein 55-jähriger Mann mit seiner Harley-Davidson unterwegs. Er befuhr die S 37 von Nebitzschen in Richtung Mügeln. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Nebitzschen löste sich plötzlich der Seitenständer und klappte nach unten. Aufgrund dessen wurde das Motorrad lenkunfähig und fuhr geradeaus in eine Baustelle. In dieser ordnungsgemäß gesicherten Baustelle stürzte der Kradfahrer schließlich in ein etwa 1,5 Meter tiefes Loch und verletzte sich schwer. Ein Zeuge rief das Rettungswesen und die Polizei. Der 55-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. (bh)

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Ort: A 38, Richtung Dresden

Zeit: 10.05.2029, gegen 23:00 Uhr

Ein Fahrer (21, deutsch) fuhr mit einem BMW auf der A 38 in Richtung Dresden. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und blieb etwa 150 Meter neben der Autobahn unter dem Ausleger eines Baggers vom Bergbautechnikpark liegen. Er musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und zur Beobachtung vorübergehend stationär aufgenommen werden. Die Höhe des Gesamtsachschadens wurde mit ungefähr 20.000 Euro angegeben. (bh)

Unfall mit drei Verletzen und erheblichem Sachschaden

Ort: A 9, Km 120,150 in Richtung Berlin, Anschlussstelle Großkugel

Zeit: 08.05.2020, gegen 17:10 Uhr

Ein auf die A 9 in Richtung Berlin an der Anschlussstelle Großkugel auffahrender unbekannter Pkw missachtete einen im rechten Fahrstreifen fahrenden Volvo V70. Um eine Kollision zu verhindern wich der Volvo nach links aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem dort befindlichen Mazda 323. Der Volvo und der Mazda stoßen in der Folge in die Mittelleitplanke. Der Mazda geriet durch den Zusammenstoß ins Schleudern. Beide Fahrzeuge kamen anschließend an der rechten Leitplanke zum Stehen und verursachten auch hier Sachschaden. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch umherfliegende Teile beschädigt. Es entstand Personen- und Sachschaden.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug machen, welches an der AS Großkugel in Richtung Berlin auf die A 9 aufgefahren ist? Außerdem werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (pj)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72431.htm