Scheunenbrand/ Dachstuhlbrand nach Schweißarbeiten/ Schwerer..

Zuletzt aktualisiert:

Scheunenbrand/ Dachstuhlbrand nach Schweißarbeiten/ Schwerer Unfall Lkw und Radlerin

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Fahrzeuge mit Originalschlüssel entwendet

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost)

Zeit: 09.06.2019, gegen 19:30 Uhr bis gegen 10.06.2019, gegen 13:30 Uhr

Im Zentrum gelangten Unbekannte in die Räume einer Autovermietung und einer Autowerkstatt, indem sie Fensterscheiben einschlugen und durch ein Fenster geklettert waren. Aus den Räumen entwendeten sie Bargeld in vierstelliger Höhe und zwei Fahrzeuge, einen Honda Civic (amtliches Kennzeichen L FP 4444) und einen Nissan Micra (ohne Kennzeichen) mit Originalschlüsseln. Der Wert der Fahrzeuge war bei Anzeigenaufnahme nicht bekannt. (Ber)

Kind von Schäferhund gebissen

Ort: Leipzig (Grünau-Nord), Uranusstraße

Zeit: 10.06.2019, gegen 18:00 Uhr

In Grünau kam es am Sonntagabend zu einem Beißvorfall, bei dem ein dreijähriges Mädchen verletzt wurde. Gegen 18:00 Uhr kreuzten sich die Wege eines 65-Jährigen, der seinen Schäferhund (augenscheinlich handelte es sich um einen solchen) ausführte und die einer Dreijährigen mit ihrem Vater. Aus bisher ungeklärter Ursache biss der Hund dem Mädchen plötzlich und ohne Vorwarnung in den Oberkörper und ins Bein. Die Dreijährige wurde dabei verletzt und musste medizinisch behandelt werden. Warum der Hund gebissen hatte, blieb vorerst unklar. Gegen den Hundehalter ermittelt die Polizei zumindest wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Ber)

 

Fahrraddieb auf frischer Tat

Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Hermann-Liebmann-Straße

Zeit: 10.06.2019, gegen 02:30 Uhr

 

In Neustadt-Neuschönefeld kam einer Polizeistreife ein Mann, der auf zwei Fahrrädern gleichzeitig fuhr, seltsam vor. Als sie sich das näher ansehen wollten, warf der Mann beide Räder hin und lief davon. Die Beamten setzten ihm nach und holten ihn einige Straßen weiter ein. Er dachte jedoch gar nicht daran, sich den Beamten zu stellen und wehrte sich nach Kräften gegen ein Festhalten. Dabei verletzte er eine 26-jährige Polizeibeamtin im Unterleib. Es half ihm dennoch nichts er wurde überwältigt und festgenommen. Die Polizistin musste danach medizinisch behandelt werden. Wie sich herausstellte, war eines der Fahrräder als gestohlen gemeldet, das zweite auf eine andere Person registriert. Offenbar hatte der Eigentümer den Diebstahl noch nicht bemerkt. Nun muss er sich wegen Diebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (Ber)

 

Wegen schwerer Brandstiftung

Ort: Leipzig (Grünau-Mitte), Stuttgarter Allee

Zeit: 09.06.2019, gegen 02:55 Uhr

… ermittelt die Polizei in einem Fall, welcher sich Sonntagmorgen zutrug. Ein Unbekannter hatte im Hausflur eines bewohnten Mehrfamilienhauses an mehreren Stellen gezündelt und kleine Feuer gelegt. Dazu brannte er Dekorationsgegenstände, aber auch Unrat im Eingangsbereich an und versuchte, die Tapeten zu entfachen. Eine 18-Jährige bemerkte das Feuer und informierte die Feuerwehr sowie die Polizei. Die Berufsfeuerwehr Leipzig-West, -Südwest, -Südost und die Freiwillige Feuerwehr Grünau kamen vor Ort, die Kameraden mussten jedoch keine Löscharbeiten mehr durchführen, denn das Feuer war bereits aus. Lediglich Rauch hing noch im Treppenhaus, welchen sie durch lüften entfernten. Die Ermittlungen dauern an. (MB)

 

Mercedes entwendet und wieder aufgetaucht

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg)

Zeit: 23.05.2019, gegen 14:30 Uhr bis 09.06.2019, gegen 11:30 Uhr

Ein Langfinger brach in Reudnitz-Thonberg in eine Zweiraumwohnung ein, durchsuchte flüchtig das Mobiliar der Zimmer und stahl letztlich aus der Tiefgarage mit dem gefundenen Originalschlüssel einen Mercedes Benz S 320 CDI.

Dieser Mercedes konnte aber bereits am 5. Juni 2019 mit offener Kofferraumklappe geparkt und verschlossen in Delitzsch gefunden werden. Allerdings fehlten neben dem Radiosystem auch die beiden Seitenairbags und ein Marderwarngerät. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Diebstahl. (MB)

Parkticketautomat aufgesprengt

Ort: Leipzig (Hartmannsdorf-Knautnaundorf), Zur Weißen Mark

Zeit: 09.06.2019, gegen 21:45 Uhr bis 10.06.2019, gegen 02:53 Uhr

Mit Hilfe eines unbekannten, explosiven Stoffes öffneten Unbekannte den Parkticketautomaten, welcher nahe des Parkplatzes am Freizeitpark Belantis steht. Sie zerstörten den Automaten komplett und entnahmen anschließend die Geldkassette samt der Einnahmen. Ein Mitarbeiter des Freizeitparkes (36) bemerkte morgens den Diebstahl und informierte die Polizei. Den Stehlschaden bezifferte er mit ca. 1.000 Euro, den Sachschaden mit ca. 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt in dem Fall wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (MB)

 

Landkreis Leipzig

Scheunenbrand

Ort: Zwenkau (Kleindalzig), Wiederauer Straße

Zeit: 10.06.2019, gegen 20:55 Uhr

 

Das Nebengebäude eines Vierseitenhofes entzündete sich gestern Abend, nachdem ein Blitz eingeschlagen hatte. Bei Eintreffen der Polizei brannte die massive Scheune (Ausmaß: ca. 20 x 10 x 10 Meter) bereits lichterloh, so dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren umliegender Ortschaften dieses nur noch kontrolliert abbrennen und die umliegenden Häuser zum Schutz kühlen konnten. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Vor Beginn der Löscharbeiten fingen Kameraden der Feuerwehr und Polizisten die beiden wild im Hof umher laufenden Pferde ein, wobei eine Polizistin durch eines der Pferde am Arm verletzt wurde. Auch einige Hühner, welche in der Scheune beherbergt waren und bei Brandausbruch noch nicht aus der geöffneten Scheune flüchten konnten, verendeten bei dem Brand. Die Inhaberin (38) des Hofes konnte den Sachschaden bislang noch nicht beziffern. (MB)

Dachstuhlbrand nach Schweißarbeiten

Ort: Rötha (OT Oelzschau), Nordstraße

Zeit: 11.06.2019, gegen 09:20 Uhr

In Oelzschau brannte am Vormittag der Dachstuhl eines Einfamilienhauses. Im Dachboden hatte eine Firma Schweißarbeiten verrichtet. Nach ersten Erkenntnissen ist in diesem Zusammenhang im Dach ein Brand ausgebrochen. Der Eigentümer des Hauses musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag. Das Haus ist trotz intensiver Löscharbeiten fast völlig abgebrannt und nicht mehr bewohnbar. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich. Zur Brandursache laufen noch die Ermittlungen. (Ber)

Verdacht auf Handel mit Betäubungsmitteln

Ort: Markkleeberg

Zeit: 10.06.2019, gegen 18:30 Uhr

Häufiger, kurzer und auffällig seltsamer Besuch in einem Mehrfamilienhaus in Markkleeberg rief die Polizei auf den Plan. Immer wieder kamen in der Vergangenheit Unbekannte ins Haus, blieben nur kurz und gingen dann wieder. Die Vermutung lag nahe, dass in einer Wohnung mit Drogen gehandelt wird. Als wieder zwei vermeintliche Kunden in besagter Wohneinheit zu Gast waren, kam die Polizei dazu. Tatsächlich hatten ein 43- und ein 33-Jähriger beim Verlassen des Hauses geringe Mengen an Cannabis, Crystal und Ecstasy bei sich. Die Wohnung, die so oft Besuch empfing, wurde durchsucht. Dabei fanden die Beamten noch drei Cannabispflanzen, Bargeld in mittlerer dreistelliger Höhe und zahlreiche Utensilien, wie Feinwaage und Cliptütchen, die zum Handel gebraucht werden. Gegen den 34-jährigen Wohnungsinhaber wird nun wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln, gegen die beiden Käufer wegen des unerlaubten Besitzes ermittelt. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Wohnhausbrand

Ort: Eilenburg, Am Mühlgraben

Zeit: 10.06.2019, gegen 22:05 Uhr

Unheil brachte ein Gewitter am gestrigen Abend für einen Eilenburger Hausbesitzer (79), als in Folge des Unwetters ein Blitz in den Dachstuhl seines Hauses einschlug und diesen in Brand setzte. Schon bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Eilenburg und der Polizei waren nahe des Dachfirstes mehrere Glutnester zu sehen, welche sich auf den gesamten Dachstuhl ausbreiteten und zu einem beträchtlichen Feuer ausweiteten. Ein Nachbar war auf das Feuer aufmerksam geworden, hatte den 79-Jährigen in Sicherheit gebracht und die Feuerwehr vor Ort gerufen. Diese löschte mit insgesamt 21 Kameraden innerhalb weniger Minuten die Flammen. Derzeit ist das Haus nicht bewohnbar, erste Angaben zum möglichen Sachschaden sind mit 50.000 Euro beziffert. (MB)

 

Motorrad gestohlen

Ort: Rackwitz, Haynaer Straße

Zeit: 08.06.2019, gegen 18:45 Uhr bis 10.06.2019, gegen 10:00 Uhr

Am Wochenende verschwand vom Parkplatz an der Schladitzer Bucht die rot lackierte Ducati Monster 696, welche eine 37-Jährige an der Stelle parkte. Das Motorrad mit dem amtlichen Kennzeichen TF MY 58 verfügte laut der Halterin über einen breiten, rotfarbigen, beheizbaren Lenker. Außerdem war ihr hinteres, rechtes Blinklicht gebrochen und mit Panzertape notdürftig reparierte. Nachdem die Frau den Diebstahl bemerkt hatte, rief sie die Polizei. Diese schrieb das Motorrad, Zeitwert: 12.000 Euro, zur Fahndung aus und nahm die Ermittlungen auf. (MB)

Reifen zerschnitten

Ort: Wermsdorf, Oschatzer Straße

Zeit: 10.06.2019, gegen 20:30 Uhr bis 11.06.2019, gegen 05:15 Uhr

An einem VW Polo schlitzte ein Unbekannter die beiden Reifen der rechten Seite auf, wodurch dem Halter (36) ein Schaden von ca. 150 Euro entstand. Das Motiv der Tat ist noch unklar, doch die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung sind aufgenommen. (MB)

 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Unaufmerksam im Straßenverkehr

Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Gorkistraße

Zeit: 11.06.2019, gegen 08:45 Uhr

In der Gorkistraße überquerte ein Fußgänger - vermutlich ohne zu schauen - die Fahrbahn. Ein Busfahrer der Linie 2 musste eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dadurch kam ein 75-jähriger Fahrgast zu Fall und verletzte sich leicht. Außerdem fiel ein Kinderwagen um und ein 12 Monate altes Mädchen fiel heraus. Mit einem Hämatom am Auge musste es im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt nun gegen den 76-jährigen Fußgänger wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Ber)

Schwerer Unfall Lkw und Radlerin

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Maximilianallee/Mockauer Straße (Berliner Brücke)

Zeit: 11.06.2019, gegen 09:57 Uhr

Beim Abbiegen an der Kreuzung Berliner Brücke, von der Mockauer Straße nach rechts in die Maximilianallee, erfasste heute Vormittag der Fahrer (25) eines Sattelzuges eine Fahrradfahrerin (27) und verletzte diese schwer. Die Frau war auf dem Radweg der Mockauer Straße gefahren und wollte geradeaus weiter in die Berliner Straße radeln. Da aber kam es schon zum Zusammenstoß. Sofort transportierte ein Rettungswagen die 27-Jährige in eine Leipziger Klinik, wo sie derzeit zum Zweck der medizinischen Versorgung stationär aufgenommen wurde. (MB)

 

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65259.htm