Tankstellenüberfall – Polizei sucht Zeugen | Herbeiführen..

Zuletzt aktualisiert:

Tankstellenüberfall Polizei sucht Zeugen | Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion | Schwerer Verkehrsunfall Zeugenaufruf

Tankstellenüberfall Polizei sucht Zeugen

Ort: Trebsen

Zeit: 04.01.2020, gegen 04:45 Uhr

In den frühen Morgenstunden überfielen zwei unbekannte Männer eine Tankstelle. Diese klopften an der Hintertür der Tankstelle. In der Folge öffneten zwei Mitarbeiterinnen die Tür. Durch Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegenstands gelangten die Täter in die Tankstelle. Die unbekannten Männer forderten das Personal auf, sich hinzulegen und fesselten dieses anschließend. Im weiteren Verlauf nahmen die Männer mehrere Zigarettenschachteln und einen Bargeldbetrag im mittleren dreistelligen Bereich an sich. Danach flüchteten die Unbekannten in Richtung des Sportplatzes und gegebenenfalls weiter in Richtung Mühlweg.

Die beiden Männer wurden wie folgt beschrieben:

Person 1:

circa 1,80 bis 1,85 Meter groß

schlanke Statur

trug eine Sturmhaube und eine Mund-Nasen-Schutz darüber

helle Jeans

dunkle Kapuzenjacke

hatte blaue Tüte bei sich

sprach mit osteuropäischem Akzent

Person 2:

etwas kleiner als Person 1

trug eine Sturmhaube und eine Mund-Nasen-Schutz darüber

dunkle Bekleidung

sprach mit osteuropäischem Akzent

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten flüchtigen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalaußenstelle Grimma, Köhlerstraße 3, 04668 Grimma, Tel. (03437) 7089-0 oder bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (db)

 

Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion

Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Hofer Straße

Zeit: 03.01.2021, gegen 23:30 Uhr

Sonntagnacht versuchte ein Unbekannter, einen Zigarettenautomaten zu sprengen. Anwohner vernahmen einen lauten Knall, schauten aus dem Fenster, bemerkten Rauch, jedoch keine Personen. Sie verständigten umgehend die Polizei. Beamte waren wenig später am Tatort. Der Zigarettenautomat wies starke Beschädigungen auf, konnte jedoch nicht vollständig geöffnet werden. In seinem Inneren waren zudem Reste der augenscheinlich verwendeten Pyrotechnik erkennbar. Die Polizisten dokumentierten die Beschädigungen an dem Automaten sowie die Umgebung des Tatortes. Ob der oder die Unbekannten an den Inhalt des Zigarettenautomaten gelangen konnten, ist noch unklar. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 10.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion wurden durch Beamte der Kriminalpolizei aufgenommen. (bh)

 

Einbruch in Geschäft

Ort: Leipzig (Plaußig-Portitz), Tauchaer Straße

Zeit: 04.01.2021, gegen 05:45 Uhr

Ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma stellte heute Morgen fest, dass eine Scheibe der Eingangstür eines Einkaufscenters eingeschlagen worden war und die Zugangstür zum Tabakladen offen stand. Er verständigte umgehend die Polizei. Ein Unbekannter hatte aus dem Laden Zigarettenschachteln aus den Warenträgern gestohlen und war damit geflüchtet. Während die Höhe des Stehlschadens mit einer niedrigen vierstelligen Summe angegeben wurde, beträgt der Sachschaden an beiden Türen etwa 1.500 Euro. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (bh)

 

Einbruch in Gewerberäume

Ort: Leipzig (Großzschocher), Gerhard-Ellrodt-Straße

Zeit: 03.01.2021, zwischen 10:15 Uhr und 10:45 Uhr

Unbekannte betraten ein unverschlossenes und scheinbar leerstehendes Gewerbegebäude. In einem oberen Stockwerk fanden sie einen verschlossenen Technikraum vor, welchen die Unbekannten aufhebelten. In dem Raum hebelten die Unbekannten einen Technik-/Netzwerkschrank auf und entwendeten daraus Netzteile sowie dazugehörige Netzwerkkabel. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen niedrigen dreistelligen Betrag. Die Höhe des Sachschadens konnte bisher nicht beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (pj)

 

Einbruch in Sportanlage

Ort: Zschepplin (Hohenprießnitz)

Zeit: 03.01.2021, 09:10 Uhr

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Sportanlage. Die Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass an einem Gebäude die Außenjalousie einer Terrassentür aufgehebelt und eine Scheibe eingeschlagen worden war. In einem angrenzenden Umkleideraum wurde ein Fenstergitter mittels Hebelwerkzeugen herausgerissen und anschließend ebenfalls die Scheibe eines Fensters zerstört, um sich Zutritt zu verschaffen. Es ist bisher nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Geldbetrag. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (pj)

 

Schwerer Verkehrsunfall Zeugenaufruf

Ort: A 14, Richtung Dresden

Zeit: 02.01.2021, gegen 14:00 Uhr

Am Samstagnachmittag fuhr der Fahrer (57, deutsch) eines Opels im linken von zwei Fahrstreifen in Richtung Dresden. Zwischen den Anschlussstellen Mutzschen und Leisnig überholte vor ihm der Fahrer (54) eines Transporters Mercedes Vito einen VW Caddy (Fahrer, 58). Der Opel-Fahrer wechselte hinter dem überholenden Mercedes Vito in den rechten Fahrstreifen, überholte dann den Transporter verkehrswidrig rechts und scherte vor jenem wieder nach links ein. Dabei kam es zum seitlichen Berühren zwischen dem Opel und dem Transporter. Der Opel-Fahrer geriet daraufhin ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und blieb letztlich auf einem Feld stehen. Der 57-Jährige wurde durch die Fahrer des Transporters und des Caddy aus seinem Fahrzeug gerettet. Beide leisteten Erste Hilfe und riefen das Rettungswesen. Der schwer verletzte Mann musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Auch Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Der Opel wurde durch Mitarbeiter eines Abschleppdienstes geborgen. Gegen den 57-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Am Opel und am Transporter entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Außerdem wurden mehrere Felder eines Wildschutzzaunes in Höhe von ungefähr 2.000 Euro beschädigt.

Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum genauen Unfallgeschehen sowie zur Fahrweise der Beteiligten geben? Zeugen wenden sich bitte an das Autobahnpolizeirevier Leipzig, Telefon 0341/255 2910. (bh)

 

Pkw kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Baum

Ort: Leipzig (Lausen-Grünau), Straße am See

Zeit: 03.01.2021, 14:12 Uhr

Der Fahrer (33, syrisch) eines BMW X6 fuhr auf der Straße am See in Richtung Lützner Straße. Im weiteren Verlauf kam er aufgrund des auf der Straße befindlichen Schneematsches ins Schleudern, so dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und anschließend gegen einen Baum prallte. An dem Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Zwei weitere männliche Fahrzeuginsassen erlitten Schmerzen und Verletzungen. Gegen den 33-jährigen Fahrzeugführer wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (pj)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77686.htm