Tatverdächtige nach Brandstiftung ermittelt | Radfahrer nach..

Zuletzt aktualisiert:

Tatverdächtige nach Brandstiftung ermittelt | Radfahrer nach Verkehrsunfall verstorben | Einbruch in Reifenservice

Tatverdächtige nach Brandstiftung ermittelt

Ort: Wurzen, Dresdener Straße

Zeit: 17.01.2023, 17:20 Uhr

Gestern wurden Polizei und Feuerwehr informiert, weil in einem leerstehenden Gebäude ein Brand ausgebrochen war. Zeitnahe Löscharbeiten verhinderten eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Teile des Gebäudes sowie das bewohnte Nebengebäude. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen konnten zwei Tatverdächtige (beide 18, deutsch) bekannt gemacht werden, gegen die nun wegen einer Brandstiftung ermittelt wird. (db)

Radfahrer nach Verkehrsunfall verstorben

Ort: Wurzen (Burkartshain), Nitzschkaer Straße

Zeit: 17.01.2023, 18:40 Uhr

Gestern Abend fuhr ein Radfahrer (63) auf dem Muldebahnradweg aus Trebsen kommend in nördliche Richtung. An der Kreuzung zur Nitzschkaer Straße hatte er die Absicht, diese geradeaus zu überqueren. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt eines auf der Nitzschkaer Straße in Richtung Burkhartshain fahrenden VW Käfer (Fahrerin: 28). Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 63-Jährige schwer verletzte und später noch an der Unfallstelle verstarb. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (db)

Einbruch in Reifenservice

Ort: Borna

Zeit: 16.01.2023, 17:00 Uhr bis 17.01.2023, 08:50 Uhr

Unbekannte zerstörten ein Bürofenster zu einer Reifenservice-Firma und begaben sich im Anschluss in die Werkstatt. Daraus stahlen sie mehrere Werkzeuge, Geräte und Buntmetall im Gesamtwert eines niedrigen vierstelligen Betrages. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

Falscher Sohn

Ort: Delitzsch

Zeit: 17.01.2023, gegen 11:30 Uhr

Gestern erhielt eine 55-Jährige über einen Messengerdienst eine Nachricht von einer unbekannten Person, die sich als ihr Sohn ausgab. Der Unbekannte gab an, dass er Geld benötige, um offene Rechnungen zu begleichen. Die 55-Jährige überwies daraufhin einen unteren vierstelligen Betrag an ein Konto. Im Nachgang bemerkte sie, dass es sich um einen gefälschten Account handelte und informierte die Polizei. Diese hat die Ermittlungen wegen des Betruges aufgenommen. (db)

Bushaltestelle beschädigt

Ort: Torgau, Wolffersdorffstraße

Zeit: 17.01.2023, gegen 06:20 Uhr

Gestern Früh wurde in Torgau die Glasscheibe einer Bushaltestelle beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich mehrere Jugendliche dort zuvor aufgehalten hatten. Die alarmierten Polizeibeamten konnten in unmittelbarer Nähe drei Jugendliche (15/16/17, alle deutsch) feststellen. Die Polizei ermittelt wegen einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung. Der Schaden an der Haltestelle wurde auf etwa 400 Euro geschätzt. (db)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95412.htm