Tatverdächtiger bei Diebstahl aus Wohnung gestellt | Bedrohungslage..

Zuletzt aktualisiert:

Tatverdächtiger bei Diebstahl aus Wohnung gestellt | Bedrohungslage im Leipziger Norden | Einbrecher in Kirche festgenommen

Tatverdächtiger bei Diebstahl aus Wohnung gestellt

Ort: Leipzig (Stötteritz), Untere Eichstädtstraße

Zeit: 07.10.2021, gegen 20:15 Uhr

Gestern Abend verschaffte sich ein Mann (27, deutsch) durch die angelehnte Terrassentür Zutritt zu einer Wohnung. Dort nahm er verschiedene Gegenstände an sich. Als die Mieterin nach Hause kam, stellte sie den Einbrecher fest und sah, dass er unter anderem elektronische Gegenstände aus ihrer Wohnung in den Händen hielt. Die Mieterin verlangte von dem Mann die Gegenstände zurück. Dem kam er nach und flüchtete in der Folge. Die Geschädigte informierte im Anschluss die Polizei. Durch zivile Kräfte konnte der Tatverdächtige gestellt werden, der noch weitere Teile des Diebesgutes aus der betroffenen Wohnung bei sich hatte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig wurde der 27-Jähirge vorläufig festgenommen. Der genaue Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Tatverdächtige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Er muss sich wegen Diebstahls verantworten. (db)

Bedrohungslage im Leipziger Norden

Ort: Leipzig (Mockau-Nord), Mockauer Straße

Zeit: 08.10.2021, gegen 09:15 Uhr

Am heutigen Vormittag kam es zu einer Bedrohungssituation im Norden von Leipzig. Als ein Bürgerpolizist, gemeinsam mit einem Mitarbeiter der LWB, einen Bewohner eines Mehrfamilienhauses aufsuchte, wurden beide von dem 52-Jährigen Mann (deutsch) mit einem spitzen Gegenstand bedroht. Gegen den Mann lag der Verdacht der Entziehung elektrischer Energie vor. Nach der Bedrohung begab er sich zunächst wieder in seine Wohnung, konnte diese aber, ehe weitere Kräfte den Ereignisort erreichten, unbemerkt wieder verlassen. Nach dem Hinzuziehen von Einsatzkräften des SEK wurde der Tatverdächtige dann in unmittelbarer Nähe des Mehrfamilienhauses durch Polizeibeamte festgestellt. Das Spezialeinsatzkommando realisierte den Zugriff und setzte den 52-Jährigen fest. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Gegen ihn wird nun ermittelt wegen einer Bedrohung und Entziehung elektrischer Energie. (cg)

Einbrecher in Kirche festgenommen

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Wurzner Straße

Zeit: 08.10.2021, gegen 03:00 Uhr

In der vergangenen Nacht wurden Streifenbeamte des Polizeireviers Leipzig-Südost zu einer Kirche im Leipziger Osten gerufen, da Zeugen von dort auffällige Geräusche wahrnahmen. Vor Ort stellten sie ein aufgebrochenes Fenster fest und hörten Geräusche aus dem Inneren der Kirche. Mit Unterstützung eines Diensthundes wurden daraufhin die Räume der Kirche durchsucht. In einem Raum im Keller konnten die Polizeibeamten schließlich einen Mann (39, rumänisch) feststellen. Er wurde vorläufig festgenommen. Ein Ermittlungsrichter verurteilte ihn heute im Zuge des beschleunigten Verfahrens wegen besonders schweren Falls des Diebstahls zu einer Geldstrafe. (cg)

 

Tatverdächtiger nach Sachbeschädigung durch Polizisten auf dem Weg zur Arbeit gestellt

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher Straße

Zeit: 08.10.2021 04:52 Uhr

Am heutigen zeitigen Morgen befand sich ein Polizeibeamter auf dem Weg zur Arbeit und entdeckte einen Mann (23, deutsch), welcher an einer Hauswand ein Graffito anbrachte. Ein mutmaßlicher Mittäter stand etwas abseits und filmte die Handlung. Der Polizist - in ziviler Kleidung unterwegs - versetzte sich in den Dienst und schritt ein. Beide Männer versuchten zunächst zu flüchten. Den vorher filmenden Mann aber konnte der Beamte stellen. Dies veranlasste den mutmaßlichen Sprayer zur Rückkehr und er griff den Polizisten an. Dabei erlitt der Beamte leichte Verletzungen, konnte aber den 23-Jährigen bis zum Eintreffen uniformierter Kolleginnen und Kollegen festhalten und an diese übergeben. Der Mann wurde auf Grund eines bestehenden Haftbefehls in eine JVA eingeliefert. Die Ermittlungen werden nunmehr wegen Sachbeschädigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Verbindung mit Körperverletzung durch den Kriminaldienst geführt. (oh)

 

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84463.htm