Ticketpreis-Erstattung muss bei Veranstaltungsabsage den vollen Preis erstatten

Zuletzt aktualisiert:

Wurde coronabedingt eine Veranstaltung abgesagt und werden die Eintrittskarten zurückgegeben, muss der Tickethändler den vollen Preis erstatten und darf die Vorverkaufsgebühren nicht einbehalten. Das hat das Landgericht München I in einem konkreten Fall entschieden. Anders sieht es bei verschobenen Events aus: Da darf der Händler die Ticketrücknahme verweigern.

(Az. 37 O 5667/20)