• Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert wurden. Foto © extremwetter.tv / Bernd März

    Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert wurden. Foto © extremwetter.tv / Bernd März

Tödlicher Unfall bei Thermalbad Wiesenbad

Zuletzt aktualisiert:

+++ Update 13.14 Uhr: Laut Polizei kam die 18-jährige Skodafahrerin aus Richtung Neundorf und war in Richtung Falkenbach unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve geriet der Skoda nach bisherigen Erkenntnissen zunächst nach rechts auf das Bankett und kam beim Gegenlenken nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte er frontal in den Suzuki, die 44-Jährige am Steuer überlebte nicht.

In der Nähe von Thermalbad Wiesenbad hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Zwei Autos waren im dichten Nebel auf der schmalen Hauptstraße (K 7110) frontal zusammengestoßen. Eine Autofahrerin starb am Unfallort, die andere wurde schwer verletzt.

Die Fahrerin eines Suzuki wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, musste mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Die Fahrerin des anderen Wagens, ein Skoda, wurde durch Ersthelfer aus ihrem Fahrzeug befreit. Sie kam verletzt in ein Krankenhaus. Derweil kämpften jedoch Rettungsdienst und Notarzt um das Leben der Suzuki Fahrerin. Vergebens.

Ob unangepasste Geschwindigkeit, Glätte, oder ein Fahrfehler diesen schweren Unfall verursacht haben könnte, ermittelt nun die Polizei. Die Hauptstraße blieb für Stunden gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Neundorf, Thermalbad Wiesenbad, Wiesa und Schönfeld mit 23 Kameraden.

An der Unfallstelle war schonmal einmal ein Mensch gestorben, das Kreuz steht noch am Straßenrand.