Unfallflucht – Zeugenaufruf | Betrug | Falscher Polizeibeamter..

Zuletzt aktualisiert:

Unfallflucht Zeugenaufruf | Betrug | Falscher Polizeibeamter

Falscher Polizeibeamter

Ort: Zwenkau, Ahornweg

Zeit: 20.09.2022, 17:30 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag erhielt ein 82-Jähriger einen Anruf von einem vermeintlichen Polizisten. Unter einem falschen Vorwand forderte der Anrufer die Hinterlegung einer Kaution, um ein enges Familienmitglied aus der Untersuchungshaft zu entlassen. Angeblich war der Angehörige in einen tödlichen Autounfall verwickelt. Von dieser Darstellung überzeugt, willigte der Angerufene in die sofortige Übergabe von Gold ein. Dazu wurden ihm Instruktionen zur Übergabe des Goldes mitgeteilt, weswegen er sich zum vereinbarten Treffpunkt am Amtsgericht Leipzig begab. Am Treffpunkt übergab er Gold im mittleren fünfstelligen Wert. Auf dem Rückweg vom Amtsgericht wurde der Betrug aufgedeckt und die Polizei informiert. Die Polizei ermittelt wegen Betrug.

Betrug

Ort: Bad Lausick, Straße der Einheit

Zeit: 20.09.2021, gegen 12:00 Uhr

Gestern Mittag wurde ein 82-Jähriger auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes von einem älteren Mann angesprochen. Dieser behauptete gemeinsam mit ihm zur Schule gegangen zu sein. Die beiden verabredeten ein Treffen bei dem 82-Jährigen zu Hause. Bei dem Treffen bat der Fremde unter einem falschen Vorwand um Bargeld. Während des Gesprächs klingelte der angebliche Sohn des Fremden und kam ebenfalls in die Wohnung. Nachdem sie gegangen waren, stellte der Senior fest, dass seine Geldbörsen durchsucht wurden und Geld fehlte, auch Teile seiner Geldsammlung waren verschwunden. Insgesamt beläuft sich der Stehlschaden auf einen hohen vierstelligen Betrag. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahl aufgenommen.

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Ort: Wiedemar (OT Grebehna), S1/ Zwochauer Straße

Zeit: 05.09.2021, gegen 06:00 Uhr

Auf der Staatsstraße 1 in der Örtlichkeit Grebehna, in Höhe der Hausnummer 5, fuhr ein mit drei Personen besetzter schwarzer Lexus in Richtung Leipzig. In einer Rechtskurve kam dem 30-jährigen Fahrer ein Lkw entgegen. Dieser schnitt die Kurve, sodass es zum Zusammenstoß kam. Dabei wurde der Lexus so stark beschädigt, dass er in der Folge abgeschleppt werden musste. Der Lkw setzte seine Fahrt, ohne Kontaktdaten zu hinterlassen, unverändert fort. Aufgrund der örtlichen Lage war der Lastkraftwagen sofort aus dem Sichtbereich verschwunden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem unbekannten Lastkraftwagen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92291.htm