Unternehmen dürfen mit Projektfotos für sich werben

Zuletzt aktualisiert:

Ein alter Spruch besagt: Klappern gehört zum Handwerk, das heißt so viel wie: Werbung gehört zum Geschäft und man darf die geleistete Arbeit beim Kunde ruhig zeigen. Zum Beispiel auf der eigenen Unternehmens-homepage. Sollte dabei zu sehen sein, für welches Unternehmen man gearbeitet hat, verstößt das nicht unbedingt gegen die Persönlichkeitsrechte des Auftragsgebers. Die Fotos dürfen im Netz bleiben, so das Oberlandesgericht Brandenburg.

dpa Aktenzeichen: 12 U 114/19