Versammlungsgeschehen in Leipzig und am Flughafen | Wahlplakate..

Zuletzt aktualisiert:

Versammlungsgeschehen in Leipzig und am Flughafen | Wahlplakate beschädigt | Fahrzeug gestohlen

Einsatz der Polizeidirektion Leipzig anlässlich des Versammlungsgeschehens am 4. September 2021

 

Ort: Landkreise Leipzig und Nordsachsen, Stadtgebiet Leipzig, Flughafen Leipzig/Halle

Zeit: Samstag, 4. September 2021

Die Polizeidirektion Leipzig hat heute mit Unterstützung durch Polizeien weiterer Bundesländer und der Bereitschaftspolizei einen Einsatz zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie zum Schutz der Versammlungsfreiheit durchgeführt. Neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen und Versammlungen im Stadtgebiet Leipzig und im Landkreis Leipzig lag ein Schwerpunkt auf einer Demonstration von Leipzig zum Flughafen Leipzig/Halle verlaufend, die mit 500 Teilnehmern angezeigt war.

Der überwiegende Teil der angemeldeten und genehmigten Versammlungen ist inzwischen ohne größere Vorkommnisse zu Ende gegangen. Gleichwohl bleiben Einsatzkräfte über die Nacht und am morgigen Sonntag im Einsatz, um beispielsweise eine Veranstaltung eines Kanzlerkandidaten im Bundestagswahlkampf abzusichern.

Die Fahrraddemo zum Flughafen unter dem Motto Umbau zum sicheren Hafen statt Ausbau verzeichnete von Beginn an deutlich weniger Teilnehmer als angezeigt. In der Spitze nahmen lediglich bis zu 100 Personen teil. Zum Ende wurde die Route der Versammlung durch die Versammlungsleitung im Einvernehmen mit der Versammlungsbehörde angepasst und endete kurz nach 18 Uhr am Parkplatz vor dem Check-In-Bereich des Flughafens Leipzig/Halle. Sie verlief völlig friedlich.

Im Rahmen der Kundgebung Better Together in der Leipziger Innenstadt beleidigte gegen 14:45 Uhr ein unbekannter Mann den Betreiber eines Standes. In der weiteren Folge schlug der Unbekannte gegen den Stand und entfernte sich vom Ort. Ob tatsächlich ein Schaden entstanden ist, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts einer Beleidigung und Sachbeschädigung aufgenommen.

Auf dem Eutritzscher Markt wurde gegen 16:45 Uhr eine Spontanversammlung unter dem Motto Eine echte Alternative angezeigt und durch die vor Ort anwesende Versammlungsbehörde beschieden. Die Versammlung fand in dem Zeitraum von 16:50 Uhr bis 17: 50 Uhr mit bis zu 19 Teilnehmern statt und verlief friedlich und störungsfrei. Sie wurde als Gegenprotest zu einer Wahlkampfveranstaltung der Partei AfD durchgeführt. (oh,tl)

Wahlplakate beschädigt

Ort: Wurzen, Dresdener Straße bis Goethestraße

Zeit: 04.09.2021, zwischen 08:00 Uhr und 09:00 Uhr

Unbekannte beschädigten in Wurzen von der Dresdener Straße an bis zum Abzweig zur Goethestraße insgesamt zwölf Wahlplakate der Parteien CDU, FDP, SPD und DIE LINKE. Die Plakate wurden von den Straßenlaternen heruntergerissen und teilweise auf die Straße oder den Fußweg geworfen. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 300 Euro. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (db)

Fahrzeug gestohlen

Ort: Schkeuditz, Flughafenstraße

Zeit: 03.09.2021, gegen 18:30 bis 04.09.202, 10:00 Uhr

Unbekannte entwendeten von einem öffentlichen Parkplatz einen verschlossenen VW T5 in der Farbe Schwarz mit dem amtlichen Kennzeichen L-HR 8181. Der Wert des Fahrzeuges liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

Brennendes Auto nach Unfall

Ort: Grimma (Großbothen), Grimmaer Straße

Zeit: 04.09.2021, 10:30 Uhr

Der Fahrer (52) eines Mercedes Vito fuhr auf der Bundesstraße 107 von Großbothen kommend in Richtung Nimbschen. Kurz nach dem Ortsausgang Großbothen kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Das Fahrzeug blieb im Straßengraben liegen und fing in der Folge Feuer. Der Fahrer konnte durch Ersthelfer aus dem Auto befreit werden und wurde durch den eingetroffenen Rettungsdienst medizinisch versorgt. Die Feuerwehren Grimma, Großbothen und Großbardau löschten das Fahrzeug. Die Bundesstraße 107 wurde zwischenzeitlich vollgesperrt. Am Mercedes entstand Totalschaden. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (db)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83552.htm