Versammlungsgeschehen und Finale des „Wernesgrüner Sachsenpokals“..

Zuletzt aktualisiert:

Versammlungsgeschehen und Finale des Wernesgrüner Sachsenpokals am 29. Mai 2021

Ort: Leipzig (Stadtgebiet)

Die Polizeidirektion Leipzig hat mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei und Polizistinnen und Polizisten aus Bayern einen Einsatz zur Absicherung von mehreren Versammlungen und Veranstaltungen im Leipziger Stadtgebiet durchgeführt.

Einen Schwerpunkt bildete dabei die Kundgebung der Bewegung Leipzig auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht. Deren Teilnehmeranzahl blieb aber deutlich unter den angemeldeten Zahlen zurück.

Während des Versammlungsverlaufes wurde bekannt, dass ein Redner möglicherweise volksverhetzende Inhalte in seinem Beitrag öffentlich kundgab. Aus diesem Grund wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und vor Ort die notwendigen strafprozessualen Maßnahmen getroffen. Neben Identitätsfeststellungen erfolgte auch die Sicherung von Beweismitteln. Gleichwohl geht die Kriminalpolizei davon aus, dass noch weitere Personen diese Rede gehört haben und bittet deswegen, dass sich diese als Zeugen zur Verfügung stellen.

Sie werden gebeten, sichbei der Kriminalpolizeiinspektion, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

Darüber hinaus verliefen die weiteren Versammlungen sowie das Finale des Fußballspiels anlässlich des Wernesgrüner Sachsenpokals bis zur Beendigung des Polizeieinsatzes friedlich und aus hiesiger Sicht ohne Vorkommnisse.

Sollten weitere relevante Ereignisse über diesen Stand der Medieninformation heraus bekannt werden, berichtet die Stabsstelle Kommunikation am morgigen Sonntag nach.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81534.htm