Versuchte räuberische Erpressung | Brand eines leerstehenden..

Zuletzt aktualisiert:

Versuchte räuberische Erpressung | Brand eines leerstehenden Bürogebäudes | Betrunkener Autofahrer rammt Pkw und landet auf einem Feld

Versuchte räuberische Erpressung

Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Idastraße

Zeit: 08.10.2020, gegen 16:45 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag wurde der Polizei gegen 17:20 Uhr durch Hinweisgeber eine Schlägerei zwischen zwei Personengruppen gemeldet. Demnach sollen fünf Unbekannte der einen Gruppe von einem unbekannten Geschädigten der anderen Personengruppe Bargeld in Höhe von 20 Euro gefordert und diesem Gewalt angedroht haben. Zwei Personen sollen sich daraufhin von der Gruppe entfernt haben, wobei sie durch die fünf Unbekannten verfolgt wurden. Im weiteren Verlauf sollen die Unbekannten auf einen der Flüchtenden mit Knüppeln, Hockeyschlägern und einer Kette eingeschlagen haben. Beim Eintreffen von Polizeieinsatzkräften waren weder die Tatverdächtigen noch der Geschädigte am Ort. Es wurden Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (pj)

 

Brand eines leerstehenden Bürogebäudes

Ort: Leipzig (Großzschocher), Gerhard-Ellrodt-Straße

Zeit: 08.10.2020, gegen 17:00 Uhr

Polizeibeamte erhielten am gestrigen späten Nachmittag den Hinweis, dass es in einem leerstehenden Bürogebäude in der Gerhard-Ellrodt-Straße brennen soll. Die Beamten fuhren zum Ort und stellten fest, dass ein Dachstuhl in Flammen stand. Einsatzkräfte der Feuerwehren von der Leipziger Westwache und der Südwest-Wache waren bereits vor Ort und führten Löscharbeiten durch. Es wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (pj)

 

Winterräder aus Sattelzug gestohlen

Ort: BAB 14 Km 54,30 i. R. Magdeburg, Parkplatz Muldental Nord

Zeit: 07.10.2020 bis 08.10.2020

Unbekannte brachen vergangene Nacht die Ladeklappe eines rumänischen Lkw auf, während der Fahrer seine Nachtruhe hielt. Aus dem Auflieger wurden circa 30 Winterreifen für Pkw gestohlen. Der Stehlschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines Bandendiebstahls. (db)

 

Einbruch in Sattelauflieger

Ort: BAB 14, Km 30,7 i.R. Dresden Parkplatz Mühlenberg

Zeit: 07.10.2020, gegen 22:00 Uhr bis 08.10.2020, gegen 10:00 Uhr

Unbekannte brachen in einen polnischen Sattelauflieger (Typ: Krone) ein, während der Fahrer (49) schlief. Daraus entwendeten diese eine Pappkiste, in der sich Kleidungsstücke befanden. Am Sattelauflieger entstand ein Sachschaden in geringer Höhe. Der Stehlwert ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts eines Bandendiebstahls. (db)

 

Betrunkener Autofahrer rammt Pkw und landet auf einem Feld

Ort: Naunhof, Klingaer Straße/Parthenstein (Klinga), S 45

Zeit: 08.10.2020, gegen 19:00 Uhr bis gegen 23:25 Uhr

Gestern streifte zwischen 19:00 Uhr und 22:50 Uhr ein noch zunächst Unbekannter mit seinem VW Touran in der Klingaer Straße in Naunhof beim Vorbeifahren einen geparkten Audi A3. Danach verließ der Fahrer die Unfallstelle pflichtwidrig. Am Audi entstand dem Eigentümer (21) ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Gegen 23:25 Uhr fiel der VW Touran erneut auf, als er auf der Staatsstraße 45 von Großsteinberg kommend in Richtung Klinga fuhr. An einer Baustellenausfahrt kam dieser von links ab und landete auf einem Feld. Zufällig fuhr der 21-jährige Besitzer des Audi A3 an der Unfallstelle vorbei und informierte die Polizei.

Die eintreffenden Beamten stellten am Steuer einen Mann (39, polnisch) fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,68 Promille. Das Fahrzeug wies frische Unfallspuren auf, die zu den verursachten Schäden an dem Audi passten. Bei dem Unfall verletzte sich der 39-Jährige schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Führerschein des Fahrers wurde beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs. (db)

 

Radfahrerin angefahren und schwer verletzt

Ort: Torgau, Dommitzscher Straße/Dr.-Külz-Ufer

Zeit: 08.10.2020, gegen 13:00 Uhr

Gestern Mittag fuhr eine 80-Jährige (deutsch) mit einem BMW 316i auf der Dommitzscher Straße in Richtung Bahnhofsstraße in Torgau. An der Kreuzung Dr.-Külz-Ufer übersah die Pkw-Fahrerin eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrerin (60). Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Radfahrerin stürzte. Sie wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. An dem BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die 80-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall zu verantworten. (db)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75901.htm