Versuchter Einbruch in Tankstelle | Graffiti-Täter gestellt..

Zuletzt aktualisiert:

Versuchter Einbruch in Tankstelle | Graffiti-Täter gestellt | Autofahrer mit 2,5 Promille

Versuchter Einbruch in Tankstelle

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Permoserstraße

Zeit: 14.11.2021, gegen 00:30 Uhr

In der Nacht vom vergangenen Samstag zu Sonntag versuchte ein unbekannter Tatverdächtiger, in eine Tankstelle einzubrechen. Er warf hierzu einen Gullydeckel mehrfach gegen die Scheibe des Nachtschalters. Nachdem dies keinen Erfolg hatte, entfernte sich der Unbekannte wieder. An der Scheibe entstand ein Schaden von noch nicht beziffertem Wert. Der Tatverdächtige, der mit einem E-Scooter das Gelände der Tankstelle befuhr, entfernte sich in unbekannte Richtung. Er kann wie folgt beschrieben werden:

circa 1,80 Meter groß

schlanke Gestalt

schwarze Jacke mit Kapuze, dunkle Jeans und Handschuhe, schwarz/weiße Sneaker

schwarze Mund-Nasen-Bedeckung

Hinweise zum Tatgeschehen oder dem unbekannten Tatverdächtigen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Ermittelt wird wegen des Versuchs eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (cg)

Graffiti-Täter gestellt

Ort: Leipzig (Grünau-Ost), Asternweg

Zeit: 14.11.2021, gegen 08:00 Uhr

Am vergangenen Sonntagmorgen beobachteten Zeugen, wie zwei Tatverdächtige (19 und 21, deutsch) eine Litfaßsäule, Pkws, Hauswände und andere Objekte mit roter Farbe besprühten und informierten die Polizei. Noch während der Anfahrt der Polizeibeamten flüchteten die beiden. Dabei kam der 21-Jährige mit seinem Fahrrad zu Fall, nachdem er gegen einen geparkten Pkw stieß. Er verletzte sich durch den Sturz. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille und es bestand der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt, der Verletzte im Krankenhaus behandelt. Der zweite Tatverdächtige konnte ebenfalls bekannt gemacht werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden beide aus diesen wieder entlassen. Sie müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten, der 21-Jährige zudem wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. (cg)

Autofahrer mit 2,5 Promille

Ort: Borna, Liebes-Kirsch-Allee

Zeit: 14.11.2021, 16:25 Uhr

Zeugen wurden gestern Nachmittag in Borna auf einen Pkw Opel Combo aufmerksam, der auf eine Bordsteinkante fuhr und dort hängen blieb. Hinzugerufene Polizeibeamte stellten den Fahrer (61, deutsch) in seinem Fahrzeug fest. Zunächst reagierte der Mann nicht auf die Beamten. Als die Beamten die Tür des Fahrzeugs öffneten, bemerkten sie bereits erheblichen Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Bei dem 61-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er darf vorerst keine fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeuge mehr führen und muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (sf)

Schuppenbrand

Ort: Brandis (Beucha), Dorfring

Zeit: 15.11.2021, gegen 04:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte heute in den frühen Morgenstunden ein mit Brennholz gefüllter Holzschuppen. Die Freiwillige Feuerwehr Brandis kam zum Einsatz. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Wolfshainer Straße bis Dorfring voll gesperrt werden. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (sf)

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ort: Grimma, Bundesstraße 107

Zeit: 14.11.2021, 15:55 Uhr

Der Fahrer (23, deutsch) eines Pkw Audi befuhr die Bundesstraße 107 in südöstliche Richtung und hatte die Absicht, nach rechts auf die Staatsstraße 11 in Richtung Großbardau abzubiegen. Er überfuhr vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit eine Mittelinsel und geriet in den Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw Renault, der die Staatsstraße 11 in Richtung Grimma befuhr. Die Fahrerin (39) des Renaults und der Beifahrer (22) des Audi wurden leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Der 23-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er darf vorerst keine fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeuge mehr führen und muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (sf)

Brand von Mülltonnen

Ort: Leipzig (Paunsdorf), Haselstraße

Zeit: 14.11.2021, gegen 03:15 Uhr

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag setzten Unbekannte auf bisher nicht bekannte Art und Weise zehn Mülltonnen in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr löschte den Brand. Es kam zu keiner Verletzung von Personen oder Beschädigungen an Gebäuden. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Es wird ermittelt wegen Sachbeschädigung. (cg)

Einbruch in Büro

Ort: Machern (Gerichshain)

Zeit: 12.11.2021 bis 14.11.2021, gegen 18:00 Uhr

Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende durch Einschlagen einer Scheibe in die Räume einer Firma ein. Dort entwendeten sie aus einem Büro Kommunikationselektronik und Zubehör. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus, es entstand Sachschaden von circa 500 Euro. Die Ermittlungen zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen. (cg)

Unfall zwischen Radfahrern mit einem Schwerverletzten

Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Prager Straße/Naunhofer Straße

Zeit: 14.11.2021, 11:55 Uhr

Gestern Mittag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern an der Einmündung der Naunhofer Straße zur Prager Straße. Ein 38-jähriger Radfahrer (deutsch) querte die Prager Straße in westliche Richtung und stieß auf der gegenüberliegenden Seite mit einer 56-jährigen Radfahrerin zusammen, wodurch diese schwer verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der 38-Jährige muss sich nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung verantworten. (cg)

Diebstahl aus Wurstautomat

Ort: Grimma (Grechwitz)

Zeit: zwischen 14.11.2021, 20:00 Uhr, und 15.11.2021, 06:00 Uhr

Unbekannte hebelten den frei zugänglichen Wurstautomaten auf und entwendete verschiedene Wurst- und Fleischwaren. Bargeld wurde nicht entwendet. Der Stehlschaden liegt im niedrigen vierstellen Bereich, der entstandene Sachschaden wurde mit 500 Euro angegeben. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (cg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_85191.htm