Von jungen Männern "abgezogen"/Wartungsfahrzeug angegriffen/"Wie..

Zuletzt aktualisiert:

Von jungen Männern "abgezogen"/Wartungsfahrzeug angegriffen/"Wie von Geisterhand verschwunden"/Kiste mit Wurst geklaut

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ergänzungsmeldung zu VW Golf wieder aufgetaucht

Gegen die beiden Heranwachsenden (19), die Sonntagmorgen von Polizisten in der Leipziger Shakespearestraße an einem aus einer Straftat stammenden VW Golf vorläufig festgenommen worden waren, ist Untersuchungshaft erlassen worden. (siehe gestrige Pressemitteilung VW Golf wieder aufgetaucht)

Demnach erließ die Ermittlungsrichterin gestern Nachmittag auf Antrag der Leipziger Staatsanwaltschaft gegen die beiden Männer Haftbefehl wegen schwerer räuberischer Erpressung und setze diesen umgehend in Vollzug. (MB)

Von jungen Männern abgezogen

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest), Friedrich-Ebert-Straße/Höhe Hinrichsenstraße

Zeit: 24.06.2019, gegen 20:15 Uhr

Drei Jugendliche (17) sind gestern Abend von einer Gruppe junger Männer angesprochen und zur Herausgabe ihrer Ausweise und Portmonees aufgefordert worden. Mit Worten und Gesten verliehen die Erpresser ihrem Verlangen Nachdruck, so dass die 17-Jährigen aus Sorge vor Repressalien folgten. Hernach nahmen diese aus den Portmonees das Bargeld in Höhe einer zweistelligen Summe. Sie hätten einen ihrer Brüder abgezogen und würden nun das Geld zurückverlangen, so die Begründung der Erpresser. Die 17-Jährigen erkannten jedoch sofort, dass dies ein Vorwand war, um ihre Tat zu rechtfertigen.

Nach dem Geschehen folgten die 17-Jährigen den Erpressern von der Waldstraße über die Fregestraße bis zur Tschaikowskistraße, riefen zwischenzeitlich die Polizei und gaben eine Personenbeschreibung durch. So konnten Polizisten zwei junge Männer (15, 18) auf der Funkenburgstraße feststellen, die der Täterbeschreibung verdächtig ähnlich sahen und diese namentlich bekannt machen. Gegen sie wird nun wegen räuberischer Erpressung ermittelt. (MB)

Vereinshaus heimgesucht

Ort: Leipzig (Schleußig)

Zeit: 24.06.2019, gegen 20:35 Uhr bis gegen 22:10 Uhr

Während die Mitglieder eines Sportvereins der Abteilung Kanu trainierten, verschaffte sich ein unbekannter Langfinger Zutritt in den Umkleideraum der Männer. Er öffnete mit einem Werkzeug zwei Spinde, entnahm Kleidung, die Smartphone und ein Portmonee samt Geldkarten, Ausweise, Führerschein und Geld. Anschließend verschwand er samt der Beute.

Erst nach dem Training stellten die Sportler den Einbruch fest und informierten die Polizei. Sie beschrieben einen unbekannten Mann, welcher sich schon vor dem Training auf dem Gelände des Kanuvereins aufhielt und möglicherweise im Zusammenhang zur Tat stehen könnte. Demnach handelte es sich um einen ca. 175 cm großen, ca. 30 Jahre alten Mann von kräftiger Statur. Eine Tätowierung am linken Oberarm war besonders markant, so die Sportler.

Wem ist der Mann ebenfalls aufgefallen? Wer kennt dessen Identität?

Hinweise nimmt dasPolizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222, in 04207 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 9460-0 entgegen. (MB)

Hecke angezündet

Ort: Leipzig (Lindenau), Friesenstraße

Zeit: 24.06.2019, gegen 23:20 Uhr

Ein Hinweisgeber teilte der Rettungsleitstelle mit, dass er einen Feuerschein in einer Kleingartenanlage wahrgenommen hatte. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Leipzig-West und der Freiwilligen Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg sowie die Polizei waren schnell am Ort. Es handelte sich um die Kleingartenanlage Schreiberverein Leipzig-Lindenau. Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten. Nach den ersten vorliegenden Erkenntnissen wurde der Zaun vor dem Garten durch einen unbekannten Täter angezündet. Das Feuer breitete sich schnell aus, griff auf das Vordach der Laube über, konnte aber hier gestoppt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch aus. (Vo)

 

Wartungsfahrzeug angegriffen

 

Ort: Leipzig (Lindenau), Endersstraße

Zeit: 24.06.2019, gegen 13:40 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug eine Hecktürscheibe eines Kastenwagen Fiat Ducato ein. Es handelte sich dabei um ein Wartungsfahrzeug für Spielautomaten. Anschließend entwendete er von der Ladefläche eine Geldkassette mit einem mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Der 51-jährige Fahrer des Fahrzeuges befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Gaststätte, um die darin aufgestellten Spielautomaten zu entleeren. Noch während der ersten Ermittlungen vor Ort meldete sich ein 20-jähriger Zeuge. Seine Freundin und er konnten Angaben zum unbekannten Täter machen. Eine männliche Person mit dunkler Hautfarbe hatte die Heckscheibe des Fiat Ducato eingeschlagen. Anschließend stieg der unbekannte Täter auf ein Fahrrad und fuhr vom Lieferwagen aus auf dem Fußweg in Richtung Engertstraße davon. Er bog in der Folge noch vor der Engertstraße nach links auf einen von der Endersstraße abgehenden Fahrradweg ab. Der unbekannte Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

- 35 bis 40 Jahre alt

- ca. 1,75 bis 1,80 m groß und schlank

- schwarzes Basecape mit rotem Schirm

- auffällige rote Turnschuhe (knöchelhoch)

- dunkles Oberteil

- dunkle kurze Hose

- auf dem Rücken trug er einen dunklen Rucksack

- besonderes Merkmal: auffällige tiefe Akne-Narben im Gesicht

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (Vo) 

Keinen gültigen Fahrschein - Kopfstoß!

Ort: Leipzig (Zentrum-Nordwest), Waldstraße

Zeit: 24.06.2019, gegen 12:30 Uhr

Mehrere Fahrausweisprüfer waren in einer Straßenbahn der Linie 15 in Richtung Meusdorf unterwegs. Dabei stellten sie eine unbekannte männliche Person fest, die keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen konnte. Dieser Mann war in Begleitung einer weiblichen Person. Es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Daraufhin bat der 51-jährige Straßenbahnfahrer, dass die männliche Person und ihre Begleitung aussteigen. Daraufhin setzte der Mann zum Kopfstoß gegen den Straßenbahnfahrer an und traf diesen im Bereich des Gesichtes. Der 51-Jährige wurde verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Anschließend entzogen sich der Mann und seine Begleitung den weiteren Prüfungshandlungen der Fahrausweisprüfer und flüchteten in Richtung Käthe-Kollwitz-Straße. Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:

1. Person:

- männlich

- 20 bis 25 Jahre

- 175 180 cm groß

- athletische Figur

- nordafrikanisches Aussehen, braune Hautfarbe

- schwarze kurze Haare, Igelschnitt

- schwarze Bomberjacke

- weißes T-Shirt

- dunkle Hose

- schwarzer Brustbeutel

- silberne Kette

2. Person:

- weiblich

- 20 bis 25 Jahre

- 165 bis 170 cm groß

- braune Hautfarbe

- schwarze, glatte Haare, Pferdeschwanz (Vo)

Ladendieb wehrte sich

Ort: Leipzig (Lindenau), Lindenauer Markt

Zeit: 24.06.2019, gegen 19:15 Uhr

Wahrscheinlich schon mit dem Ziel sich kostenlos zu bedienen, betrat gestern Abend ein 28-jähriger Leipziger einen Supermarkt. Dort steckte er sich fünf Flaschen Hochprozentigen in seinem mitgebrachten Rucksack und passierte gleich darauf den Kassenbereich. Doch ein Ladendetektiv hatte den Langfinger bereits im Visier und nahm ihn gemeinsam mit einem Security-Mitarbeiter in Empfang. Sie sprachen den Mann aufgrund des Diebstahls an, woraufhin jener verbal ausfällig wurde und gegen den Mitarbeiter der Sicherheitsfirma trat. Gleich darauf konnte er aus dem Geschäft flüchten, verfolgt von den beiden Männern sowie noch einem Angestellten des Einkaufsmarktes. Etwa 100 Meter nach dem Ausgang des Marktes stellten ihn die Zeugen. Als sie ihn festhalten wollten, kam es zum Gerangel, da sich der Ladendieb vehement wehrte und um sich schlug. Er wurde zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festgehalten. Diese setzten ihn in den Streifenwagen; stellten zuvor jedoch noch das Diebesgut sicher. Dort zeigte sich der vorläufig Festgenommene renitent, schlug mit dem Kopf gegen die Scheiben und versuchte zu flüchten, was jedoch von den Gesetzeshütern verhindert werden konnte. Gegen den 28-Jährigen wird wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (Hö)

Wie von Geisterhand verschwunden

Ort: Leipzig (Paunsdorf), Paunsdorfer Allee, Parkplatz vor Paunsdorf Center

Zeit: 24.06.2019, gegen 06:30 Uhr

Der Fahrer einer Bäckerei traf morgens auf dem Parkplatz vor dem Eingang des Paunsdorf Centers ein, um eine Filiale mit Backwaren zu beliefern. Er stellte das Fahrzeug, einen weißen Lkw Mercedes, ordnungsgemäß gesichert ab. Danach öffnete er den Laderaum, entlud die Ware, schloss das Ladeboard und verriegelte es. Danach verschloss er das Fahrzeug wieder ordnungsgemäß. Er ging ins Paunsdorf Center, kehrte nach etwa fünf Minuten wieder zurück und musste feststellen, dass sowohl die Fahrertür als auch das Ladeboard offen standen. Aus dem Laderaum fehlte eine Box mit mehreren Geldkassetten samt den Tageseinnahmen verschiedener Filialen. Sofort verständigte er die Polizei. Zur Höhe des Gesamtschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls wurden aufgenommen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Gestohlener Opel wieder da

(s. Pressemitteilung vom 24.06.2019 Einbruch auf Firmengelände)

Ort: Böhlen (Großdeuben), Straße des Friedens/Gaschwitz, Oststraße

Zeit: 24.06.2019, 16:55 Uhr

Der am Wochenende von unbekannten Tätern von einem Baustellengelände gestohlene Opel Zafira ist wieder da. Polizeibeamte stellten das Fahrzeug am Nachmittag in Gaschwitz, Oststraße 6 fest. Die Beamten veranlassten das Abschleppen des Opels zur Sicherstellung zwecks kriminaltechnischer Untersuchung. Die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern dauern noch an. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Brand eines Fahrzeuges

Ort: Bad Düben, Schmiedeberger Straße

Zeit: 24.06.2019, gegen 23:20 Uhr bis gegen 23:35 Uhr

Unbekannter Täter setzte auf bisher unbekannte Art und Weise den am Straßenrand abgestellten schwarzen Peugeot der 48-jährigen Halterin in Brand. Ein in der Nähe stehender Baum wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Düben waren schnell am Ort und löschten den Brand. Nach den ersten Erkenntnissen brannte der ganze Bereich des Motorraums aus. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und abgeschleppt. Die Brandursachenermittler werden im Laufe des Tages mit den Untersuchungen beginnen. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Kiste mit Wurst geklaut

Ort: Schkeuditz, Rathausplatz

Zeit: 25.06.2019, gegen 03:45 Uhr

Heute Nacht lieferte ein Fahrer einer Firma Lebensmittel an Bäckerei-Filialen aus. Er packte einige Kisten aus seinem Lkw und stellte diese auf die Laderampe. Gleich darauf betrat er für einen Moment das Geschäft. Als er wieder herauskam, musste er das Fehlen einer Kiste mit Wurst feststellen und suchte in der näheren Umgebung. Wenige Meter entfernt stand diese auch, aber bis auf wenige Wurstwaren war der Inhalt im Wert von ca. 500 Euro wie vom Erdboden verschluckt. Sofort setzte der Mann die Polizei in Kenntnis. Den Beamten gegenüber gab er an, dass zur Zeit seiner Auslieferung ein Pärchen auf einer Bank gegenüber gesessen habe, welches aber dann verschwunden war. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl und Unterschlagung. (Hö)

 

Verkehrsgeschehen

 

Landkreis Nordsachsen

Auto kollidierte mit Krad

Ort: Delitzsch, Leipziger Straße

Zeit: 24.06.2019, gegen 13:30 Uhr

Gestern Mittag befuhr die Fahrerin (29) eines Renault die Leipziger Straße stadtauswärts. Kurz vor dem Bahnübergang bog sie unerlaubt (Fahrstreifenbegrenzung) nach links auf ein Grundstück ab. Dabei beachtete sie ein entgegenkommendes Krad (Fahrer: 49) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Motorradfahrerin stürzte und verletzte sich leicht. Die Frau musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An Auto und Honda entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Die Renault-Fahrerin hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65710.htm